Das Startdatum der dritten Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ hat Netflix sehr spontan angekündigt und dabei auch mitgeteilt, dass die vierte Staffel das Serienfinale sein wird.

Mit dem obigen Trailer zur dritten Staffel outet Netflix das Haupthema der neuen Folgen und die Premiere auf der Plattform am 23. August 2019. Gleichzeitig hat der Streaming-Anbieter die Öffentlichkeit informiert, dass eine vierte Staffel auf dem Weg ist, diese dann aber die letze sein soll, wie Hollywood Reporter berichten.

„Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 4: Was für ein Serienfinale erwartet uns?

Wie wir ja nun wissen, wurde Bryce ermordet und die Frage der dritten Staffel lautet: Wer war das? Da eine illustre Runde den Kreis der Verdächtigen bildet, lässt sich da einiges ermitteln und prüfen und anscheinend rückt Bryce‘ Mama in den Hauptcast und passt auf, dass das Verbrechen auch verfolgt und der Täter oder die Täterin ermittelt wird. Wird die Serie jetzt zur Krimiserie? Und wird der Fall geklärt am Ende der dritten Staffel oder müssen wir uns auf einen ganz unangenehmen Cliffhanger einstellen?

Oder ist der harte Spoiler im Trailer gar keiner und die Serie wird sich nur am Rande um die Aufklärung der Tat drehen und ein anderes Problemfeld rückt im Laufe der Staffel in den Vordergrund und dann kommt der harte Cliffhanger?

Das muss nicht sein, die frühe Ankündigung dient vielleicht gar nicht der Beruhigung der Fans, sondern soll vielmehr die zahlreichen Kritiker der Serie aus dem pädagogischen Bereich und der Krisenintervention besänftigen, die nicht müde werden, Netflix um die Einstellung der Serie zu bitten. Mit dem Herausschneiden der umstrittensten Szene aus der ersten Staffel hat Netflix schon ein Zugeständnis gemacht und jetzt signalisieren sie eventuell, dass sie zwar immer noch fortfahren mit der Produktion, aber das Ende jetzt absehbar ist. Zudem haben sie deutlich garantiert, dass die dritte Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ keinen Selbstmord enthält.

Wie Hollywood Reporter jedenfalls wissen wollen, ist die Produktion der vierten Staffel schon gestartet.

Doch jetzt gilt es zunächst, den Start der dritten Staffel am 23. August abzuwarten. Alle Folgen werden gleichzeitig online gestellt, Netflix könnt ihr einmalig 30 Tage kostenlos testen.

Beachtet immer und erzählt es weiter:

Habt ihr Selbstmordgedanken und das Gefühl, euch niemandem anvertrauen zu können? Sucht euch Hilfe im professionellen Umfeld! Oftmals hängen Suizidgedanken und psychische Störungen zusammen. Das ist ebenfalls nichts, dessen ihr euch schämen müsstet. Missbrauch von Substanzen, Depressionen, Borderline-Störung, dissoziative Persönlichkeitsstörungen und viele andere problematische Krankheiten und Verhaltensweisen lassen sich heutzutage sehr gut behandeln.

Telefon-Seelsorge: 0800 111 0 111 & 0800 111 0 222 (anonym und vertraulich)

Infos bei der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention - DGS

In Deutschland nehmen sich ungefähr 10.000 Menschen im Jahr das Leben. Es ist auch für die Angehörigen wichtig, dass sie offen über Suizid sprechen können, ohne befürchten zu müssen, dass sie gesellschaftlich ausgegrenzt werden. Redeverbote sind für niemanden eine Hilfe, sondern das falsche Signal. Passt aufeinander auf!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare