Star Trek: Discovery Poster

„Star Trek: Discovery“ Staffel 3: Wann ist Netflix-Start der neuen Folgen?

Kristina Kielblock  

Noch hat CBS keine offizielle Verlängerung der Serie „Star Trek: Discovery“ angekündigt, aber wir sind frohen Mutes, dass sich der Sender im Januar 2020 mit neuen Folgen zurückmeldet. 

Seit 2017 ist Produzent und Drehbuchautor Alex Kurtzman beim neuen Star-Trek-Projekt dabei, seit 2018 trägt er die Hauptverantwortung für alle Star-Trek-Serienprodukte der CBS. Der Sender hat mit Kurtzman einen Langzeitvertrag abgeschlossen, bis mindestens 2023 soll er das Star-Trek-Universum noch mit vier weiteren Serien ausbauen. Eins dieser Projekte bringt uns ins Jahr 2399 und Captain Picard zurück, ein Spin-off mit Philippa Georgiou (Michelle Yeoh) dreht sich um die berüchtigte Section 31. Bleibt bei all diesen geplanten und in der Entwicklung befindlichen Ideen noch Zeit für eine dritte Staffel „Star Trek: Discovery“?

Die besten Science-Fiction-Filme 2019: Diese Kinostarts dürft ihr nicht verpassen!

„Star Trek: Discovery“ Staffel 3: Neue Folgen Januar 2020?

Da CBS so ein starkes Interesse daran zu haben scheint, sich dem Star-Trek-Franchise ausführlich zu widmen, wären wir sehr überrascht, wenn sie sich dagegen entschieden, die USS Discovery erneut in die unendlichen Weiten zu schicken. „Star Trek: Discovery“ spielt zehn Jahre vor TOS und nach der ersten Staffel gab es neben Lob auch einigen Missmut auf Seiten der Fans, denen unklar war, wie sich die neue Serie in den Kanon einfügt.

Kurtzman versprach, dass dies in Staffel 2 zu aller Zufriedenheit geschehen werde und in den ersten Folgen der zweiten Staffel zeichnet sich schon ab, dass er Wort halten wird. Besonders spannend ist dabei, wie er den jungen Spock skizziert, der offensichtlich mit seiner Psyche zu kämpfen hatte, bevor wir ihn in „Raumschiff Enterprise“ kennengelernt haben. Er wusste nicht immer so genau, wer er ist und wie er sein will. Seine Halbschwester Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) war uns bisher unbekannt, in der zweiten Staffel klären sie ihre Familienverhältnisse. Die Frage, warum Spock später nie wieder seine tapfere und kluge Familienangehörige erwähnt, muss sinnvoll beantwortet werden.

Am Ende von Staffel 2, „Star Trek: Discovery“ soll die Synchronisierung mit dem Kanon offensichtlich sein und Kurtzmans Pläne, so ließ er schon im letzten Jahr verlauten, gehen darüber hinaus. Wenn nichts dazwischenkommt, erwarten wir die neuen Folgen spätestens im Januar 2020 auf Netflix.

Sollte dem so sein, dürfen wir sicher wieder mit Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Doug Jones (Saru), Anthony Rapp (Paul Stamets), Mary Wiseman (Sylvia Tilly), Anson Mount (Christopher Pike) und Ethan Peck (Spock) in der Besetzung rechnen.

Unklar ist, ob Michelle Yeoh zurückkehrt, denn sie hat mit ihrem Spin-off „Section 31“ vielleicht schon genug zu tun. Der auf tragische Weise verstorbene Doctor Culber soll in der zweiten Staffel wieder zu sehen sein. Ob Wilson Cruz damit langfristig zur Serie zurückkehrt, ist noch ungewiss.

Zum Schluss: Eine gesungene Video-Hommage an die Trekkies – some call them nerds, some not – die so viel „Star Trek“ erst möglich gemacht haben:

SciFi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

 

Hat dir "„Star Trek: Discovery“ Staffel 3: Wann ist Netflix-Start der neuen Folgen?" von Kristina Kielblock gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Star Trek: Discovery
  5. „Star Trek: Discovery“ Staffel 3: Wann ist Netflix-Start d...