Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Sherlock
  4. News
  5. Schock für „Sherlock“-Fans: Ist Staffel 4 der beliebten Krimi-Serie die letzte?

Schock für „Sherlock“-Fans: Ist Staffel 4 der beliebten Krimi-Serie die letzte?

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Sherlock Poster
© Polyband

Geduld gehört seit jeher zu den wichtigsten Eigenschaften eines jeden „Sherlock“-Fans. Im Januar 2017 enden ganze drei Jahre Wartezeit, wenn es endlich mit Staffel 4 der beliebten BBC-Serie weitergeht. Schon jetzt fragen sich Fans, wie lange sie diesmal auf die kommende Staffel warten müssen, doch vielleicht kommt es sogar noch um einiges schlimmer.

Bislang dachte wohl niemand, dass die vierte Staffel der Krimi-Serie „Sherlock“ gleichzeitig ihre letzte sein könnte, doch in einem kürzlich gegebenen Interview deutete Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch genau das an.

Seht hier den ersten Trailer zu Staffel 4 von „Sherlock“

Gegenüber GQ UK (via Deadline) sprach der Schauspieler über die kommende Season in einem Ton, der Fans kaum gefallen dürfte.

„Es könnte das Ende einer Ära sein. Es fühlt sich zumindest so an. Die vierte Staffel gelangt an einen Punkt, an dem man nur schwer nahtlos ansetzen könnte. Wir sagen bei dieser Serie niemals nie. Ich würde es lieben, noch einmal zurückzukehren oder sogar mehrmals zurückzukehren, dabei bleibe ich. Aber in naher Zukunft haben wir alle Dinge, denen wir uns zuwenden wollten und wir haben mit „Sherlock“ etwas geschaffen, das in sich geschlossen ist. Deswegen denke ich, dass wir einfach abwarten werden. Der Gedanke, ihn niemals wieder zu spielen, ist ziemlich ärgerlich.“

Benedict Cumberbatch deutet Serien-Ende von „Sherlock“ an

Erst im Juli sagte Co-Schöpfer Steven Moffat, dass er durchaus überrascht wäre, wenn „Sherlock“ mit Staffel 4 endet. Als Grund, warum es dennoch dazu kommen könnte, nannte er dabei die Terminpläne von Benedict Cumberbatch und Martin Freeman, die beide schon vor Jahren ihren internationalen Durchbruch feierten und dementsprechend begehrt sind.

Das ist der gefährliche Bösewicht in „Sherlock“

Cumberbatch gibt mit „Doctor Strange“ am 27. Oktober 2016 sein Debüt als Marvel-Superheld; eine Rolle, die ihn vermutlich häufiger in den nächsten Jahren beschäftigen wird. Ob das weiteren Auftritten als Meisterdetektiv den Todesstoß versetzt, bleibt abzuwarten. Man kann jedoch nur hoffen, dass die Fans mit diesen Aussagen lediglich auf eine weitere Wartezeit eingestimmt werden sollen, die die bisherigen vielleicht sogar in den Schatten stellt.

“Sherlock“ Staffel 4 Folge 1 – Kritik (Spoiler!)

News und Stories