Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“ stürzt immer weiter ab

„The Walking Dead“ stürzt immer weiter ab

„The Walking Dead“ stürzt immer weiter ab
© eOne / WVG / AMC

Eigentlich ging das Kalkül der Macher von „The Walking Dead“ wunderbar auf. Sicherlich, der fiese Cliffhanger zum Ende von Staffel 6 hat viele Fans erzürnt, aber zum Auftakt der neuen Season wollten dann doch alle wissen, wen Negan (Jeffrey Dean Morgan) zu Brei schlägt. Das Ergebnis: Die erste Folge von Staffel 7 erreichte die zweithöchste Quote der beliebten Zombie-Serie! Doch seitdem geht es abwärts.

Poster The Walking Dead Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 9

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 10

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 11

Streaming bei:

Bereits in der vergangenen Woche haben wir darüber berichtet, dass „The Walking Dead“ in seiner mittlerweile siebten Staffel mit einem Verlust an Zuschauern zu kämpfen hat, der für die verwöhnte Erfolgsserie beispiellos ist. Versammelten sich zum Auftakt „Der Tag wird kommen“ in den USA noch über 17 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen, waren es in der fünften Folge, „Draufgänger“, nicht einmal mehr elf Millionen.

Kehrtwende: Dieser „The Walking Dead“-Star verlässt die Serie doch nicht

Am Wochenende wurde mit „Der Schwur“ die sechste Episode ausgestrahlt und die Quote zeigt einen weiteren Rückgang. Inzwischen ist „The Walking Dead“ bei 10,4 Millionen Zusehern angekommen, um schlechtere Zahlen zu finden, muss man einige Jahre zurückgehen. Genau genommen bis in Staffel 3, dort war es ebenfalls die sechste Folge mit dem Titel „Auf der Jagd“. Im Anschluss konnte die Hit-Serie stehts besser Quoten erzielen, zumindest bis jetzt.

Der negative Trend von „The Walking Dead“ dürfte sich bald umkehren

Ein Grund zur Panik oder Trauer sollte der Schwund an Zuschauern aber nicht sein. Zum einen steht „The Walking Dead“ im Vergleich zur Konkurrenz immer noch hervorragend da und darüber hinaus ist Rettung bereits in Sicht. Traditionell sind die Folgen vor der Winterpause besonders ereignisreich und da es am 11. Dezember in den USA mit der achten Episode wieder soweit ist, dürften sich wie gewohnt mehr Zuschauer Zeit für dieses Geschehen nehmen.

Dennoch könnte der derzeitige Trend auf ein tieferes Problem hindeuten. Die Ursachenforschung geht dabei in viele Richtungen. Manche vermuten den brutalen Auftakt von Staffel 7, der einige verprellt haben könnte. Andere beklagen das entschleunigte Tempo, das nach dem furiosen Beginn in den letzten Folgen merklich abgeflaut ist. Außerdem wurden Nebencharaktere ins Zentrum gestellt, die nicht gerade die Massen fesseln. Auch der vorhersehbare Ablauf wird als möglicher Grund genannt. Man weiß eben nach all den Jahren, dass zum Auftakt, in der Mitte und zum Ende einer Staffel viel passiert und dazwischen eher die Handbremse angeworfen wird und der Zuschauer stellt sich darauf mit seinen Sehgewohnheiten ein. Die jüngste Entwicklung sollte man deswegen vielleicht als Warnung auffassen, auf die man problemlos reagieren kann.