Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Terminal List
  4. Neues Action-Feuerwerk jetzt bei Amazon: Marvel-Star Chris Pratt teilt mächtig aus

Neues Action-Feuerwerk jetzt bei Amazon: Marvel-Star Chris Pratt teilt mächtig aus

Neues Action-Feuerwerk jetzt bei Amazon: Marvel-Star Chris Pratt teilt mächtig aus
© Amazon Prime Video

Chris Pratt etabliert sich mit seiner Actionserie „The Terminal List – Die Abschussliste“ endgültig als Actionstar. Davon könnt ihr euch jetzt selbst überzeugen.

Seit dem 9. Juni 2022 kommen Fans von Chris Pratt endlich wieder auf ihre Kosten: Als Wildhüter und Ex-Navy-Seal Owen Grady ist der 42-Jährige auf der ganz großen Leinwand in „Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter“ zu sehen. Zuletzt brillierte er im Sci-Fi-Actionfilm „The Tomorrow War“, in dem er in der Zukunft gegen außerirdische Invasoren kämpfen musste. Dabei handelt es sich um einen Exklusivfilm auf Amazon Prime Video.

Das Hörbuch zu „The Terminal List“ könnt ihr auf Audible hören

Und genau auf diesem Streamingdienst startete am 1. Juli 2022 direkt sein nächster Streich in Form der Actionserie „The Terminal List – Die Abschussliste“. Die achtteilige Miniserie von Showrunner David DiGilio („Traveler“) und Produzent Antoine Fuqua („The Equalizer“) basiert dabei auf Autor Jack Carrs gleichnamigem Bestseller. Was euch dort erwartet, verrät der folgende Trailer:

Ob sich der Ehemann von Arnold Schwarzeneggers Tochter Katherine Schwarzenegger ein paar Tipps in Sachen Actiondarstellung und fiesen Blick auflegen vom Schwiegerpapa geholt hat? Zumindest lässt der Trailer erahnen, dass Chris Pratt einen ziemlich entschlossenen und wütenden Mann verkörpern wird, den man ganz sicher nicht zum Feind haben will. Und Gnade ist offensichtlich das Letzte, das man von ihm in „The Terminal List“ erwarten darf.

„The Terminal List“: Chris Pratt auf Rachefeldzug

In „The Terminal List“ geraten Navy-Seal-Commander James Reece (Chris Pratt) und seine Einheit während einer verdeckten Operation in einen Hinterhalt. Reece kann dem Tod von der Schippe springen, doch seine Männer haben nicht so viel Glück. Zurück bei seiner Familie wird er von seinem Gewissen geplagt. Trägt er die Schuld? Oder waren es einfach unglückliche Umstände, die zum Scheitern der Mission geführt haben? Als er tiefer gräbt, fördert er Details hervor, die nicht für ihn bestimmt sind und in der Konsequenz nicht nur ihn, sondern seine gesamte Familie gefährden. Es bleibt nur die Flucht nach vorn.

Anzeige

Neben Pratt spielen in „The Terminal List“ noch Taylor Kitsch, Jeanne Tripplehorn, Constance Wu, Patrick Schwarzenegger, Jai Courtney, Riley Keough sowie Jared Shaw und Arlo Mertz mit. Wer dagegen Pratt endlich wieder als Peter Quill alias Star-Lord im Marvel Cinematic Universe (MCU) sehen möchte, muss ebenfalls nicht mehr allzu lange warten. Okay, auf „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ (deutscher Kinostart am 3. Mai 2023) zwar schon, aber mit Star-Lord wird es bereits in „Thor: Love and Thunder“ ein Wiedersehen geben, der am 6. Juli 2022 in den hiesigen Kinos starten wird. Der Sommer steht also ganz im Zeichen von Chris Pratt.

Anzeige

Bis zum Sommer habt ihr noch etwas Zeit. Zum Beispiel für dieses Actionquiz:

Das große Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir "Neues Action-Feuerwerk jetzt bei Amazon: Marvel-Star Chris Pratt teilt mächtig aus" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige