Mit dem Ableger „Young Sheldon“ gelang „The Big Bang Theory“-Schöpfer Chuck Lorre auf Anhieb ein weiterer Hit. Immer wieder schlägt das Prequel um den jungen Sheldon eine Brücke zur Mutterserie, was für viele Fans sicher den größten Reiz ausmachen dürfte. In der 10. Folge der zweiten Staffel wurde nun wieder ein großes Geheimnis gelüftet.

Der erwachsene Sheldon Cooper berichtet aus dem Off über seine Kindheit und wir erfahren Stück für Stück die Ursprünge seiner zahlreichen Marotten. Nachdem bereits die Entstehung des „Katzen-Liedes“ aufgedeckt wurde, geht es in der 10. Folge der zweiten Staffel von „Young Sheldon“ um ein Wörtchen namens „Bazinga“, das Fans von „The Big Bang Theory“ schon oft gehört haben dürften. Immer dann, wenn der weltfremde Nerd einen Witz zu machen versucht oder eine nicht ganz ernst gemeinte Bemerkung von sich gibt, löst er die Situation mit dem Ausruf „Bazinga“ auf, zumindest seit dem Finale der zweiten Staffel aus dem Jahr 2009. Doch was der Ausruf genau zu bedeuten hat, lag bislang im Verborgenen. Jetzt nicht mehr.

„If it’s funny, it’s a Bazinga“

In der Episode „A Stunted Childhood and a Can of Fancy Mixed Nuts“ aus „Young Sheldon“ besucht der junge Sheldon ein Geschäft mit Scherzartikeln, um zu lernen, sich kindischer und damit altersgerechter benehmen zu können. Zuvor wurde ihm vorgeworfen, sich wie ein alter Mann zu verhalten. Im Geschäft stößt er dann auf einen Aufsteller einer Firma namens „Bazinga“, der mit dem Slogan „If it’s funny, it’s a Bazinga“ für seine Spaß bringenden Produkte wirbt. Sheldon nimmt den Spruch für bare Münze und integriert ihn ohne Umschweife in seinen alltäglichen Wortschatz:

Weitere Erkenntnisse und Geheimnisse aus „Young Sheldon“ findet ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
7 Geheimnisse über „Young Sheldon“, die ihr noch nicht kanntet

Während in den USA derzeit sowohl aktuelle Folgen von „The Big Bang Theory“ als auch von „Young Sheldon“ ausgestrahlt werden, müssen wir uns in Deutschland noch bis Januar kommenden Jahres gedulden. Dann startet auch hier die zweite Staffel des Prequels und die finale Staffel von „The Big Bang Theory“ bei ProSieben, immer montags ab 20:15 Uhr.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare