1. Kino.de
  2. Serien
  3. Riverdale
  4. News
  5. Luke Perrys „Riverdale“-Tod: Stars nehmen Abschied

Luke Perrys „Riverdale“-Tod: Stars nehmen Abschied

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

© Warner

Am 10. Oktober 2019 beginnt die vierte Staffel mit dem tränenreichen Abschied.

Der 4. März 2019 wird für „Riverdale“-Fans ein schwarzer Tag bleiben. Luke Perry, Serienvater von Archie Andrews, verstarb an den Folgen eines schweren Schlaganfalls.

Im Auftakt der vierten Staffel „In Memorian“ wurde nun Fred Andrews ebenso plötzlich aus dem Leben gerissen. Die Serie widmet ihm eine ganze Folge. Am 10. Oktober 2019 könnt ihr die Episode bei Netflix im Stream ansehen. Im Trailer erhält Archie die Nachricht von Freds Tod.

Die „Riverdale“-Stars verabschieden sich auf Instagram mit den schönsten Momenten

Rund um die Ausstrahlung teilen die „Riverdale“-Stars ihre eigenen emotionalen Geschichten rund um Luke Perry.

Betty-Darstellerin Lili Reinhart spricht vielen Stars aus der Seele: „Ich wünschte er wäre hier, um zu sehen, wie viele Menschen er mit seiner Freude und seinem Lachen berührt hat.“

Zusätzlich teilt sie ihr Lieblingsfoto von Luke Perry, das Cole Sprouse geknipst hat.

Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa schreibt: „Du wirst immer ein Teil von ‚Riverdale‘ sein.“

Mädchen Amick (Alice Cooper) teilt ein Bild aus den Anfängen von „Riverdale“ und spricht davon, dass sie und Luke sich versprachen, für den Rest ihres Lebens Freunde zu bleiben.

Marisol Nichols (Hermione Lodge) verabschiedet sich mit den Worten: „Dies ist für dich, mein Freund.“

Hiram-Darsteller Mark Consuelos zeigt ein Bild von sich und Luke Perry auf dem Wasser: „1. August 2017. Das war ein guter Tag.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

8-1-17 That was a good day….

Ein Beitrag geteilt von Mark Consuelos (@instasuelos) am

Martin Cummings (Tom Keller) teilt ein Foto mit Luke Perry, Skeet Ulrich und ihm. Es entstand vor einem Jahr zum Auftakt der dritten Staffel.

Emotional wird es erneut auf dem Instagram-Kanal von Madeleine Petsch (Cheryl Blossom). Sie zeigt ein Foto, von dessen Existenz sie selbst lange nicht Bescheid wusste. Entstanden ist es auf der ersten Promo-Tour von „Riverdale“, als Perry der jungen Darstellerin erklärt hat, was sie erwarten würde.

Weitere Abschiedsbekundungen nach dem plötzlichen Tod von Luke Perry findet ihr hier.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Zum Tod von Luke Perry: „Riverdale“-, „90210“- und Hollywood-Stars nehmen Abschied

So scheidet Fred Andrews aus der Serie

– Achtung, hier folgen Spoiler zur ersten Episode von Staffel 4! –

Fred Andrews stirbt Off-Screen an den Folgen eines Unfalls mit Fahrerflucht. Als er in einem benachbarten Städtchen arbeiten war, half er auf dem Rückweg einer Frau (Shannon Doherty) bei einer Autopanne. Ein zu schnell fahrendes Auto kommt auf der Landstraße auf sie zu, Fred rettet im letzten Moment der Frau das Leben, wird selbst von dem Auto mitgerissen und stirbt. Im letzten Gespräch mit der Frau redet er kontinuierlich von Archie.

Der Fahrer am Steuer begeht zunächst Fahrerflucht. Später stellt sich ein Familienvater der Polizei. Als Archie diesen zur Rede stellt, wird klar, dass der Sohn in Archies Alter hinter dem Steuer saß und heimlich das Auto entwendet hat.

Während die Charaktere, allen voran Archie, mit dem plötzlichen Unfalltod von Fred zu hadern haben, zeigt sich das Städtchen Riverdale in den Schlussminuten von seiner emotionalen Seite. Für Fred wird eine Polizeieskorte durch die Stadt organisiert, um seinen Leichnam die letzte Ehre zu erweisen. Anstelle der Parade zum Unabhängigkeitstag wird Fred gefeiert.

Im Garten der Andrews kommen die Freunde zusammen, um sich gemeinsam an Geschichten von Fred zu erinnern. Jeder ist den Tränen nahe. Archie verweilt die letzten Momente der Episode in der Garage mit dem zusammengeflickten Oldtimer, den er gemeinsam mit seinem Vater repariert hatte.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare