Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Stranger Things
  4. News
  5. Max' Schicksal offiziell bestätigt und „Stranger Things“-Macher verraten: [Spoiler] ist wirklich tot

Max' Schicksal offiziell bestätigt und „Stranger Things“-Macher verraten: [Spoiler] ist wirklich tot

Max' Schicksal offiziell bestätigt und „Stranger Things“-Macher verraten: [Spoiler] ist wirklich tot
© Tina Rowden / Netflix

Das Staffelfinale von „Stranger Things“ ließ die Fans mit einigen Fragezeichen zurück. Zumindest in zwei Belangen sorgten die Serienschöpfer jetzt für Klarheit.

Stranger Things

Poster Stranger Things Staffel 1

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 2

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 3

Streaming bei:

Poster Stranger Things

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler für Staffel 4 von „Stranger Things“! –

Nach einem Monat des bangen Wartens kamen wir jetzt endlich in den Genuss der gesamten Staffel 4 von „Stranger Things“. Der zweite Part hielt dabei erneut einige Überraschungen bereit und wirft bereits ein düsteres Licht auf Staffel 5, die zugleich den Abschluss des Netflix-Hits bilden wird. Was uns dort genau erwartet, ist natürlich noch unklar, auch wenn die Serienschöpfer Matt und Ross Duffer vorsorglich schon mal ankündigten, dass es erneut eine finale Episode in Spielfilmlänge geben wird, inklusive etlicher Enden wie bei „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“.

Inhaltlich dürften die Gedanken der meisten aber bei Max (Sadie Sink) sein. Sie bot sich im Finale Vecna (Jamie Campbell Bower) als Köder an, um ihren Freund*innen die Chance zu geben, den Bösewicht auszuschalten. Der Plan funktionierte nur teilweise, denn Max fiel Vecna tatsächlich zum Opfer und starb in Lucas‘ Armen einen tragischen Tod. Elf (Millie Bobby Brown) wollte das allerdings nicht akzeptieren und belebte Max wieder – was allerdings ebenfalls nur teilweise funktionierte.

Denn Max liegt seitdem in einem Koma und als Elf ihren Geist erforschte, fand sie darin eine erschreckende schwarze Leere vor. Viele Fans hatten sicherlich eine schreckliche Vermutung, was es damit auf sich haben könnte und die Duffer-Brüder bestätigten diese jetzt im „Happy Sad Confused“-Podcast (via Screenrant):

„Richtig, sie ist hirntot, aber sie lebt. Hirntot und blind und all ihre Knochen sind gebrochen, aber ihr geht es fantastisch. Sie hat schon mal bessere Zeiten erlebt.“

Nicht nur das Schicksal von Max sorgt für Rätsel. Welche weiteren Fragen Staffel 5 auch noch beantworten muss, verrät euch unser Video:

Es gibt noch Hoffnung für Max

Die gehörige Portion Sarkasmus, mit der die Duffer-Brüder über Max‘ Situation reden, könnte die Hoffnung wecken, dass es für Max in Staffel 5 doch noch ein Happy End geben wird. Die Chancen dafür stehen sicherlich gut. Warum sollte man extra in die Geschichte einbauen, dass Elf sie zurückholt, wenn Max dann die ganze Zeit über hirntot bleibt?

Eventuell ist der erwartbare finale Sieg gegen Vecna im großen Finale der Schlüssel dazu, Max zurückzuholen. Immerhin behauptete Dr. Brenner (Matthew Modine) in der aktuellen Staffel, dass Vecna alias Eins die Erinnerungen und Fähigkeiten seiner Opfer absorbiert. Wenn sie den Bösewicht besiegen, könnten Elf und Co. so vielleicht den Geist von Max aus Vecnas Gefangenschaft befreien. So lautet zumindest die hoffnungsvolle, graue Theorie.

Warum Max dieses Schicksal widerfuhr, verriet Matt Duffer im Gespräch mit Collider:

„Wir haben darüber diskutiert, was genau wir mit Max machen wollen, aber wir wussten, dass sie sich offensichtlich in echte Gefahr begeben wird. Ich versuche mich daran zu erinnern, wie wir genau zu dem Entschluss mit Max gekommen sind, aber es war ziemlich früh, ich glaube, dass wir entschieden haben, dass dies ihr Schicksal für das Ende der Staffel sein würde. Es musste Max sein. Denn sie war als Ziel ausgewählt worden und sie konnte sich nie von diesem Fluch befreien. Sie hat nur ein Pflaster draufgeklebt. Sie nutzte praktisch Kate Bush, ihre Musik wie eine Rüstung. […] Der Plan war, dass sie diese Rüstung entfernen und sich mehr oder weniger opfern würde, um [den anderen] zu helfen, um ihnen eine Chance zu geben, [Vecna] zu töten.“

Dr. Brenner ist diesmal wirklich tot

Für eine andere Person gibt es hingegen endgültig keine Hoffnung mehr: Dr. Brenner. In Staffel 1 erwischte es den „Papa“ des Hawkins-Labors bereits scheinbar, als sich ein Demogorgon auf ihn stürzte. Beim überraschenden Wiedersehen trug der Wissenschaftler dann auch eine Narbe im Gesicht, er kam also vergleichsweise glimpflich davon.

Nachdem er jetzt in Staffel 4 niedergeschossen worden war, wird es jedoch keine erneute Wiederauferstehung für ihn geben, versprachen die Duffer-Brüder im „Happy Sad Confused“-Podcast (via TVLine). Darin bestätigten sie dass er „absolut“, „diesmal wirklich“ tot sei. Ein Wiedersehen mit Dr. Brenner könnte es natürlich trotzdem geben, Rückblenden sind bei der Netflix-Serie ja keine Seltenheit. Ob die Macher solche Tricks nutzen, um den Antagonisten zurückzuholen, erfahren wir hoffentlich bald. Derzeit ist jedoch noch nicht bekannt, wann Staffel 5 von „Stranger Things“ erscheint. Falls ihr übrigens nicht genug vom Netflix-Hit bekommen könnt, solltet ihr euch „Stranger Things: Das offizielle Begleitbuch“ besorgen, das es unter anderem hier bei Amazon gibt.

Die Wartezeit könnt ihr euch ja mit anderen Netflix-Serien vertreiben. Oder habt ihr bereits einige Titel bei dem Streamingdienst durchgebingt? Dann sollte unser Quiz ja kein Problem für euch sein:

Netflix-Quiz: Aus welcher Serie kennt ihr diese Charaktere?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.