1. Kino.de
  2. Serien
  3. Stromberg
  4. News
  5. "Mord mit Aussicht": Wird Bjarne Mädel die Erfolgsserie verlassen?

"Mord mit Aussicht": Wird Bjarne Mädel die Erfolgsserie verlassen?

Ehemalige BEM-Accounts |

Stromberg Poster

Bjarne Mädel ist ab heute als „Der Tatortreiniger“ auf dem NDR zu sehen, in wenigen Wochen kommt „Stromberg“ in die Kinos und bald schon beginnen die Dreharbeiten zur Erfolgsserie „Mord mit Aussicht“. Nun macht der Schauspieler in einem Interview seinen Unmut gegenüber der ARD Luft und kündigt seinen Ausstieg aus der Krimiserie an.

Schauspieler Bjarne Mädel ist derzeit ein gefragter Mann: In wenigen Wochen kommt der Film Stromberg nach der erfolgreichen Fernsehserie mit Christoph Maria Herbst in die Kinos. Darin schlüpft er erneut in seine beliebte Rolle als Angestellter Berthold ‚Ernie‘ Heisterkamp. Darüber hinaus laufen derzeit die Dreharbeiten für die dritte Staffel Der Tatortreiniger, im Anschluss beginnen ab März die Dreharbeiten für die dritte Staffel der beliebten Krimiserie Mord mit Aussicht.

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung macht sich der Schauspieler nun über seinen Unmut gegenüber der ARD Luft. Vor allem bemängelt er den lieblosen Umgang mit den beiden Serien Der Tatortreiniger und Mord mit Aussicht an. In der dritten Staffel Mord mit Aussicht wird Mädel in sechs neuen Episoden wieder den etwas einfältigen Dorfpolizisten Dietmar spielen. Jedoch wurden inzwischen die Drehzeiten gekürzt, so dass von anfangs zehn Drehtage pro Folge nun nur noch neun Tage veranschlagt werden, in Zukunft sieht eine Planung sogar achteinhalb Tage vor.

Ein weiterer Grund ist die etwas seltsame Programmierung der preisgekrönten Comedy-Serie Der Tatortreiniger. Der NDR kündigt für diese Woche sechs Folgen als sogenannte Event-Programmierung an: Dabei werden ab dem heutigen Dienstag bis Donnerstag ab 22.00 Uhr jeweils zwei willkürlich ausgewählte Folgen aus den ersten beiden Staffeln und die erste Folge der neuen dritten Staffel als TV-Premiere gezeigt. Zu den gezeigten Episoden gehören auch die beiden Folgen „Angehörige“ und „Auftrag aus dem Jenseits“ der zweiten Staffel, die bisher noch nicht im Fernsehen gezeigt wurden, inzwischen aber schon auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurden. Wann die übrigen Episoden der neuen dritten Staffel gezeigt werden, ist noch nicht bekannt.

Dies alles ist für Bjarne Mädel nun Anlass genug, seine Rückkehr in der Serie Mord mit Aussicht in Frage zu stellen. „Die eigentliche Arbeit eines Schauspielers ist es, kreativ zu sein, aber da kommt man kaum noch zu. Man liefert dann nur noch ab. Deshalb will ich das auch nicht mehr“, sagt er in dem Interview. Ob er mit seiner Aussage Ernst macht und die Serie nach den sechs geplanten Episoden verlässt, bleibt abzuwarten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare