Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Stranger Things
  4. News
  5. „Stranger Things“-Überraschung: Set-Foto zeigt Rückkehr von totgeglaubter Figur

„Stranger Things“-Überraschung: Set-Foto zeigt Rückkehr von totgeglaubter Figur

Author: Mira WinthagenMira Winthagen |

© Netflix

In Staffel 4 von „Stranger Things“ lernen wir nicht nur einige neue Figuren kennen, sondern treffen höchstwahrscheinlich auch auf einen totgeglaubten Charakter.

Mysteryfans können sich freuen, dass Stranger Things“ Staffel 4 trotz der Corona-Pandemie weiterhin in Produktion bleibt. Fotos vom Set haben uns schon einige spannende Entwicklungen verraten. So wurde ein neuer mysteriöser Charakter gesichtet, der wahrscheinlich zur Gruppe hinzustoßen wird und wir wissen, dass es wieder ins Upside Down geht. Das neuste Bild vom Set der Netflix-Serie enthüllt jetzt, dass eine totgeglaubte Figur zurückkehren wird.

Mit Sky Q habt ihr zu einem günstigen Preis Zugriff auf Netflix UND das Sky-Programm

Die Fotos zeigen Schauspieler Matthew Modine, der in einem Auto am Set sitzt:

Modine spielte in Staffel 1 von „Stranger Things“ Dr. Martin Brenner, der das „Hawkins National Laboratory“ leitete, die Experimente an Elfi (Millie Bobby Brown) durchführten. Er gab sogar vor, ihr Vater zu sein. Im Finale der Staffel wurde Brenner von dem Demogorgon angegriffen und scheinbar getötet. So wie es aussieh,t hat er aber überlebt.

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie die Serie weitergehen könnte:

Eine Rückkehr von Brenner ist durchaus möglich

Natürlich ist es möglich, dass die Figur nur für einige Flashbacks zurückkehrt, die uns mehr über Elfis Zeit im Labor verraten. Schließlich hatte er schon in Staffel 2 einzelne Auftritte dieser Art. Doch es spricht auch einiges für eine tatsächliche Rückkehr.

Als Ende 2019 die vierte Staffel der Mysteryserie angekündigt wurde, hat Modine den Tweet „Wir sind nicht mehr in Hawkins“ mit den Worten „Ding dong…“ kommentiert. Mittlerweile wurde der Tweet allerdings wieder gelöscht. Das „Wir sind nicht mehr in Hawkins“ bezieht sich in erster Linie auf die Kinder, die am Ende der dritten Staffel teilweise aus der Stadt wegziehen. Doch dahinter scheint noch mehr zu stecken. Zumindest wurde die Reaktion von Modine von einigen Fans bereits als Hinweis gedeutet, dass Brenner tatsächlich überlebt hat.

Dank des Teasers für Staffel 4 ist bereits bekannt, dass Jim Hopper (David Harbour) ebenfalls noch am Leben ist und sich zurzeit in Russland befindet. Dort könnte sich laut einer Theorie auch Brenner befinden (via comicbook.com). Am Ende von Staffel 3 sprechen die Russen nämlich von einem Amerikaner. Grundsätzlich wurde immer angenommen, dass es sich dabei um Hopper handelt, aber es könnte auch um Brenner gehen, der in Russland gefangen gehalten wird.

Es bleibt abzuwarten, ob diese Theorie stimmt. Viele Fans dürfte es sicherlich erfreuen, dass Staffel 4 besonders gruselig werden soll. Das hat uns erst Joe Keery (Steven Harrington) und dann auch noch Gaten Matarazzo (Dustin Henderson) versprochen. Ein offizielles Startdatum für die vierte Staffel von „Stranger Things“ gibt es zwar noch nicht, aber da die Produktion schon seit geraumer Zeit angelaufen ist, ist ein Start Ende 2021 durchaus möglich.

„Stranger Things“ steckt voller Referenzen an die 1980er-Jahre. Erkennt ihr sie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories