Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Mandalorian
  4. News
  5. So gruselig sollte „Star Wars“-Liebling Baby Yoda anfangs aussehen

So gruselig sollte „Star Wars“-Liebling Baby Yoda anfangs aussehen

Author: Beatrice OsujiBeatrice Osuji |

© Disney

So ziemlich jeder „Star Wars“-Fan ist von Baby Yoda begeistert. Das süße Wesen schließt man einach in sein Herz. Es hätte jedoch ganz anders kommen können.

Noch bevor „The Mandalorian“ weltweit auf Disney+ zu sehen war, schloss die gesamte „Star Wars“-Fangemeinde eine Figur aus der ersten Live-Action-Serie des Franchise ins Herz: Baby Yoda. Das Kind und sein unglaublich süßes Erscheinen wurden dank Gifs und Memes in der Internetkultur verewigt. Die Beliebtheit des machtsensitiven Wesens hätte jedoch um ein Haar ausbleiben können. Denn ursprünglich sollte der wahre „The Mandalorian“-Star ganz anders aussehen.

In Folge 5 von „Disney Galerie: The Mandalorian“, der Dokureihe über die erfolgreiche Serie, erklärt Macher Jon Favreau, wie die beliebte Figur zustande kam (via Screenrant): „Wir hatten sehr viele Zeichnungen. Einige waren zu süß, einige waren zu hässliche, einige hatten die falschen Proportionen.“ „Zu hässlich“ beschreibt die oben gezeigte Baby-Yoda-Version auf den Punkt. Bei einer solchen Puppe hätten Zuschauer*innen wohl eher Angst. Das Aussehen des Kindes ist allerdings nicht nur für das Publikum wichtig. Sein kindliches Erscheinen spielte auch eine große Rolle für die Reaktion des Mandalorianers (Pedro Pascal). Hätte er sich vor dem Kind gefürchtet oder geekelt, wäre er womöglich nicht bereit gewesen, es zu retten.

Das erwartet euch noch im „Star Wars“-Universum:

Baby Yoda darf in Staffel 2 nicht fehlen

Im Oktober 2020 erscheint bereits „The Mandalorian“ Staffel 2. Fans dürfen sich auf neue Charaktere wie „Star Wars: The Clone Wars“-Figur Ahsoka Tano (Rosario Dawson) und einen epischen Lichtschwertkampf freuen. Es besteht jedoch auch die Hoffnung, dass Zuschauer*innen noch mehr über das Kind alias Baby Yoda erfahren werden. Aktuell ist noch immer nicht klar, wo das Wesen überhaupt herkommt und wie es wirklich heißt. Denn laut Ex-Disney-CEO Bob Iger hat das Kind einen echten Namen und dieser lautet nicht Baby Yoda.

„The Mandalorian“ exklusiv bei Disney+: Jetzt Abo sichern

Ob das Publikum in der zweiten Staffel mehr über Mandos Schützling erfahren wird, bleibt abzuwarten. Der Kopfgeldjäger selbst ist noch immer ein großes Mysterium. Zuschauer*innen konnten ihn zwar bereits ohne Helm sehen, einige Details über seine Vergangenheit sind jedoch noch immer geheim. Auch hier wird die Serie dank neuer Charaktere hoffentlich weitere Einblicke geben können. Es bleibt spannend.

Ihr kennt nicht nur die „Star Wars“-Serien, sondern auch die Filme? Dann beweist es im Quiz:

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare