Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Last of Us
  4. News
  5. „The Last of Us“ Drehorte: Wo wurde die Serie gedreht?

„The Last of Us“ Drehorte: Wo wurde die Serie gedreht?

„The Last of Us“ Drehorte: Wo wurde die Serie gedreht?
© 2021 Home Box Office

„The Last of Us“ führt Ellie und Joel durch die Weiten der USA. Der Drehort zur Serie befindet sich allerdings woanders…

The Last of Us

Poster The Last of Us Staffel 1

Streaming bei:

Mit „The Last of Us“ erwartet uns eine der womöglich spektakulärsten Serien 2023, die auf der gleichnamigen Videospielreihe von Naughty Dog basiert. Während die Hauptcharaktere Ellie und Joel im Game von Boston (Massachusetts) über Jackson (Wyoming), Pittsburgh (Pennsylvania), Salt Lake City (Utah) und Seattle (Washington) bis nach Santa Barbara (Kalifornien) reisen, ist ihre Route in der Serienadaption noch nicht (vollständig) bekannt. Trotzdem dürfte es Fans überraschen, dass als Drehort hauptsächlich eine einzige Stadt hergehalten hat.

„The Last of Us“ seht ihr ab dem 16. Januar wöchentlich im Stream bei WOW

Wie die Serie bei unserer Redaktion ankommt, könnt ihr hier nachlesen:

„The Last of Us“ Drehorte: Kanada statt USA

Wie in der IMDb nachzulesen ist, haben sich die Dreharbeiten von „The Last of Us“ hauptsächlich in und um Calgary abgespielt. Die Stadt ist Teil der westkanadischen Provinz Alberta. Neben einer Wolkenkratzer-besetzten Skyline ist Calgary für seine historisch-traditionelle Western-Kultur bekannt, die sich im Stadtbild durch Saloons und Westernbars bemerkbar macht (via adventures.com).

Die „The Last of Us“ Drehorte in und um Calgary (Alberta) im Überblick:

  • Southern Alberta Institute of Technology
  • Mount Royal University
  • Lord Shaughnessy High School
  • Northland Village Mall
  • Okotoks (westlich von Calgary)
  • High River mit der Siedlung Beachwood Estates (südlich von Calgary)
  • Fort MacLeod (südlich von Calgary)
  • Canmore (westlich von Calgary)
  • Olds (nördlich von Calgary)

Die Provinz Alberta hat allerdings noch eine weitere Stadt im Angebot, in der fleißig eine Klappe nach der anderen fiel. Die Rede ist von Edmonton. Dort hielt das Alberta Legislature Building als Kulisse her. Laut We Got This Covered hat die „The Last of Us“-Crew mehr als ein Jahr für die Dreharbeiten in Alberta verbracht.

„The Last of Us“-Cast von Alberta mehr als begeistert

Sowohl die Hauptdarsteller*innen Pedro Pascal („The Mandalorian“) und Bella Ramsey („Game of Thrones“) als auch Serienschöpfer Craig Mazin („Chernobyl“) haben die Drehorte in Alberta lieb gewonnen. Schließlich bietet die Provinz eben jene Vielfalt, die für die Dreharbeiten nötig war, wie Mazin gegenüber Mobile Syrup erwähnte:

„Am wichtigsten war es, die Bewegung von Joel und Ellie durch Raum und Zeit spürbar zu machen. Raum bedeutet Vielfalt der Umgebung und Zeit bedeutet Jahreszeiten – es bedeutet Wetter. Wir brauchten Schnee, wir bekamen Schnee! Wir brauchten es kalt, es war kalt! Aber wir hatten auch die kanadischen Rockies. Wir hatten Canmore, eine Stadt, die als Double für Jackson diente.“

Damit hat der Serienschöpfer immerhin vorweggenommen, dass Jackson wie im Spiel auch in der Serienadaption eine Rolle spielen wird. Erste Bilder seht ihr in diesem Twitter-Post:

In Canmore hat es Bella Ramsey und Pedro Pascal übrigens am besten gefallen (via Mobile Syrup): „Ich habe das Gefühl, dass es für die Erfahrung wesentlich war, dort zu sein – dass wir es nirgendwo anders hätten machen können.“ Trotzdem hat es die Crew laut Mazin nahezu überall hin verschlagen, so auch nach Grand Prairie (nordwestlich von Edmonton) und Lethbridge (südöstlich von Calgary).

„The Last of Us“: Dreharbeiten in Kansas City

An dieser Stelle dürfte bei einigen die Frage aufkommen, weshalb die Dreharbeiten nach Kanada verlegt wurden, wenn die Serie doch in den USA spiele. Wie Fiction Horizon berichtet, sei es aus finanzieller Sicht günstiger, da sich in Kanada deutlich mehr Steuern sparen lassen. Zudem gebe es weniger Einschränkungen.

Trotzdem gibt es eine Stadt in den USA, in der das „The Last of Us“-Team mit Kameras unterwegs war. Kansas City (Missouri) hielt aber hauptsächlich für Landschafts- beziehungsweise Stadtbildaufnahmen her, wie ein Twitter-Post der Stadt verrät:

Ob es Joel und Ellie in der Serie tatsächlich nach Kansas City führt oder die Location lediglich als Kulisse für eine andere Stadt hergehalten hat, erfahren wir ab dem 16. Januar 2023 wöchentlich im Stream bei WOW. Die Serien von Skys Streamingdienst inklusive Netflix könnt ihr euch aktuell zum Vorzugspreis sichern. Wie gut ihr darüber hinaus auf das Jahr 2023 vorbereitet seid, erfahrt ihr im Quiz:

Das große Kino-Quiz 2023: Erkennt ihr die Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.