Das Warten hat ein Ende: „Riverdale“ meldet sich nach einem Monat aus der Midseason-Pause zurück und hat viel zu berichten. Wie geht es mit Archie weiter? Was hat der Gargoyle-König vor? Und wie wird die Quarantäne aus der letzten Episode aufgelöst?

In der Promo zur jüngsten Folge werden nicht nur Ereignisse aus Folge 9 von „Riverdale“ Staffel 3 gezeigt, sondern ebenfalls einige brisante Szenen aus den kommenden Folgen angeteasert. Danach beginnt die ausführliche Folgen-Besprechung inklusive Spoiler!

Archie hat Fieberträume, Serpents schützen Veronica

Handlung: Fünf Wochen sind seit der Ausrufung der Quarantäne vergangen und Riverdale ist wieder passierbar. Archie hat in der kanadischen Wildnis Unterschlupf gefunden und hat nach einer Attacke eines Bären fiebrige Träume. Darin begegnet er nicht nur bereits verstorbenen Charakteren wie Warden Norton, sondern wird erstmalig mit Gryphons & Gargoyles konfrontiert. In den dramatischen Schlussminuten sieht man ihn, wie er sein Bewusstsein verliert und die Hilfe offenkundig zu spät gekommen ist. Ist Archie etwa tot?

In Riverdale versucht Veronica weiter gute Mine zum bösen Spiel zu machen und muss wider Willen einen Deal mit Hiram abschließen. Ihr Retter in der Not wird Jughead, der ihr anbietet, dass ihr La Bonne Nuit fortan von den Serpents beschützt wird, anstatt von Hirams Schergen. Die Verhandlungen verlaufen jedoch nicht ohne Opfer, sodass Cheryl und Toni aufgrund von Raubeszügen von den Serpents verbannt werden. Auch Fang muss mit dem Exil rechnen, bekommt jedoch den Sonderauftrag sich in die Gargoyle Gang zu infiltrieren. Außerdem entdeckt Veronica ihre Gefühle für Reggie.

Anderswo muss Betty den geretteten Patienten der Sisters of Quiet Mercy ein gutes Zuhause bieten, bekommt von Mutter Alice und Hiram jedoch lauter Steine in den Weg gesetzt. Während Alice die Patienten kurzerhand zur Farm übersiedelt, können die Sisters dank Hirams Hilfe (oder etwa doch die Hilfe des Gargoyle-Königs?) aus dem Gefängnis entfliehen. Bettys Plan, dass die Schwestern gegen Hiram aussagen, schlägt fehl. Die Schwestern begehen im Kollektiv Selbstmord.

„Riverdale“ punktet mit Story, nicht mit Cliffhangern

Highlights: Wow, was für eine Folge! Viele Handlungsstränge sind voran gebracht worden. Der Kampf gegen Hiram und den Gargoyle-König geht jetzt erst richtig los. Archie musste wieder sein Shirt ausziehen. Betty und Jughead mussten schwere Entscheidungen als King und Queen treffen und Veronica konnte ihrem Vater ein Schnippchen schlagen. Nebenbei gab es Cheryl und Toni in aufreißerischen Katzenoutfits zu sehen und die Konflikte aller Beteiligten führten zu Vereinigungen und Brüchen – kurzum: Diese Folge von „Riverdale“ bot alle Zutaten um die Zuschauer nach über einen Monat Pause zufrieden zurück zu lassen.

Besonders betonen möchten wir an dieser Stelle die fiebrigen Träume von Archie, die irgendwo zwischen Realität und Albtraum anzusiedeln waren. Es gab ein Wiedersehen mit Warden Norton, der leider viel zu früh verstarb. Die fiebrige Konfrontation zwischen Archie und Hiram war ohnehin ein Highlight. Die Schreiber haben es zudem geschafft, weitere Mysterien zu schüren und Archie in seiner Einsamkeit eine bedeutendere Geschichte zu geben, als nur von A nach B zu wandern.

Lowlights: Bei all der Dramatik um das Schlussbild des regungslosen Archies, schafft es „Riverdale“ auch in Staffel 3 keinen Cliffhanger zu präsentieren, der direkte Konsequenzen nach sich zieht. Schade. Was wäre es doch für ein Paukenschlag gewesen, wenn Archie so ganz plötzlich aus der Serie geschrieben worden wäre! Aber so können alle Zuschauer eigentlich nur müde über die aufgespielte Dramatik lachen. Archie wird natürlich NICHT sterben.

Auch der Zeitsprung von fünf Wochen vom Ausrufen der Quarantäne hin zum heutigen Status Quo war doch sehr verwunderlich. Gern hätte ich gesehen, wie Jughead und FP mit aller Kraft versuchen in die Stadt hinein zu kommen. So stolzieren sie einfach durch die Stadt als wäre nichts gewesen.

Veronica singt & die abstruse Abwesenheit von Edgar Evernever

Bester Song: Der Soundtrack wurde in dieser Folge an mehreren Stellen vom Musical „Cabaret“ inspiriert. Nicht nur, dass Josie den gleichnamigen Titelsong zum Besten gibt, später singt sie den nicht minder bekannten „“ im La Bonne Nuit. Und auch Veronica darf das Volumen ihrer Stimme zeigen, und schmettert den Liza Minelli Song in einer famosen Swing-Edition.

Größte Fragezeichen: Obwohl wir es eigentlich besser wissen sollten, werden wir das Gefühl nicht los, dass Hiram und der Gargoyle-König weitaus enger miteinander verwoben sind, als wir vor der Midseason-Pause gedacht haben. Daher bleibt die alles entscheidende Frage: Wer hat hier die Fäden in der Hand? Ist Hiram DOCH der Gargoyle-König, wie Archie im Fiebertraum vermutet?

Wurden die Schwestern von Hiram oder vom Gargoyle-König befreit? Haben Sie auf eigenen Wunsch Suizid begangen oder wurde ihnen das blaue Gift eingeflößt? Wie sind die Patienten so schnell zur Farm gekommen?

Wann lernen wir endlich Edgar Evernever kennen, dessen Name bereits in Folge 2 erwähnt wurde, und seitdem mit großer Abwesenheit glänzt? Besonders witzig/abstrus war wohl die Szene, als Alice zu Betty meinte: „Schade, du hast ihn gerade um 5 Minuten verpasst.“ Edgar Evernever ist und bleibt eines der größten Mysterien dieser Staffel von „Riverdale“.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 unglaubliche Fakten, die ihr noch nicht über „Riverdale“ wusstet

Fazit, Vorschau und Zuschauerkommentare: „Archie Archie AAARRCHHIEEEEEEE“

Fazit: Nach einem Monat Pause meldet sich „Riverdale“ mit viel Handlung und einem erzwungenen Cliffhanger zurück, der einen faden Beigeschmack hinterlässt. Dennoch freuen wir uns über die Dramatik, Outfits, Gesangseinlagen, Intrigen und neuen Bündnisse unserer Helden. Auch wenn der Gargoyle-König in dieser Folge eher mit Abwesenheit glänzt, ist seine Präsenz an jeder Stelle zu spüren.

Archie schreitet nun auf dunklen Pfaden, Veronica findet neues Liebesglück, während Jughead und Betty schwere Entscheidungen treffen müssen. Bereits nächste Woche in Folge 10 wird das Traumpaar von ihren Eltern dazu verdonnert sich der akademischen Laufbahn zu widmen anstatt den Kampf gegen den Gargoyle-König und Hiram fortzuführen.

Bei unserem abschließenden Blick in die Zuschauerkommentare zeigt sich, dass der heutige Cliffhanger für viel Gesprächsstoff sorgt.

Wie gut kennst du „Riverdale“?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare