The Big Bang Theory Poster

„The Big Bang Theory“: Serien-Ende rückt näher!

Marek Bang |

Die meisten Fans von „The Big Bang Theory“ dürften froh sein, dass die gefühlt ewig andauernde Pause vorbei ist und Pro 7 endlich die verbliebenen Episoden aus Staffel 10 von „The Big Bang Theory“ ausstrahlt. Danach folgt im kommenden Jahr die nächste Saison und so könnte es Jahr für Jahr weitergehen. Irgendwann muss aber auch mit diesem Evergreen Schluss sein. Zum möglichen Serien-Ende haben sich nun Kunal Nayyar und Schöpfer Chuck Lorre geäußert. 

„The Big Bang Theory“ startete als Comedy-Serie über eine Gruppe weltfremder Nerds, die beim weiblichen Geschlecht nichts zu melden hat. Mittlerweile sind die Grundvoraussetzungen natürlich andere, ein Ende der Serie ist dennoch nicht in Sicht. Doch wie lange werden Sheldon und Co. noch auf Sendung sein? Wann wird den Nerds endgültig die Luft ausgehen? Mancher Zuschauer wird sicher bereits jetzt der Meinung sein, dass der Zenit überschritten ist, eine zwölfte Staffel ist dennoch beschlossene Sache. Wird es die letzte Season? Laut Chuck Lorre könnte dies der Fall sein, wie wir aus einem Interview mit dem Hollywood Reporter entnehmen können.

Neue „The Big Bang Theory“-Serie über Sheldon Cooper überrascht mit Regisseur für Folge 1!

„The Big Bang Theory“: 10 Fehler, die uns noch nie aufgefallen sind

Chuck Lorre kann sich ein Ende von „The Big Bang Theory“ nach Staffel 12 vorstellen - Kunal Nayyar auch

Noch ist in Sachen Serien-Ende nichts beschlossen. CBS-Präsident Kelly Kahl ist dank der guten Quoten nicht daran interessiert, die Nerds in Rente zu schicken und kann sich gar vorstellen, dass „The Big Bang Theory“ auch noch in der 20. Staffel auf seinem Sender ausgestrahlt wird. Realistischer schätzt Serien-Schöpfer Chuck Lorre die Lage ein, der zu verstehen gibt, dass er sich ein Serien-Ende nach der 12. Staffel durchaus vorstellen könne. Er habe sich darüber zwar noch keine Gedanken gemacht, aber generell hält er es für denkbar, zu diesem Zeitpunkt ein Ende zu finden.

Wirklich schlauer sind wir zwar nach diesem Statement nicht, dennoch rückt das Ende der Nerds zumindest ins Blickfeld ihres Schöpfers. Es ist ihm zu wünschen, dass er diese Möglichkeit tatsächlich ins Auge fasst, da es schade wäre, wenn Penny und Co. den Absprung verpassen und die Serie irgendwann zu Ende dümpelt, ohne dass es die Fans noch interessiert.

Auch Raj-Darsteller Kunal Nayyar hat sich mittlerweile ähnlich geäußert und gegenüber Digital Spy geäußert, dass er sich ebenfalls ein Ende in nicht allzu ferner Zukunft vorstellen könne, schließlich wolle niemand einen alten, fetten Raj sehen, so die Worte des Schauspielers. Zwar wisse auch er nicht, wann genau die Serie enden wird, er sei sich aber sicher, dass die meisten Staffeln bereits hinter ihm und seinen Kollegen lägen.