„Riverdale“: Begeht Jughead Selbstmord nach dem Tod dieser Vertrauensperson?

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

Die Lage spitzt sich für Jughead am Stonewall Prep zu. Wie könnte es nach dem Tod seiner Vertrauensperson für ihn weitergehen?

– Spoiler für Staffel 4, Folge 6! –

Riverdale“ zeigt in Staffel 4 den nächsten kuriosen Tod. Das Resultat: Jughead (Cole Sprouse) darf keine rosigen Zeiten im Stonewall Prep erwarten. Der überraschende Freitod von Mr. Chipping (Sam Witwer) wirft gleich mehrere Fragen auf. Wie es für „Riverdale“ gehört, muss die erste Frage lauten: Ist er wirklich tot? Es wird nicht eindeutig beantwortet, er könnte zumindest theoretisch im Krankenhaus liegen.

Während sich die Mitschüler von Jughead in Stillschweigen üben und auf Jugheads Hilferufe nicht reagiert haben, darf man davon ausgehen, dass sie entweder in die Machenschaften von Mr. DuPont eingeweiht sind oder zumindest ihre eigene Agenda verfolgen, um Jughead weiter zu terrorisieren.

Die größten Fragen bleiben weiterhin: Warum nahm sich Mr. Chipping das Leben? Welchen Einfluss hatte Francis Dupont (Malcolm Stewart) auf ihn? Was wusste Mr. Chipping wirklich über die „Baxter Brothers“-Bücher? Immerhin war er der Ghostwriter in den aktuellen Ausgaben. Und wie kann man so einfach durch scheinbar dickes Fensterglas in den Selbstmord springen? Passiert dies an dieser Schule häufiger?

Ist Mr. Chipping tot? Erwartet nicht zu viele Antworten!

Während Betty und Jughead in Folge 7 untersuchen, wieso Mr. Chipping Selbstmord beging, sollte man dennoch nicht mit vielen Antworten rechnen. Der einfache Grund: die Mysterien in „Riverdale“ sind meist schon in der nächsten Folge vergessen, nur selten werden plötzliche Freitode von Nebencharakteren später ausführlich thematisiert und beleuchtet.

In diesem Falle wird wohl das Wissen, dass Mr. Chipping über die „Baxter Brothers“-Bücher mit sich trug, dazu beigesteuert haben, sein Leben lassen zu wollen. Spätestens in Folge 9 werden dem Zuschauer weitere Antworten präsentiert, wenn Jugheads Großvater in „Riverdale“ seinen ersten Auftritt feiert. Jughead will weiterhin herausfinden, was es mit dem Mysterium der „Baxter Brothers“ auf sich hat und besucht seinen Großvater, der ein Einsiedlerleben führt.

Jughead fand in Folge 6 heraus, dass sein Großvater der eigentliche Autor der ersten „Baxter Brothers“-Ausgabe ist, nicht Francis Dupont. Als er den Autor mit diesem Wissen konfrontiert und eine Richtigstellung fordert, droht dieser ihm im Gegenzug mit dem Rausschmiss aus der Schule. Unmissverständlich ist klar, dass Jughead auf dünnem Eis wandelt. Dies wird in der letzten Szene untermauert, als DuPont als neuer Lehrer für den Schreiber-Nachwuchs vorgestellt wird.

Könnte Mr. Chipping belastendes Material gegen Mr. DuPont vorliegen haben? Wurde Mr. Chipping zu Taten bewogen, die er nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren konnte? Oder wird der auserwählte Ghostwriter der „Baxter Brothers“-Publikationen in Geheimnisse eingeweiht, die man besser mit ins Grab nehmen muss?

Wird Jughead Selbstmord begeben?

Bereits seit dem Finale zur dritten Staffel bangen die Zuschauer um das Schicksal von Jughead, als er in einem Zeitsprung in die Zukunft eklatant fehlt. Die große Befürchtung: Könnte der Zuschauerliebling sterben?

Die Fans sind sich einig, dass die bisher gelieferten Fakten falsche Fährten sein könnten. Eine populäre Theorie besagt nach Folge 5, dass Jughead seinen Tod vortäuscht, um selbst der Ghostwriter für die „Baxter Brothers“-Bücher zu werden. Dafür inszeniert er mit Archies, Bettys und Veronicas Hilfe den „perfekten Mord“ – nämlich seinen Eigenen.

Es wäre somit nicht zu weit hergeholt, zu sagen, dass Jughead sich für den „Selbstmord“ entscheidet, es wie einen Mord aussehen lässt, um dann doch quicklebendig die Lösung für sein Spiel darzulegen. Diese Option könnte er wählen, um im Spiel gegen DuPont und seine Mitschüler die Oberhand zu haben. Man darf davon ausgehen, dass er im Laufe der Staffel herausfindet, was DuPont für ein Geheimnis bewahrt.

Während man in Folge 7 der vierten Staffel auf einen Hinweis auf Mr. Chippings Ableben hoffen darf, wird das wahre Mysterium um Jugheads vermeintlichen Tod wöchentlich in „Riverdale“ auf Netflix in neuen Folgen thematisiert.

Wird euer Wissen über Staffel 3 für Jugheads vermeintlichen Tod relevant sein? Hier könnt ihr euch testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Riverdale
  5. „Riverdale“: Begeht Jughead Selbstmord nach dem Tod dieser Vertrauensperson?