Pinocchio Poster
Alle Bilder und Videos zu Pinocchio

Handlung und Hintergrund

Pinocchio: Werkgetreue zweiteilige TV-Verfilmung von Carlo Collodis "Pinocchio" in einer Mischung aus Realfilm und Computeranimation.

Der alte Meister Gepetto staunt nicht schlecht, als er entdeckt, dass das Stück Holz, das er gerade bearbeiten will, sprechen kann. Kurzerhand schnitzt der Alte ein Püppchen aus dem Block und hofft, in dem Holzjungen einen lieben Gefährten gefunden zu haben. Doch Pinocchio, wie Gepetto seine Puppe nennt, erweist sich als Frechdachs, der es mit der Wahrheit nicht sehr genau nimmt. Pinocchio will nicht bei seinem „Vater“ bleiben. Er will in die Welt hinaus und das Leben genießen, wie ein echter Junge aus Fleisch und Blut. Doch schon sein erster Ausflug zum Puppentheater von Direktor Mangiafuoco bringt den Tunichtgut in große Gefahr. Danach bekommt er es mit einem hinterlistigen Fuchs und einem zwielichtigen Kater zu tun und landet sogar im Spielzeugland. Während eine gute Fee über den kleinen Abenteurer wacht, geht der einsame Gepetto auf die Suche nach seinem Pinocchio.

TV-Zweiteiler nach dem Kinderbuch-Klassiker von Carlo Collodi.

Darsteller und Crew

Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Pinocchio Poster

Pinocchio

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Pinocchio“, der Kinderbuch-Klassiker von Carlo Collodo, wurde oft verfilmt. 2013 wird der abenteuerlustige Holzjunge für das Weihnachtsprogramm der ARD erneut lebendig. Die aktuelle Verfilmung ist eine gelungene Mischung aus Realfilm und Computeranimation, in dem Pinocchio als animierte 3D-Figur erscheint. Neben dem Titelhelden sind Hochkaräter wie Mario Adorf als Gepetto und Ulrich Tukur als Direktor Mangiafuoco zu sehen. Zeitgemäße Verfilmung eines Klassikers.

News und Stories

Kommentare