Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Riverdale
  4. News
  5. „Riverdale“ Staffel 5 Ende erklärt: Das bedeutet das Staffelfinale für die Zukunft

„Riverdale“ Staffel 5 Ende erklärt: Das bedeutet das Staffelfinale für die Zukunft

„Riverdale“ Staffel 5 Ende erklärt: Das bedeutet das Staffelfinale für die Zukunft
© Robert Falconer / The CW via Netflix

Kapitel 94 sorgte für einen spannungsgeladenen Abschluss von „Riverdale“ Staffel 5. Doch was bedeutet das Finale für die Zukunft von Archie, Betty, Jughead und Veronica?

Poster Riverdale Staffel 1

Streaming bei:

Poster Riverdale Staffel 2

Streaming bei:

Poster Riverdale Staffel 3

Streaming bei:

Poster Riverdale Staffel 4

Streaming bei:

Poster Riverdale Staffel 5

Streaming bei:

Das Finale der fünften Staffel wirft Fragen auf, die ganz Riverdale ins Unglück stürzen könnten. Während die Vergangenheit in Vergessenheit zu geraten droht, steht die Zukunft auf dem Spiel. Nicht nur ein Fluch sorgt für Unbehagen, auch der Abschied einer wichtigen Figur lässt Fans entsetzt zurück.

Achtung! Es folgen Spoiler zur 19. Episode der fünften Staffel „Riverdale“. Falls ihr die Folge noch nicht gesehen habt, solltet ihr das zunächst auf Netflix nachholen. Übrigens: Noch mehr Sehgenuss erwartet euch mit dem Entertainment Plus Paket, das euch Zugang zu allen Sky- und Netflix-Serien ermöglicht, darunter diese 15 Drama-Serien:

Was passiert im Finale von „Riverdale“ Staffel 5?

Nachdem Reggie (Charles Melton) seine Prüfung zum Aktienhändler nicht bestanden hat, eröffnet er Veronica (Camila Mendes) einen neuen Plan: Gemeinsam sollen sie in Riverdale ein Casino eröffnen. Zunächst ist Veronica skeptisch, doch als Cameron sie nicht zurück nach New York holen will, sagt sie Reggie zu.

Indes haben Archie (K.J. Apa) und Betty (Lili Reinhard) Grund zum Feiern: Während Archie plant, Andrew’s Construction neu zu eröffnen, darf Betty als Special Agent das FBI-Büro von Riverdale übernehmen. Auch für Jughead (Cole Sprouse) steht ein neuer Job in Aussicht. Als ehemaliger Schriftsteller soll er die Neuauflage der Schülerzeitung verantworten.

Hiram geht zu weit

Allerdings verfliegt die Freude bei den jungen Erwachsenen so schnell, wie sie gekommen war. Ein Ghoulie hat Pop’s Diner im Auftrag von Hiram (Mark Consuelos) angezündet. Das bleibt für Veronicas Vater natürlich nicht ohne Konsequenzen. Der eingeschworene Kern schickt Hiram ins Exil. Archie, Betty, Jughead und Veronica beschließen, Riverdale wieder als eigenständige Stadt etablieren zu wollen und beginnen mit der Planung.

Unterdessen taucht Cheryl (Madelaine Petch) in die Familiengeschichte der Blossoms ein und erfährt, dass ihre Vorfahrin Abigail einst von Archies, Bettys und Jugheads Familien als Hexe verbrannt wurde, woraufhin Abigail sie verfluchte. Cheryl fordert eine Entschuldigung ein, doch die Zukunftsplanung Riverdales lässt Archie und Co. die Warnung ignorieren.

Cheryl nimmt das Schicksal von Riverdale in die Hand

Bei der Stadtversammlung präsentiert Archie den neuen Stadtrat, bestehend aus Tabitha (Erinn Westbrook), Toni (Vanessa Morgan), Alice (Mädchen Amick) und Frank (Ryan Robbins), der von der Gemeinde einstimmig angenommen wird. Auch Cheryls Ankündigung, dass Thornhill und die Ländereien fortan Riverdale verlassen werden, tun der guten Stimmung der Stadt keinen Abbruch. Zumindest vorerst. Denn in ihrer Wut hat Cheryl den Fluch von Abigail erneut ausgesprochen.

Zu allem Überfluss wird das Liebesgeständnis zwischen Archie und Betty von einem seltsamen Ticken unterbrochen. Erschrocken müssen sie feststellen, dass eine Bombe in Archies Haus versteckt ist. Indes fährt Hiram aus der Stadt, während im Hintergrund die Rauchwolke der Explosion emporsteigt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
„Riverdale“: Die besten 9 Easter Eggs aus der Teen-Serie

„Riverdale: Ruhe in Frieden(?)“: Ende erklärt

Nachdem Cheryl die Stadt wieder mit dem historischen Fluch ihrer Familie belegt, weht ein kräftiger Wind durch das Blossom-Anwesen, der sich schließlich auf die gesamte Stadt ausbreitet und eine ungewöhnliche Kälte mit sich bringt. Ein neues Mysterium in Riverdale wird durch Cheryls Worte heraufbeschworen und Archie, Jughead und Betty voraussichtlich in „Riverdale“ Staffel 6 heimsuchen. Womöglich breitet sich das Unheil über ganz Riverdale aus und zeigt sich in Form von Wetterkatastrophen und persönlichem Unglück.

Dies nimmt bereits seinen Lauf, als sich Archie und Betty in einer unausweichlichen Situation wiederfinden: Ein Ticken unterbricht ihr Techtelmechtel. Unter seinem Bett entdeckt Archie eine Bombe. Es folgt ein Schnitt ins Auto von Hiram, wo die letzten zwei Sekunden des Countdowns ablaufen, bevor die Bombe explodiert. Nachdem Hiram ins Exil verstoßen wurde, muss er anscheinend unbemerkt in Archies Haus eingedrungen und dort seinen Rachefeldzug vollzogen haben. Als die Rauchschwaden aus Riverdale emporsteigen, verlässt Hiram endgültig die Stadt. Ob Archie und Betty der Situation in wortwörtlich letzter Sekunde entkommen konnten, bleibt abzuwarten.

Die Wartezeit könnt ihr euch mit diesem Video verkürzen:

Welche Fragen bleiben offen?

Feststeht eines: Für das Unheil und die womöglich düstere Zukunft von Riverdale sind Cheryl und Hiram verantwortlich. Dennoch lässt uns das Staffelfinale der fünften Season mit einigen Cliffhängern zurück, die uns bis zum Start der sechsten Staffel beschäftigen dürften.

Haben Archie und Betty den Anschlag überlebt?
Als Archie die Bombe entdeckt, bleiben ihnen nur noch wenige Sekunden. Zudem scheint die Explosion relativ großen Schaden anzurichten, immerhin sieht Hiram den Rauch noch aus kilometerweiter Entfernung. Es dürfte also nicht reichen, einfach nur aus dem Schlafzimmer zu stürzen, um zu überleben. Möglicherweise gelingt den Frischverliebten aber doch noch die Flucht – oder sie werfen die Bombe rechtzeitig aus dem Fenster und schützen sich im Haus.

Wie geht es mit Pop’s Diner weiter?
Auch Pop’s Diner fiel in Staffel 5 einem Brandanschlag zum Opfer, der auf Hirams Kappe geht. Doch Tabithas Großvater sagt seiner Enkelin finanzielle Unterstützung zu – unter der Voraussetzung, wieder gemeinsam mit ihr das Restaurant führen zu dürfen. Was zunächst nach einem Happy End klingt, könnte in den nächsten Episoden schnell zu einem Albtraum werden. Kann Pop das Geld wirklich auftreiben? Hat das Diner weitere Anschläge zu befürchten? Und werden möglicherweise die Besucher*innen aus Angst fernbleiben?

Wie wird Riverdale von Abigails Fluch heimgesucht?
Primär wird Abigails Fluch Archie, Jughead und Betty treffen – zumindest, wenn wir Cheryls Worten Glauben schenken dürfen. Doch da die drei eng mit Riverdale verbunden sind, sollte sich die gesamte Stadt auf eine unheilvolle Zukunft gefasst machen. Inwieweit sich dies äußert, bleibt abzuwarten. Wird es den Freund*innen gelingen, den Fluch zu brechen? Werden sie sich öffentlich für die Vergangenheit entschuldigen oder verantworten müssen?

Welche Liebesbeziehungen aus Staffel 5 haben eine Zukunft?
Nicht nur Tabitha und Jughead sowie Toni und Fangs fanden im Verlauf von Staffel 5 zusammen, auch zwischen Reggie und Veronica und Archie und Betty könnte es demnächst innig werden. Letztere haben sich bereits geeinigt, es als Paar zu versuchen. Ob Veronica sich hingegen nur mit Reggie trösten wollte oder tatsächlich an mehr interessiert ist, wird die sechste Staffel zeigen. Gegenüber Decider gab Serienschöpfer Aguirre-Sacasa aber schon bekannt, dass zukünftig an den Beziehungen aus Staffel 5 festgehalten werden soll.

Kommt bald das „Sabrina“-Crossover?

„Riverdale“ basiert auf den Archie-Comics, in denen auch Hexe Sabrina vorkommt, die dem Netflix-Publikum aus „Chilling Adventures of Sabrina“ bekannt sein dürfte. Während „Riverdale“ im November 2021 bereits in die sechste Staffel geht, war für „Chilling Adventures of Sabrina“ nach dem vierten Teil Schluss. Dennoch haben Fans die Hoffnung auf ein mögliches Crossover nie aufgegeben.

Zurecht, wie sich nun herausstellt: Im Februar 2021 erwähnte Aguirre-Sacasa gegenüber Entertainment Tonight, ein Auftritt von Sabrinas Hexenkünsten in „Riverdale“ könnte demnächst wahrscheinlicher sein als jemals zuvor. Nun bestätigten sowohl ein Instagram-Post von thecwriverdale als auch ein Post des Serienschöpfers selbst, dass die Dreharbeiten zum Crossover endlich gestartet sind.

Zudem deutete das Finale der fünften Staffel darauf hin, dass Zauberei und Magie in den nächsten Episoden eine größere Rolle spielen könnten. Sollte es am Ende vielleicht sogar Sabrina (Kiernan Shipka) sein, die Archie, Jughead und Betty vom Fluch befreit? Zunächst wird die junge Hexe laut Entertainement Weekly allerdings Cheryl unter die Arme greifen müssen. Ihren ersten Auftritt sehen wir in Staffel 6 Episode 4 und damit noch im mysteriösen 5-Episoden-Special.

Ihr wolltet schon immer wissen, welchem Charakter aus „Riverdale“ ihr am ähnlichsten seid? Die Antwort findet ihr in diesem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.