"Parks & Recreation": Rob Lowe und Rashida Jones müssen die Serie verlassen

Ehemalige BEM-Accounts |

Parks and Recreation Poster

„Parks & Recreation“-Stars Rob Lowe und Rashida Jones verlassen im Laufe der kommenden sechsten Staffel die erfolgreiche Comedy-Serie mit Amy Poehler, bestätigt NBC. Grund: Es ist kein Platz mehr für die beliebten Charaktere Ann und Chris.

Die beiden Schauspieler Rob Lowe und Rashida Jones werden die erfolgreiche Comedy-Serie Parks & Recreation in der sechsten Staffel verlassen, kündigte NBC an. Doch nicht aus freien Stücken, sondern weil die Drehbuchautoren für die beiden Charaktere Ann und Chris in der fortlaufenden Handlung keine Zukunft mehr sehen.

Das löste unter den US-amerikanischen Parks & Recreation-Fans einen unglaublichen Proteststurm aus, so dass die Verantwortlichen umgehend ein Statement nachreichen mussten. Darin bekräftigt Produzent Mike Schur noch einmal die Entscheidung und betonte, dass die beiden Charakteren nicht aus finanzieller Not gestrichen wurden. Auch kam es zu keinen künstlerischen Differenzen, im Gegenteil. Die beiden Figuren Ann und Chris hätten sich einfach weiterentwickelt und passten somit nicht mehr in den geplanten Handlungsverlauf der Serie.

Die Comedy-Serie Parks & Recreation wird seit 2009 auf dem Sender NBC ausgestrahlt. Im Mittelpunkt der Handlung steht der Alltag und ihre Mitarbeiter des Grünflächenamts einer Kleinstadt, die für Parks und Freizeiteinrichtungen zuständig sind. In den Hauptrollen sind Amy Poehler als Leslie Knope, Rashida Jones als ihre Beste Freundin Ann Perkins, Nick Offerman als Ron Swanson, Chris Pratt als Andy Dwyer, Aziz Ansari als Tom Haverford, Aubrey Plaza als April Ludgate und Rob Lowe als Gesundheitsfanatiker Chris Traeger zu sehen.

Derzeit entsteht die sechste Staffel Parks & Recreation, die im Herbst auf Sendung gehen wird. In Deutschland zeigt der Pay-TV-Sender Glitz die Serie. Seit Juli diesen Jahres ist die Comedy-Serie auch im Free-TV auf Comedy Central zu sehen. Die erste Staffel ist bereits auf DVD im Handel erhältlich.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Upfronts 2014: NBC stellt neue US-Serien vor

    US-Sender NBC stellt sein Programm für 2014/2015 vor. Wir zeigen euch, welche neuen Serien an den Start gehen, welche verlängert und welche abgesetzt wurden.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Drei Golden Globes für "American Hustle"

    Drei Golden Globes für "American Hustle"

    Mit drei Golden Globes räumte "American Hustle" die meisten Auszeichnungen ab. Daniel Brühl mit seinem Formel 1-Drama "Rush" ging leer aus.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Golden Globes 2014: "12 Years a Slave" als Favorit - Daniel Brühl für "Rush" nominiert

    Die Nominierungen für die Golden Globe Awards 2014 sind bekannt. Zu den großen Favoriten gehören diesmal "12 Years a Slave" und "American Hustle" mit jeweils insgesamt sieben Nomnierungen. Im Bereich TV gehen "House of Cards" und Steven Soderberghs "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll" ins Rennen um die begehrte Auszeichnung. Auch drei Deutsche sind dabei: Daniel Brühl für "Rush", Michael Fassbender und Komponist...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Parks and Recreation
  5. "Parks & Recreation": Rob Lowe und Rashida Jones müssen die Serie verlassen