Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Umbrella Academy
  4. News
  5. Nach Trans-Outing: Elliot Page bleibt weiterhin in Netlix-Serie „Umbrella Academy“

Nach Trans-Outing: Elliot Page bleibt weiterhin in Netlix-Serie „Umbrella Academy“

Hy Quan Quach |

© Netflix

Just hat sich Elliot Page über Instagram als trans geoutet. Das ändert aber nichts an seiner Rolle als Vanya Hargreeves in „Umbrella Academy“.

Es ist ein Schritt, der gerade in dieser Position als Person des öffentlichen Lebens viel, viel Mut abverlangt. Und genau deshalb gebührt dem Hollywood-Star hierfür umso mehr Lob: Der ehemals als Ellen Page bekannte Schauspieler hat sich über Instagram in einem langen und emotionalen Beitrag als trans und nicht-binär geoutet:

„Hallo Freunde, ich möchte euch mitteilen, dass ich trans bin, meine Pronomen sind er/sie und mein Name ist Elliot. Ich schätze mich glücklich, das hier zu schreiben. Hier zu sein. An diesen Punkt in meinem Leben gelangt zu sein.“

Dass er sich jetzt dazu entschlossen habe, sich zu outen, obwohl er wisse, dass er nicht nur auf Zustimmung, sondern auch auf Unverständnis und Spott stoßen werde, habe mit dem Rückhalt in der Trans-Community zu tun. Und nicht zuletzt sei er nun in der Lage, sich so zu lieben, wie er ist, so Elliot Page weiter:

„Ich liebe, dass ich trans bin. Und ich liebe, dass ich queer bin. Und je näher ich mir selbst bin und je mehr ich akzeptiere, wer ich bin, je mehr ich träume, umso mehr wächst mein Herz und umso mehr blühe ich auf. An alle trans Menschen, die tagtäglich mit Schikane, Selbsthass, Missbrauch und Gewaltandrohung zu kämpfen haben: Ich sehe euch, ich liebe euch und ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, um die Welt besser zu machen.“

Unter seinem alten Namen fiel der 33-jährige Elliot Page einem breiten Publikum erstmals 2006 in „X-Men: Der letzte Widerstand“ auf; ein Film, an dessen Dreharbeiten er keine guten Erinnerungen hat. Bereits ein Jahr zuvor überzeugte er im Psychothriller „Hard Candy“ an der Seite von Patrick Wilson. Der endgültige Durchbruch folgte dann mit einer Oscar-Nominierung für die Rolle der smarten und schwangeren Juno MacGuff in Jason Reitmans Meoldrama „Juno“ von 2007.

Privat ist er seit 2018 mit der Tänzerin Emma Portner verheiratet.

Diese Netflix-Serien wurden sehr zum Missfallen der Fans ohne Ende abgesetzt:

Elliot Pages Rolle in „The Umbrella Academy“ wird nicht neu besetzt

Aktuell ist Page in der überaus erfolgreichen Netflix-Superheld*innenserie „The Umbrella Academy“ zu sehen. Darin spielt er Vanya Hargreeves. Im Zuge von Pages Coming Out ließen Insider wissen (via Variety), dass es keine Pläne bei Netflix geben soll, Pages Rolle neu zu besetzen. Ganz im Gegenteil, das Unternehmen gratulierte ihm über Twitter und sicherte ihm die volle Unterstützung zu, um den wenigen Stimmen entgegenzuwirken, die nach einer Neubesetzung riefen:

„Sind so stolz auf unseren Superhelden! Wir lieben dich, Elliot! Können es kaum erwarten, dich in Staffel 3 wiederzusehen!“

Sein Instagram-Post hat zur Stunde über 1,75 Millionen Likes angesammelt. Zahllose Fans, aber auch Kolleg*innen loben Elliot Page für diesen mutigen Schritt, an die Öffentlichkeit zu gehen, und bekunden ihre Unterstützung; darunter auch James Gunn, mit dem er die Actionkomödie „Super – Shut Up, Crime!“ gedreht hat, sowie „Daredevil“-Star Vincent D’Onofrio und Schauspielerin Patricia Arquette.

„The Umbrella Academy“ Staffel 3 wurde jüngst im November 2020 bestätigt.

In den „X-Men“-Filmen war Elliot Page als Kitty Pryde zu sehen. Was wisst ihr noch so alles über die Mutanten-Filme? Testet euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories