1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“: Staffel 11 kommt, aber wohl später

„The Walking Dead“: Staffel 11 kommt, aber wohl später

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© 20th Century Fox Home Entertainment

Die unter Problemen leidende Hit-Serie soll weitergehen – doch müssen Fans wegen des Coronavirus länger auf neue Folgen warten?

Selbst die Zombie-Serie „The Walking Dead“ ist vom Coronavirus betroffen. Zwar kommt eine elfte Staffel, wie der ausführende Produzent Scott M. Gimple und Showrunnerin Kang am 5. Oktober 2019 während der New York Comic-Con verrieten. Allerdings müssen Fans vielleicht länger als gewohnt auf Nachschub warten.

Denn genau wie die Schwester-Sendung „Fear the Walking Dead“ ist auch die Mutter-Serie vom Coronavirus betroffen. Die Dreharbeiten laufen zwar derzeit noch nicht für Staffel 11, aber dazu wird es auch so früh nicht kommen. US-Sender AMC verschob den Drehbeginn laut Deadline um drei bis vier Wochen nach hinten. Die Vorbereitungen zur Produktion wurden ebenfalls pausiert.

Wann startet Staffel 11 von „The Walking Dead“?

Das ist jetzt natürlich die größte Frage. Normalerweise wären wir von Oktober 2020 ausgegangen. Dies ist aber bekanntlich keine normale Situation. Noch ist nicht gewiss, wann die Auswirkungen der Corona-Krise abgeklungen sein werden. Selbst wenn wir aber davon ausgehen können, dass es einige Monate dauert, heißt das nicht zwingend, dass die neuen Folgen sich genauso lange verzögern.

AMC könnte seinen Produktionsablauf vielleicht anpassen und beispielsweise einzelne Folgen veröffentlichen, während noch gedreht wird. Entsprechend können wir diese Frage derzeit weder beantworten, noch eine Prognose geben. Wir müssen schlicht die kommenden Entwicklungen abwarten.

Womöglich müsst ihr euch die Zeit mit diesen Serien-Highlights vertreiben (sofern sie erscheinen):

Wie geht es in Staffel 11 weiter?

Maggie (Lauren Cohan) ist zurück! Das wissen wir sicher, denn bei der Verlängerung um eine elfte Staffel verkündeten die Verantwortlichen auch, dass das vertraute Gesicht nach ihrer Pause wieder ein fester Bestandteil wird. Dagegen steht uns die erste Staffel seit Jahren ohne Michonne bevor, denn Danai Gurira verabschiedete sich mit der zehnten Season von „The Walking Dead“.

Inhaltlich befinden wir uns vermutlich in den letzten Zügen des Whisperer-Krieges, dafür steht uns eine komplett neue Gemeinschaft bevor: das Commonwealth. Eugene (Josh McDermitt) nahm bereits Kontakt zu dieser Gemeinde dank der mysteriösen Stephanie (Margot Bingham) auf. Zudem wird vermutet, dass Maggie sich die ganze Zeit über beim Commonwealth befand.

Das Commonwealth ist eine gewaltige, sichere Gemeinschaft, die Alexandria und Co. deutlich in den Schatten stellt. In den Comics besitzen sie sogar eine Arena, wo Bands Konzerte geben und viele gehen ihren normalen Berufen nach, die sie bereits vor der Apokalypse ausübten.

Gleichzeitig markiert das Commonwealth in den beendeten Comics aber auch den letzten Abschnitt der Geschichte. Wird „The Walking Dead“ der Vorlage folgen? Ist also nach Staffel 11 oder vielleicht Staffel 12 Schluss bei der Hauptserie?

Einige Missverständnisse halten sich noch hartnäckig: 

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
„The Walking Dead“: 10 Dinge, die viele falsch verstanden haben

Ist das Ende von „The Walking Dead“ in Sicht?

Wenn es nach Scott M. Gimple geht, der das gesamte TV-Universum von „The Walking Dead“ betreut, kann es gerne noch weitergehen. Er sieht das Ende der Comics gar als Auftakt einer völlig neuen Geschichte. Eventuell stößt die Serien-Adaption also in völlig neue Gefilde vor.

Ob die Fans da mitmachen, ist natürlich eine andere Frage. Der Quoten-Einbruch bei „The Walking Dead“ ist hinlänglich bekannt, von den einstigen Traumwerten hat sich die Serie seit Jahren verabschiedet. Dennoch schalten weiterhin über drei Millionen US-Zuschauer*innen regelmäßig ein. In den letzten Staffeln wurde zudem die wieder gestiegene Qualität gelobt, dennoch baut die Quote eher weiter ab, auch wenn es inzwischen einige Ausreißer-Folgen gibt.

Den über 10 Millionen Zuschauer*innen pro Folge wird AMC zwar sicherlich hinterhertrauern, dennoch würden sich viele Serien eine Quote wünschen, wie sie „The Walking Dead“ aktuell noch hat. Entsprechend könnte auch der US-Sender gewillt sein, die Serie fortzuführen.

Ob die aktuellen Stars da mitmachen, ist eine andere Frage. Wie The Hollywood Reporter Anfang 2019 berichtete, haben Daryl-Darsteller Norman Reedus und Carol-Darstellerin Melissa McBride aber immerhin einen Vertrag für drei Jahre unterzeichnet. So könnte uns „Team Caryl“ auch in der 11. Staffel erhalten bleiben. Zudem dürften sich Fans noch auf drei Rick-Grimes-Solo-Filme freuen, und das neue Spin-off „World Beyond“ startet am 13. April 2020 in Deutschland.

Die aktuellen Folgen aus Staffel 10 von „The Walking Dead“ könnt ihr beim und sehen.

Bis Staffel 11 erscheint, könnt ihr die Zeit nutzen, um euer Wissen unter Beweis zu stellen:

„The Walking Dead“-Quiz für Fans: Richtig oder Falsch?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare