Am Montag, den 04. März 2019 musste sich die „Riverdale“-Crew von einem integralen Familienmitglied verabschieden: Luke Perry ist im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben. Was bedeutet sein Tod für die Handlung von „Riverdale“?

Der plötzliche Tod von Luke Perry am Montag, den 04. März 2019, hinterließ die Darsteller und Crew der Teenie-Serie „Riverdale“ in tiefer Trauer. Der Darsteller von Fred Andrews, Vater von Hauptfigur Archie Andrews, erlitt am 27. Februar einen schweren Schlaganfall und wurde nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus zunächst in ein künstliches Koma gelegt. Wenige Tage später starb er an den Folgen.

Der Produktion der dritten Staffel „Riverdale“ wird aufgrund seines Todes zunächst für einen Tag gestoppt, wie Variety berichtet. Luke Perry gehörte seit der ersten Episode zum Hauptcast der Teenieserie und ist ein integraler Bestandteil der Handlung.

„Riverdale“: Cast und Crew trauert um Luke Perry

Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa und die Produzenten von „Riverdale“ gaben in einem gemeinsamen Statement ihrer Trauer Luft.

„Mit tiefer Trauer haben wir die Nachricht über Luke Perrys Tod wahrgenommen. Luke, ein Teil der Riverdale-, Warner Bros. und CW-Familie, war alles, was man sich wünschen konnte: Ein unglaublich liebevoller, hingebungsvoller Profi mit großem Herz, und ein echter Freund für uns alle. Eine Vaterfigur und ein Mentor für die jungen Darsteller der Show. Luke war unglaublich großzügig und hat das Set mit seiner Liebe und Herzlichkeit erfüllt. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Lukes Familie.“

Weitere Abschiedbekundungen von „Riverdale“- oder „Beverly Hills, 90210“-Stars haben wir an dieser Stelle für euch zusammengetragen:

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Zum Tod von Luke Perry: „Riverdale“-, „90210“- und Hollywood-Stars nehmen Abschied

Wann wird Luke Perry’s letzte „Riverdale“-Episode ausgestrahlt?

Aktuell ist noch nicht klar, wann wir den letzten Auftritt von Luke Perry bei „Riverdale“ sehen werden. Staffel 3 von „Riverdale“ befindet sich momentan in der Schlussphase der Dreharbeiten. Am 01. April 2019 soll die Produktion für Staffel 3 abgeschlossen sein. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass aktuell Folge 18, Folge 19 oder Folge 20 gedreht wird.

Mutmaßlich wird die letzte Episode im April 2019 bei Netflix zum Stream zur Verfügung stehen. Ein letztes Highlight werden wir dank der kommenden Musical-Episode (Folge 16) erleben dürfen. Als integraler Bestandteil hat Fred Andrews in der 3. Staffel mit der Inhaftierung und Flucht von Archie zu kämpfen gehabt, und erklärte in Folge 10 Hiram den Krieg.

Bisher haben die Schreiber von „Riverdale“ rund um Roberto Aguirre-Sacasa keine offiziellen Meldungen bekannt gegeben, wie der Tod von Luke Perry in der Serie eingebunden werden wird.

Ob Fred Andrews nun stirbt, aus „Riverdale“ verschwindet, er ein Opfer des Gargoyle-Königs wird oder vielleicht sogar von einem anderem Darsteller ersetzt wird, ist aktuell nicht abzuschätzen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare