Riverdale Poster

„Riverdale“ Staffel 3 Folge 10: Identität des Gargoyle-Königs enthüllt?!

Teresa Otto  

Nachdem uns Folge 9 mit einem Schock hinterließ, haben alle Zuschauer um das Schicksal von Archie gebangt. In der neuesten Folge von „Riverdale“ wissen wir, was mit ihm geschehen ist. Zudem werden uns allerhand Twists präsentiert, die womöglich die wahre Identität des Gargoyle-Königs preisgeben!

Bereits die 10. Folge von „Riverdale“ Staffel 3 flimmert heute bei Netflix im Stream und verlangt erneut einiges von der Gang ab. „The Stranger“ thematisiert, was aus Archie nach der Bärenattacke geworden ist. Wie gewohnt besprechen wir die neue Folge mit Spoilern!

Archie is back!

Handlung: Archie is back in Riverdale! Als wäre nichts gewesen, stolziert er gemeinsam mit Vegas zum Anfang der Folge unbeschadet in Riverdale hinein. Nach einer emotionalen Wiedervereinigung mit Veronica erfährt er von ihrer Liebschaft mit Reggie und trennt sich endgültig von ihr. Mit den bevorstehenden Collegprüfungen wird ihm nahegelegt, das Schuljahr zu wiederholen. Sein Kopf ist sowieso bei Hiram und seiner kommenden Rache.

Betty muss mit Schrecken erfahren, dass Alice ihre Uni-Ersparnisse für die Farm geplündert hat. Um die Launen ihrer Mutter in den Griff zu bekommen, besucht sie ihren Vater im Gefängnis. Dort erfährt sie, dass er (angeblich) Schulleiter Featherhead vor 25 Jahren ermordet hat und damals die Identität des Gargoyle-Königs annahm. Doch stimmen diese Behauptungen? Betty findet heraus, dass Penelope Blossom ihren Vater regelmäßig im Gefängnis besucht und vermutet eine Verbindung zu den aktuellen Ereignissen.

Jughead erfährt dank Fangs, dass der totgeglaubte Tall Boy für Hiram Lodge die Maske des Gargoyle-Königs angenommen hat, um die Gargoyle-Gang in Schach zu halten. Plötzlich sieht Jughead im Bunker, wie Tall Boy tot auf dem Boden liegt – mit blauen Lippen. Nach einem dramatischen Schuss in Hirams Anwesen schwebt der Mann in Schwarz in Lebensgefahr. Und FP wird von Hermione zum neuen Sheriff ernannt.

Hiram bekommt seine Quittung und Betty stellt sich ihrem Vater

Highlights: Ich sagte es bereits zum Beginn der Staffel und ich werde es nicht müde erneut zu erwähnen: Jedes Mal, wenn der „Sexy-Vater-Club“ zum Wohle der Kids auftritt, geht mein Herz auf. Wenn Fred und FP zum Anfang der Episode in Hirams Büro reinspazieren, um ihm zu drohen, ist auch egal, dass Hiram hier alle Fäden in der Hand hat. Allein der Fakt, dass FP und Fred nicht sang- und klanglos zusehen, wie Hiram ihre Kids terrorisiert, ist herzerwärmend.

Bettys Gespräch mit ihrem Vater – die allesamt der „Schweigen der Lämmer“-Szenerie folgen, waren zumindest spannend anzusehen. Zwar hinterlassen alle Enthüllungen einen seltsamen Beigeschmack, aber immerhin darf Lili Reinhart wieder eine emotionale Glanzvorstellung nach der nächsten geben.

Archie hat es (zumindest teilweise) geschafft, wieder eine gute Story Arc zu bekommen. Seine genauen Beweggründe sind nach seinen Fieberträumen zwar schwer einzuschätzen, doch immerhin passt nun endlich das Bild der gequälten Teenager-Seele, die bereit ist alles zu tun. Ein Fortschritt, na immerhin! Und die aufkeimende Liebe zwischen Reggie und Veronica ist leider doch ganz nett anzusehen. Sorry, liebe Varchie-Fans!

„Riverdale“ und die Identität des Gargoyle-Königs – Ein einziges Logikloch?

Lowlights/größtes Logikloch: Wird „Riverdale“ es jemals schaffen einen Cliffhanger inklusive Twist zu präsentieren, der eine plausible Konsequenz nach sich zieht? Was sollten die Bekundungen von Hal Cooper und Tall Boy, dass sie der Gargoyle-König seien? Wir wissen es doch allesamt besser, dass sie es unmöglich sein können. Genauso überraschte das Ableben von Tall Boy und Claudius Blossom, der seit seiner Einführung gefühlt gar nichts zum Spannungsbogen beigetragen hatte. Und dann wäre da noch dieser kleine Fakt, dass Archie in der letzten Einstellung von Folge 9 im Sterben lag, und hier durch die Wäldereien spaziert, als wäre nichts gewesen. Logik? Hallo? Wo bist du geblieben?

Generell hinterlassen zu viele Handlungsstränge das Gefühl, dass sie ein Traum sein könnten, sich dann jedoch als real erweisen – siehe die Schussverletzung von Hiram in seinem eigenen Büro. Musste hier noch jemand an „Dallas“ und J.R. Ewing denken, beziehungsweise an die „Simpsons“-Parodie und Mr. Burns?

„Riverdale“: Die besten 9 Easter Eggs aus der Teen-Serie

Größtes Fragezeichen: I shot the Sheriff – But I didn’t shot the deputy!

Größtes Fragezeichen: Wer hat den Schuss auf Hiram Lodge abgefeuert? Und: Können die Identitätsenthüllungen über den Gargoyle-König stimmen? Spricht Hal Cooper die Wahrheit? Warum nahm FP den Posten als Sheriff an? Und wie lang wird es Archie gelingen gute Miene zum bösen Spiel zu machen? Genauso gut kann man erneut die Frage stellen, wann wir endlich Edgar Evernever treffen werden?

Unsere Vermutung lautet weiterhin: Wenn wir Edgar Evernever treffen, werden wir die wahre Identität des Gargoyle-Königs herausfinden können. Schließlich hat nun die Farm das Anwesen der Sisters of Quiet Mercy aus den Klauen von Hiram weggeschnappt. Hiram schwebt sogar in Lebensgefahr! Und Hermione widersetzt sich offenkundig endlich den Befehlen von Hiram. Chapeau, Mrs. Lodge. Doch wie passt FP in diese Rechnung?

Zu guter letzt muss man die Enthüllungen sowohl von Hal Cooper als auch Tall Boy mit Vorsicht genießen. Tall Boy war ganz offensichtlich eine Marionette von Hiram, der lediglich die Maske der Stärke wegen trug. Und was sind Hal Coopers Motive vorzugaukeln, er sei der Gargoyle-König und hätte Schulleiter Featherhead umgebracht? Will er nur die Beziehungen mit Penelope Blossom und seiner Tochter auffrischen? Oder steckt hier mehr dahinter? Der damalige Twist, dass Hal Black Hood war, ist bis heute einer der unsinnigsten Enthüllungen der Serie gewesen.

Auf den Song der Woche verzichten wir in dieser Folge, konnte uns Veronicas Interpretation von „Eres Tú“ nicht wirklich vom Hocker hauen. Und auch „All is Lost“ von Katie Garfield war vielmehr Hintergrundbegleitung als wirklich vordergründig. Stattdessen solltet ihr einfach nochmal hören.

Fazit, Vorschau und Zuschauerkommentare

Fazit: „The Stranger“ schert sich weder um Logik noch um die zufriedenstellende Auflösung von Cliffhangern in „Riverdale“. Stattdessen behauptet plötzlich jeder Zweite, dass er der Gargoyle-König sei, Hiram wird still und leise zuhause attackiert und schwebt in Lebensgefahr. Und Archie kehrt endlich nach Riverdale zurück. Zu den Highlights gehört die Wiederkehr von Hal Cooper, der als ambivalenter Charakter zumindest für temporäre Spannungsmomente und viele Mysterien sorgt.

In der nächsten Woche werden wir den lang angekündigten Gastauftritt von Kelly Ripa sehen können. Die Schauspielerin ist die Ehefrau von Hiram-Darsteller Mark Consuelos und gibt in „Riverdale“ vor, seine Mätresse zu sein.

Der Blick in die Zuschauerkommentare zeigt, dass die neue Folge trotz Cliffhanger-Probleme ein positives Bild hinterließ.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Riverdale
  5. „Riverdale“ Staffel 3 Folge 10: Identität des Gargoyle-Kön...