Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“-Star musste sich wegen des „abscheulichsten“ Zombies fast übergeben

„The Walking Dead“-Star musste sich wegen des „abscheulichsten“ Zombies fast übergeben

Beatrice Osuji |

© AMC / eOne Entertainment

In Staffel 2 ist auf der Greene Farm einer der widerlichsten Zombies zu sehen. Einer der Stars hat sich ganz besonders davor geekelt.

Die erfolgreiche Zombieserie „The Walking Dead“ hielt schon einige Momente bereit, bei denen man sich lieber von seinem Fernseher abwenden wollte. Die Serie schockiert nicht nur durch ihre Gewalt, sondern auch durch den Ekelfaktor. Vor einem Zombie hat sich T-Dog-Darsteller IronE Singleton – und womöglich so mancher Fan – besonders geekelt. Der Anblick des Untoten war für den Schauspieler so schrecklich, dass er nicht aufhören konnte zu würgen.

„The Walking Dead“ bald wieder mit MagentaTV und dem Sky Entertainment Ticket streamen

Als die Überlebenden des Camps in Staffel 2 auf der Farm von Hershel (Scott Wilson) und seiner Familie landen, müssen sie einen aufgedunsenen Beißer aus einem der Trinkbrunnen herausholen. Bei ihrem Versuch den Untoten herauszuziehen, wird er allerdings in zwei geteilt und verspritzt seine Eingeweide über das ganze Wasser. Im Gespräch mit Wizard World erzählte Singleton weshalb er sich beim Anblick des Zombies fast übergeben musste: „[…] wir befanden uns auf einem schmutzigen Feld und nach jeder Aufnahme wurde eine Menge Staub aufgewirbelt […]“. Der Staub in Verbindung mit dem abscheulichen Zombie gab dem Schauspieler anscheinend den Rest, er konnte nicht aufhören zu würgen.

Vor Staffel 11 von „The Walking Dead“ solltet ihr dieses Video sehen:

„The Walking Dead“-Star ekelt sich wegen Kollegen

Für IronE Singleton war jedoch nicht nur die Situation ausschlaggebend für seinen Ekel. Kurz vorher hatte der Schauspieler gegessen, als Kollege Norman Reedus (Daryl) sein Essen mit Exkrementen verglichen hatte. Der Dreh gepaart mit dem Gedanken um Reedus‘ Kommentar waren für den Schauspieler anscheinenden zu viel. Regisseur Billy Gierhart dachte ursprünglich, dass Singletons Würgereaktion schlicht ein Teil seines Schauspiels waren.

Laut Singleton nahm er ihn zur Seite, um ihm zu sagen, dass er etwas anderes als die Würgereaktion sehen möchte. Am Ende scheint es der Schauspieler dann aber doch geschafft zu haben. In der besagten Szene legt er sich lediglich die Hand vor die Nase und verzichtet vollkommen auf die Würgegeräusche. Am Ende ist es sogar T-Dog, der dem widerlichen Zombie den Gar ausmacht.

Wisst ihr noch wie diese „The Walking Dead“-Figuren gestorben sind? Dann macht jetzt unser Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare