Im Herbst erwartet uns die 10. Staffel von „The Walking Dead“. Wir haben den ersten Trailer, den deutschen Starttermin und Details zum Ausstieg von Danai Gurira. (Achtung: Der Artikel enthält Spoiler zur neunten Staffel!)

„The Walking Dead“ - Trailer von der Comic-Con

Wie uns der neue Trailer verrät, wird die 10. Staffel am 6. Oktober 2019 bei AMC starten. In Deutschland geht es nur einen Tag nach der US-Premiere (also am 7. Oktober) in der synchronisierten Fassung beim Pay-TV-Sender FOX los! Der Sender läuft unter anderem bei Sky und beim Streamingdienst Sky Ticket, so dass der Empfang keine große Hürde darstellen wird.

Michonne verlässt die Serie

Schon im Februar 2019 wurde bekannt, dass Michonne-Darstellerin Danai Gurira die Serie endgültig verlassen wird. Im Rahmen der San Diego Comic-Con am vergangenen Wochenende hat die Schauspielerin ihre Entscheidung nun noch einmal offiziell verkündet: „Ich kann bestätigen, dass dies die letzte Staffel sein wird, in der ich als Michonne zu sehen sein werde. […] Mein Herz wird nicht gehen, die Beziehung zwischen uns endet nie. Es war eine sehr schwierige Entscheidung. […] Zu gehen erfüllt mich gleichzeitig mit Schmerz und mit Dankbarkeit“.

In einem Interview mit Entertainment Weekly verspricht Showrunnerin Angela Kang, dass Michonne auf spektakuläre Weise aus der Serie aussteigen wird. „Wir werden etwas absolut einzigartiges machen. Ich kann nicht in die Tiefe gehen, aber wir haben etwas ausprobiert, was wir noch nie in der Serie getan haben.“ Man sei sich bewusst, dass diese wichtige Figur einen angemessen Abschied erhalten muss. Fans brauchen aber nicht befürchten, dass Michonne sterben wird, da Danai Gurira erst im Februar 2019 einen 3-Jahres-Vertrag abgeschlossen hatte. Sie wird vermutlich ein eigenes Spin-off erhalten oder eventuell in den geplanten Rick-Grimes-Filmen zu sehen sein.

„TWD“ Staffel 10: Wie geht es inhaltlich weiter? (Spoiler)

Mitte Juli hatte Showrunnerin Kang in einem Interview mit Entertainment Weekly bereits einige Details aus den kommenden Folgen verraten. Der aktuelle Trailer bestätigt viele ihrer Aussagen.

Ein weiterer Zeitsprung zu Beginn von Staffel 10

Leider wird der Wintereinbruch im Finale von Staffel 9 vorerst der letzte Ausflug ins kalte Gefilde gewesen sein. Laut Kang sind nun erneut ein paar Monate ins Land gegangen. Am stärksten wird dies an den Kindern zu erkennen sein, die nun merklich gewachsen sind. Auch Rosita, die zuletzt hochschwanger zu sehen war, wird nun Nachwuchs haben.

Die Whisperers regieren das Land

In der letzten Staffel haben die Whisperers ihre Überlegenheit gegenüber den Gemeinschaften deutlich demonstriert, sowohl mit der Enthüllung einer riesigen Zombie-Armee als auch durch das grausame Massaker in Folge 15. In Staffel 10 sehen wir nun die Auswirkungen der vergangenen Ereignisse. Aus Angst halten sich die Überlebenden nun an die Regeln der Whisperers, wobei einige von ihnen sogar ein deutliches Trauma davongetragen haben.

In den Gemeinschaften ist nun so etwas wie Paranoia zu spüren, vergleichbar mit der Zeit des Kalten Kriegs. Weil sich Alpha (Samantha Morton) und ihre Gefolgschaft damals verkleidet auf das große Fest geschlichen hatten, wissen viele nicht mehr, wem sie noch trauen können. Gleichzeitig formiert sich eine geheime Widerstandsbewegung mit dem Namen “Silence the Whisperers“ (Bring die Flüsterer zum Schweigen). Inzwischen können die Gemeinschaften aber nicht mehr auf Schusswaffen zurückgreifen, was laut Kang zu einigen vollkommen neuartigen Kampfszenen führen soll.

Hintergründe der Whisperers werden enthüllt

Schon in der neunten Staffel hatte Alpha eine Hintergrundgeschichte erhalten, in Staffel 10 wird es dann noch mehr Details zu ihr und ihrem Mitstreiter Beta (Ryan Hurst) geben. Außerdem beschäftigt sich die Handlung diesmal noch stärker mit den Problemen innerhalb der Whisperer-Gemeinschaft. Alphas gnadenloser Führungsstil ist schließlich nicht ganz unproblematisch. Gleichzeitig schwelt der Grenzkonflikt weiter, denn die Grenzlinie wurde mehr oder weniger willkürlich festgelegt und die Gemeinschaften haben große Probleme damit, dies einfach hinzunehmen.

 Weitere Erkenntnisse aus dem Staffelfinale

  • Negan (Jeffrey Dean Morgan) hatte in Staffel 9 eine Wandlung zum Sympathieträger durchgemacht. Nachdem er im Finale schließlich Judith das Leben gerettet hatte, war dann sogar Michonne freundlich zu ihm. Wie in der Comicvorlage wird Negan nun ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen die Whisperers werden.
  • Henrys grausamer Tod hat Carol schwer getroffen, weshalb sie sich im Finale von Ezekiel getrennt hatte. In Zukunft wird sie sich wieder mit Daryl zusammentun, dann ist das alte Dreamteam „Caryl“ wieder vereint.
  • Weil das uralte Rohrsystem im Kingdom endgültig kaputt ist, wurden alle Bewohner zuletzt nach Hilltop umgesiedelt. In Zukunft wird es nur noch die Gemeinschaften Alexandria, Hilltop und Oceanside geben. Dabei handelt es sich um einen erzählerischen Kniff von Kang, um die Erzählung wieder etwas kompakter zu gestalten.
  • In Alexandria wird ein neue Charakter namens Dante eintreffen, den Fans schon aus der Comicvorlage kennen. Er ist ein gewitzter und cleverer Typ, der aber dazu neigt, immer in den falschen Momenten Witze zu machen.
Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Nach dem Serientod: Das machen die ehemaligen „The Walking Dead“-Darsteller heute

Kehren Rick und Maggie in Staffel 10 zurück?

Am Ende von Staffel 9 Folge 16 dringt eine verzerrte Stimme aus dem Funkgerät von Ezekiel. Sie fragt: „Hallo, kann mich jemand hören? Ist irgendjemand da draußen?“. Dabei könnte es sich um ein Mitglied des Commenwealth handeln, einer fortschrittlichen Gemeinschaft aus fast 50.000 Überlebenden. Angela Kang wollte diese Theorie nicht bestätigen, versprach aber, dass es einige Überraschungen geben wird, die man so nicht erwartet. In den Comics spielt diese Gemeinschaft schon eine Weile eine große Rolle. Dort nimmt Eugene mit einer Bewohnerin namens Stephanie Kontakt auf und reist unter anderem mit Michonne und Magna zu der riesigen Ansiedlung.

In der Serie wurde das Commenwealth vermutlich schon angedeutet. Da wäre zum einen der seltsame Hubschrauberpilot, der den schwer verletzten Rick Grimes (Andrew Lincoln) in der 9. Staffel zu einem unbekannten Ort gebracht hat. Eigentlich kann nur das wohlhabende Commenwealth ein derartiges Fluggerät besitzen. Dass Rick durch einen Kontakt zwischen den Gemeinschaften wieder zurückkehrt, ist aber ausgeschlossen. Er wird in Zukunft in drei eigenen Filmen zu sehen sein und wahrscheinlich nie wieder zur Hauptserie stoßen.

Bei Maggie (Lauren Cohan) verhält es sich anders: Sie ist im Laufe der 9. Staffel zu der mysteriösen Georgie übergesiedelt, die ebenfalls dem Commenwealth angehören könnte. Fans vermuten dies schon länger, da die Figur fortschrittliche Technik verwendet und außerdem genauso aussieht wie die Anführerin Pamela Milton in der Comicvorlage.

Dass die Stimme aus dem Funkgerät zu Georgie und damit auch zu Maggie führt, scheint derzeit nicht unwahrscheinlich. Im Mai 2019 wurde Cohans aktuelle TV-Serie „Whiskey Cavalier“ abgesetzt, wodurch terminlich nichts mehr gegen eine Rückkehr von Maggie spräche. Zudem sagte Angela Kang Anfang Juli in einem Interview, dass sie daran arbeite, Cohan zurück zu holen. Im Trailer ist von Maggie noch keine Spur. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Easter Eggs, die sich in „The Walking Dead“ verstecken

„The Walking Dead“ Staffel 10: Daryl wird zur Hauptfigur

The Hollywood Reporter zufolge wird Daryl-Darsteller Norman Reedus zur neuen Hauptfigur aufsteigen. Reedus hat zusammen mit Carol-Darstellerin Melissa McBride einen Vertrag für drei Jahre unterzeichnet, der das gesamte Universum inklusive „Fear the Walking Dead“ und etwaige Spin-offs einschließt. Das bedeutet, dass AMC die beiden Figuren jederzeit aus „The Walking Dead“ schreiben und in ein anderes „TWD“-Projekt einsetzen kann.

Theoretisch dürfte AMC Daryl sogar in der 1. Folge der 10. Staffel töten. Wir bezweifeln aber, dass das passiert, da sie ihn die nächsten Jahre trotzdem bezahlen müssten. Die Vertragsklausel soll wohl eher dafür sorgen, dass die übrig geblieben Langzeitdarsteller der Serie erhalten bleiben. Gerüchten zufolge streicht Norman Reedus satte 350.000 Dollar pro Folge sowie diverse Teilhabe-Deals ein. Insider rechnen mit einer Gesamtsumme zwischen 50 und 90 Millionen US-Dollar. McBride soll insgesamt 20 Millionen erhalten.

„The Walking Dead“-Quiz für Fans: Richtig oder Falsch?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare