1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Darum glauben „The Walking Dead“-Fans, Glenn oder Carl kehren bald als Zombie zurück

Darum glauben „The Walking Dead“-Fans, Glenn oder Carl kehren bald als Zombie zurück

Nino Bozzella |

© AMC

Schon bald wird es mit der zehnten Staffel von „The Walking Dead“ weitergehen. Nun spekulieren Fans über eine Zombiehand, die auf einen bestimmten Charakter hinweisen könnte.

– Achtung: Es folgen enthält Spoiler zu „The Walking Dead“ –

Zwar befindet sich „The Walking Dead“ in einer Winterpause, jedoch gehen die Spekulationen schon los, was den weiteren Verlauf der Serie betrifft. Im neuen Teaser zur zweiten Hälfte der zehnten Staffel erkennt man eine Zombiehand, die innerhalb von Alexandria aus dem Boden ragt. Viele Fans spekulieren nun, ob die Hand nicht zu einer bereits verstorbenen Figur gehört. Wie die meisten Zuschauer wissen, verwandelt man sich auch nach dem Tod in einen Zombie, es sei denn, man verbrennt die Leiche oder zerstört das Gehirn. Fans sind sich nicht einig, ob die Hand zu Carl Grimes (Chandler Riggs), Jesus (Tom Payne), Abraham (Michael Cudlitz) oder Glenn (Steven Yeun) gehört. Auf Comicbook wurden einige Reaktionen von Zuschauern zusammengefasst.

Dass es sich um Abraham oder Glenn handelt, kann man eher ausschließen, da beide Figuren von Negan (Jeffrey Dean Morgan) grausam umgebracht wurden, woran sich viele Fans wahrscheinlich noch erinnern können. Außerdem sind beide auf der Hilltop Kolonie vergraben. Einige vermuten auch, dass es sich um Carl handelt, dessen Tod allerdings ebenfalls lange zurückliegt. Darüber hinaus hat sich Carl selbst in den Kopf geschossen, nachdem er von einem Zombie gebissen wurde. Das würde zwar seine Rückkehr als Zombie widerlegen, die Fans klammern sich mit Theorien jedoch an jede letzte Hoffnung. So soll Carl bei seinem Selbstmordversuch nicht in den Kopf geschossen haben und deswegen als Zombie zurückkehren. Allerdings ergibt das immer noch wenig Sinn, da Carl in der Serie seit einiger Zeit tot ist. Dass er derart lange brauchte, um sich aus dem Grab zu buddeln, ist eher unwahrscheinlich.

Diese Figur könnte es tatsächlich sein

Dass Jesus in Frage kommt, können wir wohl ebenfalls ausschließen, da dieser seit der neunten Staffel bereits tot ist und ebenfalls auf Hilltop vergraben wurde. Comicbook hat eine eigene glaubhafte Theorie aufgestellt, die ziemlich unheimlich wirkt. So soll der Antagonist Beta (Ryan Hurst) dahinterstecken, der durch einen Geheimtunnel in Alexandria landet und schließlich aus dem Grab von Cheryl steigt. Im Teaser erkennt man, wie Beta vor dem Grab steht und das Kreuz in beiden Situationen sieht verdächtig identisch aus. Die Fans scheinen sich hier also lediglich an falsche Hoffnungen geklammert haben.

Ob nun der neue Bösewicht dahintersteckt, kann man noch nicht genau sagen, dennoch spricht einiges dafür. Am 24. Februar könnt ihr selbst herausfinden, wer sich hinter der Zombiehand verbirgt, denn dann geht es mit der zehnten Staffel von „The Walking Dead“ weiter.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare