Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Star Trek: Lower Decks
  4. „Star Trek – Lower Decks“ Staffel 2: Wann kommt Folge 2?

„Star Trek – Lower Decks“ Staffel 2: Wann kommt Folge 2?

„Star Trek – Lower Decks“ Staffel 2: Wann kommt Folge 2?
© CBS / Amazon / Screenshot via Trailer

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Die zweite Staffel erscheint in Deutschland nahezu gleichzeitig mit der Veröffentlichung in den USA. Daher gibt es auch nicht alle Folgen auf einmal, sondern wöchentlich.

Poster

Die Expansion des Star-Trek-Universums wird in den nächsten Jahren stark vorangetrieben. Diverse Star-Trek-Serien sind in Planung oder bereits erschienen, wie „Picard“ und „Star Trek: Discovery“. „Lower Decks“ ist die erste animierte Star-Trek-Serie seit 1973 und 1974 die zwei Zeichentrick-Enterprise-Staffeln erschienen sind. Beide Staffeln könnt ihr übrigens auf Netflix finden. Wer des Englischen mächtig ist, kann sich die Folgen auch mit den Originalstimmen von William Shatner und Leonard Nimoy anschauen.

Der Trailer für die zweite Staffel „Lower Decks“:

„Star Trek: Lower Decks“ Staffel 2: Wöchentlich eine neue Folge

Da Amazon die neuen Episoden parallel zur Ausstrahlung – mit einem Tag Verspätung – zeigt, könnt ihr euch dem Binge-Watch erst hingeben, wenn alle zehn Folgen veröffentlicht sind. Oder aber ihr gebt euch wöchentlich dem Spaß hin und seht dann immer freitags eine neue Episode der zweiten Staffel.

Darum geht es in „Lower Decks“

Die Serie spielt im Jahr 2380 auf der U.S.S. Cerritos, eins der unwichtigsten Raumschiffe der gesamten Sternenflotte. Im Mittelpunkt stehen die vier jungen Mitglieder und Ensigns („Fähnriche“) der Unterstützungs-Crew: Mariner, Boimler, Rutherford und Tendi. Sie müssen nicht nur den dienstlichen Pflichten nachkommen, sondern auch ihren sozialen Alltag bewältigen – oft während das Schiff dabei von einer Vielzahl von Sci-Fi-Anomalien erschüttert wird.

Das ist der Cast

Die Sternenflotten-Crew, die auf den „unteren Decks“ wohnt, umfasst Beckett Mariner, gesprochen von Tawny Newsome (Space Force, Big Mouth), Brad Boimler, gesprochen von Jack Quaid („The Boys“), Tendi, gesprochen von Noël Wells („American Dad“), und Rutherford, gesprochen von Eugene Cordero („Bob’s Burgers“). Zu den Charakteren der Sternenflotte, die die Brückencrew des Schiffes bilden, gehören Captain Carol Freeman, gesprochen von Dawnn Lewis („The Boys“), Commander Jack Ransom, gesprochen von Jerry O’Connell („Mission to Mars“), Lieutenant Shaxs, gesprochen von Fred Tatasciore („Team America“), und Doctor T’Ana, gesprochen von Gillian Vigman („New Girl“). In der Serie bekommen die „Star Trek: The Next Generation“- und „Star Trek: Picard“-Darsteller Jonathan Frakes und Mirina Sirtis sowie John de Lancie in der Rolle des Q aus „Star Trek: The Next Generation“ versteckte Gastauftritte.

Mike McMahan zeigt die Menschen mit den Dreckjobs

Mike McMahan ist als Hauptautor und Produzent bei „Rick and Morty“ tätig, eine wirre und wahnsinnig witzige Zeichentrickserie für Erwachsene, die ihr euch auf Netflix angucken könnt. McMahan ist aber auch ein echter Trekkie mit einer Katze namens Riker und dem Anspruch, etwas abzuliefern, das „undeniably Trek“ ist. Definitiv fühlt sich der Autor dem Franchise verbunden und verpflichtet. Wie er sagt, fühlt es sich an wie ein surrealer Traum, der Wirklichkeit wird und er ist hocherfreut, an der neuen Star-Trek-Ära seinen Anteil haben zu dürfen.

Vielleicht kennt ihr McMahan auch schon von seinem Twitter-Account, auf dem er 2011 Plots einer Fake-Staffel von „Star Trek: The Next Generation“ veröffentlichte oder ihr habt die „Star Trek: Short Treks“ wahrgenommen? Auch diese hat er als Autor begleitet, ihr findet sie – etwas versteckt – ebenfalls bei Netflix.

Wenn ihr all diese Raumschiffe dem richtigen Film zuordnen könnt, seid ihr tauglich für die U.S.S. Cerritos:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.