Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Gelöschte „The Walking Dead“-Szene hätte Fanwunsch tatsächlich erfüllt

Gelöschte „The Walking Dead“-Szene hätte Fanwunsch tatsächlich erfüllt

Beatrice Osuji |

© imago images / Prod.DB

Viele „The Walking Dead“-Fans hofften darauf, Jesus in einer Beziehung zu sehen. Laut Schauspieler Tom Payne hätte es eigentlich so kommen sollen.

Jesus (Tom Payne) wurde erstmals in der sechsten Staffel von „The Walking Dead“ vorgestellt. Schnell entwickelte sich die langhaarige Figur zum absoluten Fanfavoriten. Das Hilltop-Mitglied starb jedoch in Staffel 9 durch die Hand eines Whisperers. Jesus‘, eigentlich Paul Rovia, überraschendes Ableben sorgte dafür, dass ein Fanwunsch nie in Erfüllung gehen würde: Viele Zuschauer*innen wünschten sich eine Partner für ihn, dazu ist es jedoch nicht gekommen.

„The Walking Dead“ bald wieder mit MagentaTV und dem Sky Entertainment Ticket streamen

Jesus ist einer der wenigen männlichen homosexuellen Charaktere der Serie. Nach dem Zeitsprung in der neunten Staffel wurde vermutet, dass sich etwas zwischen ihm und Aaron (Ross Marquand) entwickelt hatte. Bestätigt wurde diese Vermutung jedoch nie. Laut Tom Payne hätte die Figur in einem früheren Skript eine Beziehung haben sollen (via Comicbook). Mit wem, ist allerdings nicht bekannt, es sollte jedoch ein Bewohner der Hilltop-Gemeinde sein. In den Comics sind Jesus und Aaron tatsächlich ein Paar, für Payne wäre diese Zusammensetzung jedoch keine gute Idee gewesen.

Den Tod dieser Figuren trauern wir noch immer hinterher:

„The Walking Dead“-Star gegen Fanwunsch

Eine Beziehung zwischen Aaron und Jesus hätte viele der Fans erfreut. Tom Payne sieht das jedoch anders. Auch wenn er selbst vermutet, dass die beiden sich während des Zeitsprungs von sechs Jahren nähergekommen sind, wünschte er sich keine ernsthafte Beziehung. Der Schauspieler hält die Idee für langweilig: „Ich finde es wäre etwas faul: ‚Hier sind zwei schwule Charaktere. Sie sollten zusammen sein!’“ (via The Hollywood Reporter)

Der Jesus-Darsteller ist froh über die Freundschaft, die seine Figur und Aaron pflegten und doch hätte er sich mehr Sichtbarkeit für die Rolle gewünscht. „Es wurde nie explizit genannt. [Seine Sexualität] war nur in einer Szene mit Maggie in Staffel 7 Thema“, erklärt Payne im Interview. Der Schauspieler hätte gerne mehr Aufmerksamkeit auf die Homosexualität seiner Figur gelenkt. Laut ihm gab es noch immer Fans, die nicht wussten, dass sein Charakter schwul war. Für alle, die Jesus in einer liebevollen Beziehungen sehen wollen, gibt es zum Glück noch die „The Walking Dead“-Comics. Hier lebt der beliebte Charakter auch noch länger als in der Serie.

Welcher „The Walking Dead“-Figur ihr am meisten ähnelt, könnt ihr jetzt in unserem Quiz erfahren:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare