Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Boys
  4. News
  5. Seitenhieb gegen Marvel & DC: „The Boys“ verspottet zwei der beliebtesten Superhelden aller Zeiten

Seitenhieb gegen Marvel & DC: „The Boys“ verspottet zwei der beliebtesten Superhelden aller Zeiten

Seitenhieb gegen Marvel & DC: „The Boys“ verspottet zwei der beliebtesten Superhelden aller Zeiten
© Amazon / IMAGO / Everett Collection

„The Boys“-Sherlock Tek Knight ist nahezu unberechenbar. Welche Ausmaße seine Triebe annehmen können, enthüllte die vierte Staffel der Amazon-Serie mit einer Parodie.

Vor der Kamera heldenhafter Supe-Detektiv, hinter den Kulissen ungezügelter Bösewicht: Tek Knight (Derek Wilson) hat aus seinen sexuellen Vorlieben schon im Spin-off „Gen V“ kein Geheimnis gemacht. In „The Boys“ Staffel 4 geht Amazon noch einen Schritt weiter und offenbart uns die sogenannte Tek Cave. Dort frönt Tek Knight regelmäßig seiner grenzenlosen Libido – und ein angeketteter Sexsklave muss alles mitansehen. Aber wer verbirgt sich eigentlich hinter der roten Lackledermaske? Und was hat er mit „Batman“ zu tun?

Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „The Boys“ Staffel 4, Folge 6 –

„The Boys“ verspottet Superhelden-Ikone

Um an geheime Informationen zu gelangen, schlüpft Hughie (Jack Quiad) in das Kostüm von Drogenjunkie-Superheld Webweaver. Um zu erkennen, welcher Superheld hier auf die Schippe genommen wird, braucht es keine tiefgreifenden Marvel-Kenntnisse. Es handelt sich ganz offensichtlich um einer Spider-Man-Parodie. Statt aus den Händen schießt der „The Boys“-Supe seine Netze allerdings aus einer Öffnung oberhalb des Anus. Typisch „The Boys“ eben.

Anzeige

Auf Tek Knights Geheiß betritt Webweaver-Hughie schließlich die sogenannte Tek-Cave. In diesem Sexkeller fällt ihm direkt der in Rot gekleidete Mann ins Auge. Er erkundigt sich, wer das sei, woraufhin der Supe-Detektiv antwortet:

„Das ist mein letzter Assistent. Ich mag keine Lügner. Die ganze Kultur hier unten basiert auf Vertrauen.“

Anzeige

Das Schicksal des Unbekannten erklärt sich damit schon mal: Offenbar fühlte sich Tek Knight von seinem einstigen Gehilfen betrogen und hält ihn aus Rache als Sexsklave in seiner Höhle gefangen. Aufschluss über dessen Identität gibt uns hingegen der erste Satz. Im englischen Originalton verwendet Tek Knight an dieser Stelle nämlich das Wort „sidekick“. In Comicsprache handelt es sich dabei um einen engen Vertrauten der Hauptfigur, was vorrangig im Superheld*innen-Genre von Bedeutung ist.

„The Boys“-T-Shirt: Graffiti-Gruppenfoto-Logo

„The Boys“-T-Shirt: Graffiti-Gruppenfoto-Logo

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.07.2024 15:16 Uhr

Batman-Parodie: Wer ist der Sexsklave Laddio?

Im Verlauf der Episode nennt Tek Knight seinen Sexsklaven beim Namen: Es handelt sich um die Figur Laddio, die laut Amazon-Credits von Schauspieler Reid Millar („A Dying Man Named Steve“) gespielt wird. In den zugrunde liegenden „The Boys“-Comics gibt es ebenfalls einen Charakter mit diesem Namen, der als Sidekick von Tek Knight herhält.

The Boys: Gnadenlos-Edition: Bd. 1

The Boys: Gnadenlos-Edition: Bd. 1

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.07.2024 15:59 Uhr

Im Verlauf der Comic-Reihe schlüpften mehrere Personen in die Rolle des Laddio. Seine wahre Identität kam aber nie zur Sprache. Dafür ist bekannt, dass sowohl Laddio als auch Tek Knight der Schurkin Talon verfallen waren, mit der sie gemeinsam (!) den Geschlechtsakt vollzogen – was schließlich für Spannungen sorgte. In den Comics trennen sich daraufhin die Wege von Tek Knight und Laddio. In der Serie war ihm die Freiheit offenbar nicht vergönnt. Übrigens: Mit der Sidekick-Beziehung zwischen Tek Knight und Laddio parodiert Amazons „The Boys“ das Superhelden-Duo Batman und Robin (via Dexerto).

Anzeige

Da sich Webweaver vor Hughies Besuch bei Tek Knight um einen Job beworben hatte, liegt nahe, dass der Spinnennetz-Supe die Nachfolge als Sexsklave antreten sollte. Aber Moment: DC-Superheld Batman und Marvel-Superheld Spider-Man als Duo? Ja, diesen Fall gab es tatsächlich (via comics.org). In einer Crossover-Comic-Geschichte aus dem Jahr 1995 verbündeten sie sich, um Carnage und dem Joker das Handwerk zu legen. Im Verlauf der Story drohte der Joker übrigens, ein Virus freizulassen, das ganz Gotham City töten würde. Bei „The Boys“-Fans dürften an dieser Stelle alle Glocken schrillen, denn mit einem ähnlichen Plan ringt aktuell Billy Butcher (Karl Urban). Der Kreis schließt sich also in gewisser Weise… Dass Webweavers Safeword am Ende der Szene schließlich „Zendaya“ – der Name der Hauptdarstellerin aus den Tom-Holland-Spidey-Filmen – lautet, setzt der ganzen Parodie noch die Krone auf.

Im großen Finale der vierten Staffel kommt es zudem zu einer Szene, die verdächtig an Spider-Mans Doctor Octopus erinnert. Was genau passiert, lest ihr hier:

„The Boys“: Hat Laddio Superkräfte?

Tek Knights erster Sidekick verlässt ihn in der Comicvorlage nach dem Streit um Talon, um Karriere als eigenständiger Superheld zu machen. Das gelingt ihm mehr oder weniger erfolgreich unter dem Namen SwingWing (übrigens eine Parodie auf DCs Nightwing), obwohl er laut The Boys Wiki eigentlich keine Superkräfte hat. Letzteres verbindet ihn mit Laddio Nummer 3, der als Vorlage für den Serien-Laddio diente. Ob Amazon dem angeketteten Sexsklaven letztendlich Superkräfte zugesagt hat, ist nicht ganz eindeutig. So verbrachte er offenbar Stunden damit, sich von seinen Ketten zu lösen. Wäre er übermenschlich stark gewesen, hätte das für ihn eigentlich kein Problem darstellen dürfen… Außerdem wirkt er selbst überrascht, als es ihm schließlich gelingt.

Womöglich kann sich Laddio aber mit anderen Superkräften brüsten, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Ob die Figur im Verlauf der Amazon-Serie noch einmal von Bedeutung sein wird, erfahren wir jedoch wohl erst in „The Boys“ Staffel 5. Bis zur Fortsetzung könnt ihr schon mal austesten, wie es um euer Wissen steht:

Quiz über „The Boys“: Wie gut kennt ihr die Amazon-Superheldenserie?

Hat dir "Seitenhieb gegen Marvel & DC: „The Boys“ verspottet zwei der beliebtesten Superhelden aller Zeiten" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige