Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Falcon and the Winter Soldier
  4. News
  5. Steve Rogers oder Sam Wilson? Wer ist der bessere Captain America? Wir wagen den MCU-Vergleich

Steve Rogers oder Sam Wilson? Wer ist der bessere Captain America? Wir wagen den MCU-Vergleich

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Das MCU hat einen neuen Captain America, der auch bald die Solo-Filmreihe fortführt. Doch wer setzt sich im Duell der beiden Caps durch?

– Achtung: Es folgen Spoiler für „The Falcon and the Winter Soldier“! –

Am Ende von „The Falcon and the Winter Soldier“ war es natürlich keine Überraschung, dass Sam Wilson (Anthony Mackie) der neue Captain America im Marvel Cinematic Universe (MCU) wird. Schließlich hatte ihm Steve Rogers (Chris Evans) seinen ikonischen Schild in „Avengers: Endgame“ überreicht. Zwar brauchte Sam eine gewisse Zeit, um sein Schicksal zu akzeptieren, doch als neuer Cap darf er sich bald auch im angekündigten „Captain America 4“ bewähren.

Das fast komplette MCU gibt es bei Disney+ im Stream: Sichert euch euer Abo

Sam ersetzt Steve also auch in dessen Solo-Filmreihe im MCU. Doch wer von beiden ist eigentlich der bessere Cap? Wir wagen den Vergleich.

John Walker (Wyatt Russell) ignorieren wir an dieser Stelle getrost, da er sich als Captain America völlig disqualifiziert hat.

Chris Evans lehnte den Part als Captain America zunächst ab. Welche Stars noch aus Angst wichtige Rollen abgesagt haben, verrät euch unser Video:

Wer ist der stärkere Cap?

Dieser Punkt geht ohne Zweifel an Steve Rogers. Schließlich wurde der einstige Spargeltarzan dank des Super-Soldaten-Serums zu einem schnellen Muskelberg mit übermenschlichen Reflexen.

Sam ist hingegen nur ein Mensch, wie sein Darsteller Anthony Mackie nach dem Ende der Serie im Gespräch mit Entertainment Tonight betonte:

„Vielen Leuten ist nicht bewusst, dass Sam Wilson der einzige Superheld ist, der keine Superkräfte hat. Er ist einfach ein normaler Typ, der joggen ging und ein Avenger bekam.“

Was die pure Körperkraft angeht, kann Sam Steve also nicht das Wasser reichen und hat in Kämpfen einen natürlichen Nachteil.

Wer hat den besseren Anzug?

Was Sam an reiner Physik fehlt, macht er mit Technik wett. In seinem Captain-America-Anzug hat er weiterhin die Flügel, die ihn als Falcon auszeichneten. Zudem besitzt er zwei Redwing-Drohnen und hat in seiner Brille sicherlich allerlei technischer Tricks versteckt; das Serienfinale zeigte uns beispielsweise, dass er damit hervorragend Spuren lesen kann.

Das größte Highlight seines Anzugs sind aber zweifellos die Flügel. Sam kann mit ihnen schließlich nicht nur fliegen, sondern sie auch als Schutzschild um sich legen und problemlos Gewehrkugeln abwehren. Da die Flügel made in Wakanda und damit aus Vibranium sind, halten sie sicherlich noch mehr als nur Gewehrkugeln aus. Sam wirkt also mehr wie eine Mischung aus Captain America und Iron Man.

Steves Kostüm erfüllt derweil keine weiteren Funktionen außer einer ästhetischen. In dieser Hinsicht waren seine letzten Versionen aber dem ersten Anzug von Sam überlegen, wobei das zweifellos Geschmackssache ist.

Wir können uns aber sicher alle einig sein, dass Captain America sich optisch wahrlich gemacht hat:

Wer verkörpert besser die Ideale von Captain America?

Der Marvel-Held soll selbstverständlich ein Vorbild sein und Steve Rogers glänzte in dieser Rolle im MCU. Als Veteran des Zweiten Weltkriegs war seine definierende Eigenschaft seine Opferbereitschaft: Ohne mit der Wimper zu zucken schmiss er sich auf eine Granate, um andere zu beschützen. Das ist bis heute die Szene, die Rogers im MCU perfekt zusammenfasst. Auch in der Jetztzeit angekommen war er stets bereit, bis zu seinem Äußersten zu gehen, um für Gerechtigkeit und den Schutz von Menschenleben einzustehen.

Sam hat hier also große Schuhe zu füllen, doch er machte bereits in „The Falcon and the Winter Soldier“ einen hervorragenden Job. Er suchte das Gespräch mit seinen Gegnern, anstatt einfach anzugreifen und konnte dabei seine Erfahrung als Berater für Soldat*innen einsetzen. Zudem setzte er sich direkt in seinem ersten Einsatz als Cap für die Schwächeren und Ignorierten dieser Welt ein und scheute dabei nicht den Konflikt mit denen, die das Sagen haben.

Sowohl Sam als auch Steve geben also hervorragende Vorbilder ab. Steve hat die Erfahrung auf seiner Seite, er durfte sich in mehr Filmen beweisen. Sam bringt jedoch alles mit, um ihm in dieser Hinsicht bald das Wasser reichen zu können. Zumal er als Schwarzer Mann in dieser Rolle ein noch größeres Risiko eingeht, wie er zurecht anmerkte. Das dürfte innerhalb des MCU aber auch zu interessanteren Geschichten führen, schließlich kann Sam den USA besser den Spiegel vorhalten. Er kann ihnen zeigen, wie sie wirklich sind und wie sie sein sollten, nicht, wie sie sich selbst gerne wahrnehmen.

Wer ist „Amerikas Hintern“?

Sam.

Sorry, Steve.

Jetzt seid ihr gefragt: Welcher Avenger ist euch am ähnlichsten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories