Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Unglaubliche Wahrheiten über „The Walking Dead“, die ihr bestimmt noch nicht kanntet

Unglaubliche Wahrheiten über „The Walking Dead“, die ihr bestimmt noch nicht kanntet

Unglaubliche Wahrheiten über „The Walking Dead“, die ihr bestimmt noch nicht kanntet
© eOne / WVG / AMC

The Walking Dead“ schockiert meist mit seinen brutalen, grausamen Szenen – siehe die erste Folge der kürzlich gestarteten Staffel 7. Wir wollen die Anhänger der TV-Serie heute mal auf andere, etwas harmlosere Art überrumpeln und präsentieren euch deswegen einige Fakten zu „The Walking Dead“, die wohl selbst gestandene Fans noch nicht kannten.

Poster The Walking Dead Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Season 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 9

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 10

Streaming bei:

Die Zombie-Serie „The Walking Dead“ ist für den US-Sender AMC ein absoluter Quotengarant und auch der Ableger „Fear the Walking Dead“ lockt regelmäßig ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Hinterher ist man immer schlauer, denken sich da wohl auch die anderen Sender, die „The Walking Dead“ einst einen Korb gaben.

Diese Anspielungen verstecken sich in „The Walking Dead“

HBO, immerhin die Heimat von „Game of Thrones“, lehnte die Horror-Serie einst ab – weil sie den Verantwortlichen zu brutal war. Auch NBC wollte „The Walking Dead“ in seiner jetzigen Form nicht realisieren. Erst sollten die Zombies gestrichen werden, dann hatte man eine Ermittler-Serie im Stile von „Law & Order“ im Sinn, nur eben mit wöchentlichen Zombie-Fällen. Und wir wünschten, das wäre ein Scherz…

Carol sollte eigentlich in Staffel 3 von „The Walking Dead“ sterben!

Glücklicherweise konnte „The Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman seine Vision doch wie geplant umsetzen, allerdings mussten die Macher dabei stets flexibel bleiben. Vor allem gilt dies für die Tode der Charaktere, denn einige Opfer wurden relativ spontan bestimmt. So sollte in Staffel 2 beispielsweise Hershel (Scott Wilson) das Zeitlich segnen, doch Jeffrey DeMunn forderte mitten in der Season, dass der von ihm gespielte Dale aus der Serie geschrieben wird, weswegen man die beiden Schicksale tauschte. Grund für DeMunns Wunsch war der plötzliche Abgang von Showrunner Frank Darabont, mit dem er befreundet ist.

Als das Gefängnis in Staffel 3 von Beißern überrannt wurde, war es ursprünglich der jetzige Fanliebling Carol (Melissa McBride), die verspeist werden sollte. Zum Glück für sie – und wohl auch für die Zuschauer – erfreute sich T-Dog-Darsteller IronE Singleton hinter den Kulissen keiner großen Beliebtheit, weswegen sein Charakter kurzerhand zum Untoten-Futter umfunktioniert wurde.

Darüber hinaus hält „The Walking Dead“ auch aktuell interessante Details bereit. Bei dem Stunt-Double von Carl (Chandler Riggs) handelt es sich beispielsweise um die über 30-Jährige Emily Brobst, was wohl eine Erwähnung wert ist. Außerdem verriet uns der jetzige Showrunner Greg Nicotero, dass Andrew Lincoln, der Schauspieler von Rick Grimes, während der Dreharbeiten stets die Kugel bei sich trägt, die in Staffel 3 seiner Serie-Frau Lori (Sarah Wayne Callies) ein Ende bereitete. Vermutlich hilft ihm das, besser in den Charakter zu kommen.

Darum wird uns das größte Geheimnis von „The Walking Dead“ nie verraten

Am unglaublichsten dürfte jedoch der Fakt sein, dass „The Walking Dead“ ganz am Anfang neben den Zombies auch Aliens enthalten sollte, wie wir an anderer Stelle schon ausführlich berichteten.