Skylines im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Vierte deutsche Netflix-Eigenproduktion über einen talentierten Hip-Hop-Produzenten in Frankfurt am Main.

Im vierten deutschen Netflix-Original „Skylines“ spielt Hip-Hop-Musik die Hauptrolle, daher sind auch viele Rapper in größeren und kleineren Rollen zu sehen.

Im Fokus steht Jinn (Edin Hasanovic), der glaubt mit einer Unterschrift beim Label Skyline Records das Geschäft seines Lebens gemacht zu haben. Allerdings kommt es nach der Rückkehr des kriminellen Bruders des Label-Besitzers schnell zu Konflikten mit dem Organisierten Verbrechen und den brutalen Ausläufern des Finanzwesens in Frankfurt. Jinn hat eine große Chance, muss aber seinen moralischen Kompass dafür ganz neu justieren.

Label-Betreiber Kalifa (Murathan Muslu) muss damit umgehen, dass sein älterer Bruder Ardan (Erdal Yildiz) nach 16 Jahren im Exil, seinen gerechten Anteil am Geschäft fordert.

Weiterhin hat auch der Immobilienmakler Raimund (Richy Müller) ein erhöhtes Interesse an Jinn. Außerdem gibt es da noch die V-Mann-Führerin des LKA, Sara, gespielt von Peri Baumeister.

Gastauftritte haben natürlich auch Rapper in der Netflix-Serie. Dabei sind unter anderen: Azad, Nura, Nimo, Olexesh, Memo, Booz, Miss Platnum, Azzi, Celo & Abdi und MC Bogy. Der Soundtrack ist noch nicht offiziell erschienen. Eine vollständige Liste aller Songs können wir euch noch nicht bieten, aber wenn ihr bei der Serie die Untertitel einschaltet, wird euch normalerweise angezeigt, welcher Titel gerade gespielt wird. 

Eine zweite Staffel „Skylines“ wurde noch nicht offiziell bestätigt, wir würden aber vermuten, dass es eine gibt, die hoffentlich dem Jahresturnus entsprechend 2020 schon auf der Plattform veröffentlicht wird.

Start auf Netflix 2019

Die Serie umfasst in der ersten Staffel sechs Episoden, die ab dem 27. September 2019 bei Netflix online im Stream verfügbar sind. Den offiziellen Trailer seht ihr hier:

Rezeption: Zum Start viele positive Kritiken

Die Original-Serie muss sich natürlich Vergleiche mit „4 Blocks“ gefallen lassen, das neue Maßstäbe in Deutschland gesetzt hat. Die Kritiken von Zeit und Spiegel lesen sich durchaus wohlwollend und arbeiten viele inhaltlich interessante Punkte heraus. Spannend bleibt, wie die Hip-Hop-Szene auf die Serie reagiert.

Label-Geschäftsführer nicht begeistert

In Frankfurt am Main existiert tatsächlich ein Hip-Hop-Label namens Skyline Records. Dessen Geschäftsführer Jan Lehmann hat sich bei Netflix sowohl über die Namensgebung der Serie beschwert, als den Serienschöpfern angekreidet, dass diese Geschichte in sehr ähnlicher Weise dem Label wirklich passiert ist. Netflix sagt, es handele sich um Fiktion und die Vorwürfe seien unbegründet. Es wird sich noch zeigen, wie sich Label und Streaming-Dienst in dieser Frage einigen können.

„Skylines“ seht ihr exklusiv bei Netflix im Stream, alle sechs Folgen der ersten Staffel können auch heruntergeladen und offline angeschaut werden. Netflix könnt ihr 30 Tage lang einmalig kostenlos testen.

Skylines im Stream

Du willst Skylines online schauen? Hier findest du in der Übersicht, auf welchen Video-Plattformen Skylines derzeit legal im Stream oder zum Download verfügbar ist – von Netflix über Amazon Prime Video und Sky Ticket bis iTunes.

Skylines bei Netflix
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot
Skylines bei Amazon Instant Video
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot
Skylines bei MaxdomeStore
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot
Skylines bei Sky Ticket
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot
Skylines bei iTunes
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot
Skylines bei Google Play
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,1
7 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories

Kommentare