Mit der Superhelden-Serie „The Umbrella Academy“ hatte Netflix einen echten Hit gelandet. Nun gibt es Neuigkeiten zum Cast der 2. Staffel.

Wann geht es auf Netflix weiter?

Nachdem Netflix die Hitserie „The Umbrella Academy“ im April 2019 offiziell um eine zweite Staffel verlängert hatte, sind die Arbeiten für die neuen Folgen noch immer in vollem Gange. Weil der Dreh schon Mitte Juni begann, könnte Netflix seinen jährlichen Erscheinungsturnus beibehalten und die zweite Staffel im Februar 2020 veröffentlichen. Wir halten euch bezüglich des Streaming-Starts auf dem Laufenden.

Drei neuer Darsteller im Cast

Als Showrunner der zweiten Staffel bleibt Steve Blackman der Serie treu. Geplant sind 10 neue Folgen in denen Ellen Page, Tom Hopper, David Castañeda, Emmy Raver-Lampman, Robert Sheehan, Aidan Gallagher und Justin Min in ihren bekannten Rollen zurückkehren werden. Wie TVLine im September berichtete, erwarten uns drei neue Figuren in der zweiten Staffel. Diese kennen Fans nicht einmal aus der Comicvorlage.

  • Yusuf Gatewood („Good Omens“) spielt Raymond, einen geborenen Anführer mit jeder Menge Selbstbewusstsein und Cleverness. Er besitzt geradezu entwaffnenden Charme und wird als treusorgende Ehemann beschrieben.
  • Marin Ireland („Sneaky Pete“) spielt Sissy, eine furchtlose, geradlinige Mutter, die viel zu früh geheiratet hat. Doch sie ist noch jung und deshalb wild entschlossen herauszufinden, was das Leben und die Liebe ihr noch zu bieten haben.
  • Ritu Arya („Humans“) spielt Lila, die je nach Situation entweder sehr schlau oder einfach nur durchgeknallt agiert. Sie ist undurchschaubar, hinterhältig, sarkastisch und besitzt einen schrägen Sinn für Humor.

Ob die neuen Figuren Verbündete oder Gegenspieler werden ist noch nicht bekannt.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Netflix-Highlights im September: Unsere Empfehlungen

„The Umbrella Academy“ Staffel 2: Wie könnte es weitergehen? (Spoiler)

Zur Handlung der neuen Folgen hat Netflix bisher ebenfalls noch nichts bekannt gegeben. Die ist leider keine große Hilfe, um die weitere Handlung vorauszusagen, da die Serienversion stark davon abweicht. Der Cliffhanger am Ende von Staffel 1 hat die Handlung der Fortsetzung aber zumindest schon angedeutet. Die ehemaligen Schüler der Umbrella Academy hatten es nicht geschafft, die Apokalypse abzuwenden, so dass die Menschheit nun dem Untergang geweiht ist. Doch Nummer Fünf nutzte seine Kräfte, um sich und seine Geschwister zurück in die Vergangenheit zu schicken. Doch wo sie in Staffel 2 landen werden, das bleibt ungewiss.

In der Vergangenheit muss das Superhelden-Team erst einmal einen Plan entwickeln, wie es den Weltuntergang abwenden will. Dabei könnte die zuletzt sehr geschwächte „Commission“ wieder auftauchen und sie mit geballter Kraft an ihrem Vorhaben hindern. Die Kräfte von Nummer 5 scheinen all seine Geschwister zudem verjüngt zu haben, womit ungewiss ist, wie gut deren Superkräfte in der Vergangenheit entwickelt sein werden.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 Stars, die große Probleme mit ihren Superhelden-Kostüme haben

Anfang März wurde bekannt, dass die Serienmacher auf der Suche nach einem geeigneten Drehort für Staffel 2 waren und deshalb Farm-Besitzer im kanadischen Ontario angeschrieben hatten. Für einige Fans ist die Farm-Location ein Hinweis darauf, dass sich die neuen Folgen um die Herkunft von Sir Reginald Hargreeves drehen, die immer noch im Dunklen liegt. Eventuell klärt die Location aber auch, wie und wo die Geschwister ihre Kindheit verbracht haben.

Staffel 1 war äußerst erfolgreich

Bei dem großen Erfolg der Serie war die Verlängerung der Serie letztendlich nur eine Frage der Zeit. Zwar gibt Netflix keine Zuschauerzahlen heraus, doch wie der Dienst Parrot Analytics meldete, war „The Umbrella Academy“ in den USA ein echter Straßenfeger. Innerhalb der ersten Ausstrahlungs-Woche hat sich die Comic-Adaption zum meist gestreamten TV-Format in den USA entwickelt. Rund 31 Millionen Mal am Tag wurde die Serie dort abgerufen - was sogar den bisherigen Rekordhalter „Stranger Things“ übertrumpft hatte. Kein Wunder also, dass Netflix die Serie eine weiter Staffel spendiert hat.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare