Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Sex Education
  4. News
  5. „Sex Education“ Staffel 2 Soundtrack: Übersicht der Songs und Folgen

„Sex Education“ Staffel 2 Soundtrack: Übersicht der Songs und Folgen

„Sex Education“ Staffel 2 Soundtrack: Übersicht der Songs und Folgen

Ihr habt gerade die zweite Staffel der lustigen Teenie-Serie auf Netflix gesehen und sucht nach einem bestimmten Song? Wir haben eine Übersicht über die wichtigsten Lieder erstellt und wann sie in der Serie vorkommen.

Poster Sex Education Staffel 1

Streaming bei:

Poster Sex Education Staffel 2

Streaming bei:

Poster Sex Education Staffel 3

Streaming bei:

Hier findet ihr die besten Comedy-Serien auf Netflix:

15 Comedy-Serientipps auf Netflix

„Sex Education“ Staffel 2: Hier ist der Soundtrack

Folge 1

  • Scala & Kolancy Brothers - „I Touch Myself“: Eröffnungssong.
  • Hot 8 Brass Band - „Sexual Healing“: Als Ausschnitte aus der Stadt gezeigt werden.
  • Ezra Furman - „Love You So Bad“: Als Otis (Aja Butterfield) und Eric (Ncuti Gatwa) Fahrrad fahren.
  • Jemaine Stewart - „We Don’t Have to Take Our Clothes Off“: Cover der A-capella-Gruppe zu Beginn.
  • Rod Stewart - „Da Ya Think I’m Sexy?“: Als Rahim (Sami Outalbali) das erste Mal die Schule betritt.
  • Jon & Robin - „Do It Again, A Little Bit Slower“: Jean (Gillian Anderson) und Jakob (Mikael Persbrandt) küssen einander, während Otis und Ola (Patricia Allison) im Obergeschoss rummachen.
  • Ezra Furman - „Little World“: Otis küsst Ola außerhalb des Hauses.
  • Ezra Furman - „Bedside“: Maeve (Emma Mackey) färbt ihre Haare.
  • Frankie Goes to Hollywood - „Two Tribes“: Die Mädchen streiten sich darüber, wer ihnen die Chlamydien gegeben haben könnte.
  • Fleetwood Mac - „Everywhere“: Cover der A-capella-Gruppe.
  • When in Rome - „The Promise“: Abspann.

Folge 2

  • Salt-n-Pepa - „Push It“: Eröffnungssong.
  • Ezra Furman: „The Queen of Hearts“: Als Maeve die Gasflasche von Cynthia (Lisa Palfrey) klaut.
  • Air - „Sexy Boy“: Als Mr. Hendricks (Jim Howick) Sex mit Miss Sands (Rakhee Thakrar) hat.
  • Fontella Bass - „Rescue Me“: Während der Sex-Szene.
  • This Is the Kit - „Bashed Out“: Adam (Connor Swindells) kehrt von der Militärschule zurück.

Folge 3

  • Rex - „Cosmic Dancer“: Fantasie-Sequenz von Olivia (Simone Ashley).
  • Captain Sensible - „Happy Talk“: Als Aimee (Aimee Lou Wood) mit ihren Kuchen in den Bus steigt.
  • Lee Harvey - „Prove It“: Jean richtet ihr Büro ein.
  • Bob Bradley & Matt Sanchez & Steve Dymond & Sarah Wassall - „Have a Good Time“: Eric und Rahim gehen zur Spielhalle.
  • Haddaway - „What is Love“: Rahim küsst Eric.
  • Sorenious Bonk ft. Signe Mansdotter - „Life“: Als Aimee weinend nach Hause kommt.
  • Velvet Underground - „Pale Blue Eyes“: Abspann.

Folge 4

  • Tommy Jones & The Shondells - „Hanky Panky“: Eröffnungssong.
  • Barbara Mason - „Oh, How It Hurts“: Otis liest die Nachricht, die er an Maeve geschrieben hat, und Mrs. Groff (Samantha Spiro) macht sich bereit, ihren Mann zu verführen.
  • Ezra Furman - „I Can Change“: Als Eric und Adam ihrer Zerstörungswut freien Lauf lassen.
  • Ezra Furman - „Devil or Angel“: Abspann.

Folge 5

  • Ezra Furman - „Early Rain“: Ola hat einen pansexuellen Traum über Otis und Lily (Tanya Reynolds).
  • Wang Chung - „Dance Hall Days“: Eric und Otis auf dem Weg zu ihrem Camping-Trip.
  • Edwin Starr - „Twenty Five Miles“: Aimee geht and er Bushaltestelle vorbei.
  • The Jive Aces - „Simple Things“: Maeve tanzt mit einem alten Mann bei der Tanzstunde.
  • Shura - „Touch“: Aimee und Steve (Chris Jenks) versuchen Sex zu haben.
  • Thompson Twins - „Hold Me Now“: Adam versucht seine Sexualität zu bestimmen, während er masturbiert.
  • Al Green - „How Can You Mend a Broken Heart“: Otis, Eric, Otis Vater Remi (James Purefoy) und kehren von ihrem Trip zurück.
  • Roxy Music - „Love is the Drug“: Ola klopft an Lilys Tür und küsst sie.
  • Clarence Carter - „Slip Away“: Abspann.

Folge 6

  • Screamin‘ Jay Hawkins - „Itty Bitty Pretty One“: Eröffnungssong.
  • Ezra Furman - „Amateur“: Isaac (George Robinson) macht sich fertig für den Tag.
  • Terence Trent D’Arby - „Dance Little Sister“: Viv (Chinenye Ezeudu) masturbiert auf der Toilette.
  • Richard Hell & The Voidoids - „Betrayal Takes Two“: Otis und Jean reden in der Schule miteinander.
  • Alle Songs of Otis Party: Missing Persons - „Destination Unknown“; Harry Nilsson - „Jump Into the Fire“; Can - „I Want More“; S’Express - „Theme From S’Express“; Yaz - „Don’t Go“; MSI - „From Suburban“; Isaac Hayes - „Good Love“; The Osmonds - „Having a Party“.
  • Gala - „Freed from Desire“: Jean und Mrs. Groff tanzen in einem Club.
  • Chip Taylor - „Thank You for the Offer“: Meave redet mit ihrer Mutter (Anne-Marie Duff).
  • Grizzly Bear - „A Leader Always Carries a Stick“: Abspann.

Folge 7

  • The Stranglers - „Peaches“: Eröffnungssong.
  • Sufjan Stevens - „Mystery of Love“: Jean weint, nachdem Schluss mit Jakob ist.
  • Mama Cass - „Make Your Own Kind of Music“: Maeve, Aimee und der Restd er Mädchen zerstören Autos.
  • The Capitols - „Cool Jerk“: Maeve redet mit ihrer Mutter.
  • Sharon Van Etten - „Seventeen“: Als die Mädchen zusammen im Bus sitzen.

Folge 8

  • Symarip - „Skinhead Moonstomp“: Eröffnungssong.
  • The Sonics - „Shot Down“: Als die zwei Quiz-Teams aufeinander treffen.
  • Dusty Springfield - „Wishin‘ and Hopin'“: Adam eilt zur Aufführung des Musicals, um Eric zu überraschen.
  • Scout Niblett - „Kiss“: Adam trifft Erics Familie.
  • Ezra Furman - „Care“: Aimee und Steve können einander endlich wieder umarmen.
  • Chip Taylor - „On the Radio“: Abspann.
Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Die besten Teenie-Komödien auf Netflix

„Sex Education“ Staffel 1

Episode 1

  • „Mannish Boy“ - Muddy Waters
  • „Coming Clean“ - Ezra Furman
  • „Love You So Bad“ – Ezra Furman
  • „I Can’t Stand the Rain“ – Ann Peebles
  • „Tir Ha Mor“ – Gwenno
  • „Dr Jekyll & Mr Hyde“ – Ezra Furman
  • „Good Pills“ – Dirty Streets
  • „Dancing With Myself“ (feat. Generation X) - Billy Idol

Hier findet ihr alle Infos zur 2. Staffel.

 

Episode 2

  • „Like Sugar“ – Chaka Khan
  • „We Got the Funk“ – Positive Force
  • „Give Up the Funk (Tear The Roof Off The Sucker)“ – Parlaiment
  • „Rebel Girl“ – Bikini Kill
  • „The King of Wishful Thinking“ – Go West
  • „Give Me a Reason“ – Ibibio Sound Machine
  • „Sha La La La Lee“ – Small Faces
  • „What You Need“ – INXS
  • „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher & Higher“ – Jackie Wilson
  • „I Ran“ – A Flock of Seagulls
  • „Labour of Love“ – Hue and Cry
  • „Fuck All the Perfect People“ – Chip Taylor, The New Ukrainians
  • „The Future’s So Bright, I Gotta Wear Shades“ – Timbuk 3
  • „Restless Year“ – Ezra Furman

Episode 3

  • „This Is The Day“ – The The
  • „Fire“ – Beth Ditto
  • „Asleep“ – The Smiths
  • „Lovin‘ You“ – Coldabank
  • „I’m Gonna Feel Every Feelin‘ In The Book Tonight“ –  Ezra Furman

Episode 4

  • „Road To Nowhere“ – Talking Heads
  • „The Yodel Song“ – Dr. Hook
  • „A Kiss to Build a Dream On“ – Louis Armstrong
  • „Nancy Drew“ – Slotface
  • „Breakfast In Bed“ – UB40, Chrissie Hynde
  • „When You’re Young And In Love“ – The Flying Pickets
  • „Satisfaction“ – DEVO
  • „Love Really Hurts Without You“ – Billy Ocean

Episode 5

  • „Mind Your Own Buisness“ – Delta 5
  • „Blister in the Sun“ – Violent Femmes
  • „New Sensation“ – INXS
  • „Morning Train (Nine to Five)“ – Sheena Easton
  • „Like an Angel“ – The Mighty Lemon Drops
  • „Ain’t No Love In The Heart Of the City“ – Bobby Bland
  • „Heaven“ – The Psychedelic Furs
  • „Can I Sleep in Your Brain“ – Ezra Furman
  • „Splash of Light“ – Ezra Furman
  • „Christian“ – China Crisis
  • „Body Was Made“ – Ezra Furman

Episode 6

  • „40 Days in Kansas“ – Ezra Furman
  • „Infected (12″ Remix)“ – The The
  • „Lo Stregone (Witch Doctor)“ – Fred Buscaglione
  • „Witness (1 Hope)“ – Roots Manuva
  • „Ave Maria“ – Vladmir Vavilov, Cydia Quinn
  • „Wild Thing“ – Tone-Loc
  • „Baby Talks Dirty“ – The Knack
  • „The Good Book“ – Ezra Furman

Episode 7

  • „I’d ‚ve Baked a Cake (If I Knew You Were Comin‘)“ – Eileen Barton
  • „Heard the Angels Moan“ – The Blind Boys of Alabama
  • „1978 Jump Street (Soundtrack Version)“ – Funk Poppas
  • „I Just Want to Make Love to You“ – Foghat
  • „Restless Year“ – Ezra Furman
  • „My Zero“ – Ezra Furman
  • „The Origin of Love“ – Ezra Furman
  • „At the Bottom of the Ocean“ – Ezra Furman
  • „Tired of Being Alone“ – Al Green

Episode 8

  • „I Wanna Be Sedated“ – The Ramones
  • „Walk Right In“ – The Rooftop Singers
  • „Boys Don’t Cry“ – The Cure
  • „Hit Me“ – Grizzly Bear
  • „Rockwrok“ – Ultravox
  • „Old Time Rock & Roll“ – Bob Seger
  • „Crimson and Clover“ – Tommy James & The Shondells
  • „Love Missile F1-11“ – Sigue Sigue Sputnik