Filmhandlung und Hintergrund

Der Kleinganove Pietro träumt davon, der Pate von Rom zu werden.

Rom in den 1970er-Jahren: Während weite Teile Italiens von den großen Clans des organisierten Verbrechens beherrscht werden und Korruption, Anschläge und Morde das Land terrorisieren, treiben in der Hauptstadt kleinere Banden ihr Unwesen. Der römische Kleinganove Pietro Proietti, genannt „Der Libanese“ arbeitet jedoch daran, die Stadt zu kontrollieren und zum Paten Roms zu werden. Mit den Gewinnen aus seinen illegalen Geschäften beschafft er sich Waffen, knüpft wertvolle Verbindungen zu korrupten Polizisten und Politikern und beginnt mit seiner „Banda della Magliana“ den erbarmungslosen Kampf um Macht und Einfluss in der Metropole.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Romanzo criminale - Staffel 1 (4 Discs) Poster

Romanzo criminale - Staffel 1 (4 Discs)

Bei Amazon
Romanzo criminale - Staffel 2 (4 Discs) Poster

Romanzo criminale - Staffel 2 (4 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Romanzo criminale: Der Kleinganove Pietro träumt davon, der Pate von Rom zu werden.

    Giancarlo De Cataldo, italienischer Staatsanwalt und jahrelang hauptsächlich mit der Bekämpfung der Mafia beschäftigt, schrieb den auf wahren Begebenheiten basierenden Bestseller, der zunächst für einen Kino-Film und anschließend für diese Politthriller-Reihe als Vorlage diente. Kritiker feierten „Romanzo criminale“ als „beste Serie, die je in Italien produziert wurde“ und lobten vor allem die authentische Darstellung des kriminellen Milieus, der Akteure und der Polizei-Arbeit, aber auch die Leistung der damals weitgehend unbekannten Schauspieler.

Kommentare