Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Walking Dead Staffel 7 Folge 12 Review: Say Yes

Walking Dead Staffel 7 Folge 12 Review: Say Yes

Walking Dead Staffel 7 Folge 12 Review: Say Yes
© AMC

„Walking Dead“ steuert noch immer im Schneckentempo auf den großen Endkampf zu. Michonne und Rick feiern verspätete Flitterwochen - Zombie-inclusive. Rosita trifft eine selbstmörderische Entscheidung. Und was ist nur mit den Spezialeffekten bei „Walking Dead“ los?

Poster The Walking Dead Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Season 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 9

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 10

Streaming bei:

Der Zug ist offiziell abgefahren. Wer nach dem Midseason-Finale von Staffel 7 noch glaubte, dass die Geschichte endlich an Tempo gewinnt, hat sich geirrt. Der Kampf gegen Negan liegt noch in weiter Ferne. Stattdessen bekommen wir pro Episode minutiös die tagtäglichen Vorbereitungen der einzelnen Lagern zu sehen. Wer sich darauf einlässt wird mit interessanten Passagen, aber auch viel Schwachsinn „belohnt“.

Richonne: Bis das der Tod uns scheidet

Es ist das erste Mal, dass wir Rick (Andrew Lincoln) und Michonne (Danai Gurira) wirklich als Liebende erleben. Ihre Beziehung spielte sich sonst eher als blasse Fußnote am Rande der Ereignisse ab. Klar die beiden sind gute Kämpfer und Anführer, aber warum wurden sie wirklich zum Paar? Diesmal bekommen wir einen Einblick in die Dynamik zwischen den beiden, die von viel Harmonie und Humor geprägt ist. Da macht es auch überhaupt nichts, dass sie nach tagelange Suche nur eine Waffe vorzuweisen haben. Im Grunde ist die Mission auch gar nicht Ricks Hauptanliegen. Er möchte einfach nur ein bisschen Zeit mit seiner Liebsten verbringen, bevor das große Gemetzel beginnt.

Doch wie der Zufall so will, treffen sie auf eine zombieverseuchte(n) Militärbasis/Freizeitpark, der mit Vorräten und einem Haufen Maschinengewehren bestückt ist. Michonne und Rick könnten das ganze in ein paar Minuten abhaken, wenn da nicht kleiner Unfall wäre. Rick will ein Reh erlegen, dass sich in den Park verirrt hat (Rehe fühlen sich nämlich von lauten Geräuschen und Horden von Beißern magisch angezogen. Ist doch logisch!). Dabei wird er von einer Gruppe von „Beißern“ eingekesselt. Michonne kommt zur Hilfe, doch es ist zu spät. Die Zombies zerfleischen den wehrlosen Körper und Michonne lässt ihre Katana fallen, um ebenfalls mit ihrem Liebsten zu sterben. Doch natürlich ist Rick gar nicht tot, sondern kommt als Schachtelteufel aus einer Kiste gekrochen.

The Walking Dead im Stream

Diese Fake-Tode sind ja schon lange ein Ärgernis bei „Walking Dead“ und reissen niemanden mehr vom Hocker. Was einen umso mehr erstaunt, ist die grausig schlechte Animation des Rehs, das an schnell zusammengezimmerte Internet-Memes erinnert. So niedrig kann das Budget von „Walking Dead“ doch gar nicht sein? Oder haben sie etwa alles in der neunten Folge mit dem Mega-Zombie-Kill verpulvert? Hoffen wir mal, dass der Kampf gegen Negan nicht mit Handpuppen nachgestellt wird.

The Walking Dead Staffel 7 Deutscher Start: So geht es weiter

Interessant ist wiederum Michonnes Reaktion auf Ricks scheinbaren Tod. Rick will ihr klar machen, dass sie im Kampf gegen Negan viele gute Menschen verlieren werden. Ja vielleicht sogar ohne einander weiterleben müssen - ein harter Brocken für die sonst so taffe Michonne, die hier eine verlorene weiche Seite zeigt.

Tara und Rosita gehen ihren eigenen Weg

Während Rick und Michonne ihr Ziel vor Augen haben, sind in Alexandria zwei andere am zweifeln. Tara (Alanna Masterson) ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität gegenüber ihrer Gruppe und dem Versprechen, das sie einst ihrer Lebensretterin in Folge 6 gegeben hat. Alexandria könnte die Manpower und Waffen der versteckten Frauenkolonie gut gebrauchen, anderseits hat Tara Stillschweigen versprochen, was die Existenz der Oceanside-Gruppe angeht. Die gesamte Folge über wägt sie in Selbstgesprächen die Pros und Cons ab. Und es ist keine Überraschung, dass sie Rick schließlich darüber informieren will. Der Krieg gegen Negan wäre auch nur halb so cool, wenn die traumatisierten Damen keine Chance auf Rache hätten.

The Walking Dead Episodenguide

Tara ist nicht die einzige, die pausenlos grübelt. Seit Abrahams Tod hat Rosita chronisch schlechte Laune, die sie bevorzugt an denen auslässt, die ihr helfen wollen. Aus purem Trotz geht sie allein auf die Suche nach Waffen, doch nicht etwa um Rick zu helfen. Sie plant eine ganz eigene Mission, durch die sie sich ausgerechnet mit Sasha verbündet - die Frau, für die sie einst von Abraham verlassen wurde. Doch die Wiedersacherinnen werden diesmal zu Verbündeten, die in einer Kamikaze-Mission zu den Saviors aufbrechen. Ihr Ziel ist es, kurzen Prozess mit Negan zu machen, um sich im Anschluss selbst die Gnadenkugel zu geben. Der Plan ist natürlich zum Scheitern verurteilt. Trotzdem kann man gespannt darauf sein, wie das ganze ausgeht. Im Gegensatz zu Ricks Fake-Tod wird Rositas und Sashas Mission ernsthafte Konsequenzen haben.

Walking Dead Staffel 7 Folge 12: Fazit

Wie so oft haben wir es hier mit einer qualitativ gemischten Folge zu tun. Man kann sie sich anschauen und es gibt durchaus gute Momente, die an die guten alten Zeiten erinnern, trotzdem sind die wichtigsten Ereignisse für den Verlauf der Story schnell abgehackt. Das meiste was passiert, wirkt neuerdings nur noch wie Füllmaterial, das unsere Wartezeit bis zum eigentlichen Konflikt vertreiben sollen. Ärgerlich sind auch die vielen Logiklöcher, die einen an der Intelligenz der Figuren und manchmal auch Autoren zweifeln lassen. Ist es wirklich eine gute Idee, die erbeuteten Waffen an eine Gruppe von zurückgebliebenen Hinterwäldlern zu verteilen? Ricks Gruppe hat einst dem Governour, Terminus und Hilltop-Anführer Gregory vertraut und was ist daraus geworden? Haben sie nichts aus ihren Erfahrungen gelernt?

Walking Dead Staffel 8

Rositas Plan scheint da der vernünftigste zu sein. Warum einen Krieg anzetteln, wenn man einfach den Anführer abknallen kann? Vorallem weil Negan mit einer Leichtsinnigkeit durch die Weltgeschichte spaziert, die an absolute Selbstüberschätzung grenzt. Doch gerade weil er so logisch und einfach ist, wird er scheitern. Denn A) Die Serie hat einen langwierigen Krieg gegen Negan bitter nötig und B) (Achtung, Spoiler!) Rosita stirbt auch in den Comics (Spoiler Ende). Und so werden wir noch einige Folgen die Vorbereitung, Durchführung und Nachwirkung rund um den Kampf gegen Negan begleiten.