Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Borgias
  4. „The Borgias” Staffel 4: Ist eine Fortsetzung möglich?

„The Borgias” Staffel 4: Ist eine Fortsetzung möglich?

Ella Haas |

© Showtime

Die historische Drama-Serie „The Borgias“ handelt vom Leben des gleichnamigen, machtbesessenen Adelsgeschlechts. Könnte eine Fortsetzung in Arbeit sein?

Auf diese Fortsetzungen wartet ihr höchstwahrscheinlich vergeblich:

Familienoberhaupt Rodrigo Borgia, gespielt von Oscarpreisträger Jeremy Irons, gibt sich als Mann Gottes. Hinter den Kulissen sieht es jedoch ganz anders aus. Mit seiner Mätresse und vier unehelichen Kindern sollte er eigentlich kein idealer Anwärter für die Position des Papstes sein. Dennoch schafft es der machtgierige Patriarch mit Hilfe seiner zwei Söhne Juan (David Oakes) und Cesare (François Arnaud) die Wahl zu seinen Gunsten zu manipulieren. Der frischgebackende Papst Alexander VI. muss nun seine mächtigen Feinde genau im Auge behalten, um seine Position nicht gleich wieder zu verlieren. Dabei ist ihm und seiner Familie jedes Mittel recht.

„The Borgias“ ist eine historisch-fiktionale Drama-Serie von Regisseur und Drehbuchautor Neil Jordan, der mit „The Crying Game“ einen Oscar für das Beste Original-Drehbuch gewann. Die Geschichte rund um die berühmt-berüchtigte Familie Borgia umfasst drei Staffeln mit insgesamt 29 Folgen. Ob eine Fortsetzung in Form einer vierten Staffel möglich ist, verraten wir euch hier.

„The Borgias“ Staffel 4: Der Grund für das Serienende

„The Borgias“ wurde von 2011 bis 2013 auf dem US-amerikanischen Sender Showtime ausgestrahlt. Der Erfolg der Serie ließ sich nicht nur an den Kritikerstimmen, sondern auch an den Zuschauerzahlen ablesen. Etwa 2,4 Millionen Menschen schalteten wöchentlich ein, um mit dem Borgia-Clan ins Italien des 15. Jahrhunderts einzutauchen. Trotz des großen Erfolgs endete die Serie nach der dritten Staffel.

Für das unerwartete Serienende gab es einige Gründe. Zum einen berichtete Serienschöpfer Neil Jordan, Hauptdarsteller Jeremy Irons hätte sich nach einer Schlüsselszene in der dritten Staffel zu ihm gewendet und gesagt, dass sich dies wie ein Ende anfühle. Cast und Crew spürten somit schon vor der Absetzung, dass die Geschichte auserzählt und das Material für eine finale vierte Staffel nicht ausreicht. Somit entschied sich Jordan dazu, alle Handlungsstränge in einem Film zum Abschluss zu bringen. Das endgültige Ende kam jedoch, als sich die Umsetzung des Skripts für den zweistündigen Film schlichtweg als zu kostspielig für den Sender herausstellte.

Diese zehn Drama-Serien sollten sich Historien-Fans nicht entgehen lassen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Serien wie „Downton Abbey" - 10 Historienserien, die euch in vergangene Epochen entführen

Serien-Alternativen zu „The Borgias“ Staffel 4

„The Borgias“ endete zwar nach drei Staffeln, diese waren jedoch für die Geschichte, die Serienschöpfer und Sender erzählen wollten, ausreichend. Wer jedoch nicht genug vom italienischen Adelsgeschlecht bekommen kann und alle drei Staffeln der Serie schon geschaut hat, hat zahlreiche Alternativen zur Auswahl. Denn auch der spanische Film „Die Borgias“ und die international produzierte Serie „Borgia“ porträtieren den Borgia-Clan und ihre dunklen Machenschaften. Außerdem können „The Borgias“-Fans mit der ebenfalls historisch-fiktionalen Serie „Die Tudors“ um das Leben des englischen Monarchen Henry VIII. (Jonathan Rhys Meyers) nichts falsch machen.

Wie gut kennt ihr euch mit Kostümdramen aus? Testet euer Wissen bei unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories