1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Simpsons
  4. News
  5. Nach jahrelanger Kritik: „Simpsons“-Charakter steht jetzt vor dem Aus

Nach jahrelanger Kritik: „Simpsons“-Charakter steht jetzt vor dem Aus

Beatrice Osuji |

© 20th Century Fox

Nicht alles was aus den 90ern stammt, muss mit Nostalgie-Brille betrachtet werden. Manche Dinge altern einfach schlecht. So für viele auch die Simpsons-Figur Apu.

Seit 1989 flimmern „Die Simpsons“ aus Springfield über die Bildschirme vieler Zuschauer*innen. Die gelbe Familie und ihre Mitmenschen gehen mit bislang fast 680 Episoden als am längsten laufende TV-Serie in die Geschichte ein. Doch die US-Sitcom von Matt Groening sorgt nicht nur für positive Schlagzeilen. Seit vielen Jahren sprechen einige Fans und Kritiker von einem Qualitätsverlust der Zeichentrick-Serie. Ein weiteres großes Problem stellt die Abbildung eines bestimmten Charakters dar: Apu Nahasapeemapetilon.

Die Darstellung des Kwik-E-Mart-Betreibers ist für viele Fans schon lange ein Problem. Apu wird sowohl in der Originalfassung als auch in der deutschen Synchronisation mit einem starken Akzent gezeigt. Zusätzlich bespielt die Figur jedes Klischee und jeden Stereotyp, die leider immer noch in den Köpfen mancher Zuschauer*innen stecken. Lange wurde die Kritik an der Figur von den Machern hinter der Serie abgeschrieben. Jetzt hat jedoch jemand reagiert.

„Die Simpsons“ leben nicht immer in der Vergangenheit, oft sind sie dem Rest der Welt voraus:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„Game of Thrones“ & Co.: 9 Folgen, in denen „Die Simpsons“ die Zukunft richtig vorausgesagt haben

US-Sprecher steigt aus – Apu auch?

Schauspieler und Synchronsprecher Hank Azaria wird der umstrittenen Figur Apu nicht mehr seine Stimme leihen. Grund hierfür ist unter anderem Filmemacher Hari Kondabolu. Der US-amerikanische Schauspieler mit indischen Wurzeln hat 2017 die Dokumentation „The Problem with Apu“ veröffentlicht. Kondabolu erklärt in seiner Doku, welchen Schaden die klischeehafte Repräsentation zur Folge hat. Schließlich war Apu lange Zeit die einzige Figur indischer Abstammung im Fernsehen. Eine zum Teil rassistische Darstellung des Inders kann dazu führen, dass manche Zuschauer*innen ihn als wahre Repräsentation der indischen Bevölkerung sehen.

Bereits nach Veröffentlichung der Dokumentation gestand Hank Azaria, dass Hari Kondabolu einige interessante Punkte angesprochen hatte. Trotz dieser Aussage gab der Schauspieler der Figur weiterhin seine Stimme. Jetzt hat er jedoch einen Schlussstrich gezogen. Ob dies das Aus der Figur bedeutet, ist jedoch nicht klar. Laut dem Synchronsprecher müssen die Macher der Erfolgsserie diese Entscheidung selbst fällen (via DWDL). Azaria ist seit Folge eins der Zeichentrickserie dabei und leiht neben dem indisch-stämmigen Kwik-E-Mart-Betreiber auch weiteren Einwohnern Springfields seine Stimme. In den USA ist der Schauspieler seit 2017 Star seiner eigenen Serie „Brockmire“.

Dieses Quiz ist nur was für echte Fans der gelben Familie:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare