„The Walking Dead“: Was sind die Whisperers? Alle Infos!

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

In der 9. Staffel von „The Walking Dead“ sind endlich die Whisperers zu sehen. Viele Zuschauer warten schon seit zwei Jahren sehnsüchtig auf die ikonischen Gegner aus der Comicvorlage. Wir haben alle Infos zu der grausamen Gruppe von Plünderern.

Schon 2016 gab es die ersten Gerüchte darüber, dass die sogenannten Whisperers (deutsch: Flüsterer) den Sprung auf den TV-Bildschirm antreten werden. In der 7. und 8. Staffel von „The Walking Dead“ tauchten die gefährlichen Gegner dann aber nicht auf, weil sich die Autoren der Serie ausschließlich auf den Krieg zwischen Rick und Negan konzentriert hatten. In Staffel 9 ist dieser Krieg vorüber und der Weg frei für die Comic-Bösewichte. Diese hatten nun ihren ersten Auftritt in Folge 6, wo sie verborgen in einer Herde hinter Rosita und Eugene her sind. Die beiden Verfolgten verstecken sich im Schlamm und müssen erschrocken mit anhören, wie Stimmen aus der Gruppe von Beißern dringen.

Sprechende Beißer? Das sind die Whisperers

In der Vorlage haben die Whisperers/Flüsterer ihren ersten Auftritt in dem „TWD“-Comic Nr. 130 „There were whispers and I was afraid“. Dort liegen die zwei Charaktere Marco und Ken in einer ganz ähnlichen Szene im Schlamm und hören Stimmen aus einer Herde dringen. Wie sich bald herausstellt, handelt es sich bei den redenden Zombies in Wirklichkeit um eine Gruppe Überlebender, die die abgezogene Haut von Beißern quasi als Anzug tragen und dadurch in einer Herde untertauchen können. Um sich darin unbemerkt zu bewegen, unterhalten sie sich nur flüsternd, was ihre Namensgebung erklärt.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Das sind die 13 schockierendsten Szenen aus „The Walking Dead“

Ihre Tarnung dient einzig und allein dem Zweck, arglose Überlebende aus dem Hinterhalt zu überfallen. Dabei gehen die Whisperers lautlos vor und benutzen vorzugsweise Stichwaffen oder Bögen, mit denen sie ihre Opfer hinterrücks ermorden. Skrupel haben sie bei ihren Taten keine, denn die Gruppenmitglieder sehen sich selbst und alle anderen Menschen als Tiere an. Mord und Vergewaltigung (auch innerhalb der Gruppe) ist etwas ganz selbstverständliches, das Recht des Stärkeren geht schlicht über alles.

Wie bei Säugetieren üblich, folgen die Whisperers einer Rangordnung, bei der Anführerin Alpha an der Spitze steht. Die aus etwa 150 Mitgliedern bestehende Gemeinschaft führt ein Nomadenleben, bei dem Jagd und Plünderung im Vordergrund stehen. Ihre beängstigendste Waffe ist die Fähigkeit, Herden zu sammeln und aktiv zu steuern. Im schlimmsten Fall können die Whisperers tausende Beißer entfesseln und ganze Landstriche dem Erdboden gleichmachen.

Die Whisperers in der Serie

Tatsächlich wurden die Gegner schon in Staffel 3, Episode 12 erwähnt, als Morgan erzählt, er habe Menschen gesehen, die Gesichter von Toten tragen. Dies war allerdings nur eine kleine Anspielung, direkten Kontakt hatten Rick und Co. seitdem nicht zu der Gruppe gehabt. In Staffel 9 Folge 8 kommt es dann zum ersten richtigen Kontakt der Gemeinschaft mit den Whisperers, was für eine beliebte Hauptfigur tödlich endet. In der zweiten Hälfte der aktuellen Staffel wird Samantha Morton („Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“) dann als Alpha in Erscheinung treten, Vize-Anführer Beta wird gespielt von Ryan Hurst („Sons of Anarchy“).

„The Walking Dead“-Quiz für Fans: Richtig oder Falsch?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. The Walking Dead
  5. „The Walking Dead“: Was sind die Whisperers? Alle Infos!