Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Orange Is the New Black
  4. News
  5. „Orange Is the New Black“: Fit für Staffel 7? Was bisher geschah

„Orange Is the New Black“: Fit für Staffel 7? Was bisher geschah

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

© Netflix

Ab heute heißt es, Abschied von den Ladies von Litchfield nehmen. Wir machen euch fit für die siebte und letzte Staffel von „Orange Is the New Black“.

Die offizielle Zusammenfassung von Netflix (Englisch)

„Orange Is the New Black“ Staffel 7: Alle Infos

In der siebten und letzten Staffel von „Orange Is the New Black“ entscheiden sich die Schicksale der Litchfield-Damen. Taystee (Danielle Brooks) könnte lebenslänglich drohen. Piper (Taylor Schilling) muss sich in der Freiheit zurechtfinden. Red (Kate Mulgrew) leidet an Demenz. Und Tiffany (Taryn Manning) träumt zusammen mit Crazy-Eyes (Uzo Aduba) von einer besseren Zukunft.

Die siebte Staffel ist am 26. Juli 2019 auf Netflix gestartet. Auf euch warten 13 neue Episoden.

„Orange is the New Black“: Was bisher geschah

Nach dem Gefängnisaufstand in Staffel 5, der durch den Tod von Poussey Washington (Samira Wiley) verursacht wurde, landet ein Teil der Litchfield-Insassinnen im Hochsicherheitsgefängnis. Der Rest verschwindet in Bussen und wird danach nicht mehr gesehen.

In dem Hochsicherheitsknast wird die Truppe mit gewalttätigen Wächtern, feindlichen Gang-Strukturen und noch härteren Bedingungen konfrontiert. Dabei kommt es zur frühzeitigen Entlassung von Piper Chapman (Taylor Schilling), während der unschuldigen Tasha „Taystee“ Jefferson (Danielle Brooks) eine lebenslange Haftstrafe droht.

Piper Chapman

Piper wird am Ende der sechsten Staffel frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Bevor es in die Freiheit geht, heiratet sie in einer spontanen Gefängniszeremonie ihre Langzeit-Flamme Alex Vause (Laura Prepon). Die große Frage lautet: Was wird Piper als Nächstes tun? Die siebte Staffel handelt davon, wie sich Piper in die „normale“ Gesellschaft integriert. Wie steht es um ihre Jobaussichten? Und werden Alex und Piper trotzdem zusammenbleiben?

Alex Vause

Um Piper zu beschützen, die von ihrer Zellgenossin Badison (Amanda Fuller) gemobbt wird, mischt sich Alex in den Drogenhandel ein. Sie ist zu allem bereit, um im Gefängnis zu überleben. Deshalb zerreißt sie sogar ihre Bewerbung für die Grad School. Ganze vier Jahre muss Alex noch absitzen. Wie wird sie auf Pipers neu gewonnene Freiheit reagieren?

Tasha Jefferson 

Arme Taystee (Danielle Brooks)! Nachdem sie schon ihre beste Freundin Poussey verloren hat, hängt ihr die falsche „Freundin“ Cindy Hayes (Adrienne C. Moore) den Mord an Desi Piscatella (Brad William Henke) an. Obwohl Joe Caputo (Nick Sandow) und diverse Bürgerrechtsbewegungen hinter ihr stehen, droht Taystee eine lebenslange Haftstrafe. Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit gegenüber der so gutmütigen, jungen Frau. Werden Cindy und Suzanne „Cray Eyes“ Warren (Uzo Aduba) - die einzigen Zeugen - Gewissensbisse bekommen und die Wahrheit sagen? Und kann das Rechtssystem wirklich so willkürlich sein?

Tiffany „Pennsatucky“ Doggett 

Nachdem Pennsatucky (Taryn Manning) während des Gefängnisaufstandes entkommt, sucht sie bei Coates (James McMenamin) Zuflucht. Die beiden gehen mit Wärter Dixon (Mike Houston) auf einen Road-Trip. Später erkennt Pennsatucky sein wahres Gesicht und stellt sich freiwillig den Behörden. Zurück in Litchfield erpresst sie Gefängnismitarbeiterin Linda Ferguson (Beth Dover), die während der Revolte eine Affäre mit Carrie „Big Boo“ Black (Lea DeLaria) hatte. Pennsatucky landet deswegen im Florida-Block, wo sie sich mit Crazy-Eyes anfreundet.

Frieda Berlin (Dale Soules) und Galina „Red“ Reznikov (Kate Mulgrew)

Frieda liefert in der sechsten Staffel ihre Freundin Galina „Red“ Reznikov (Kate Mulgrew) ans Messer, um sich ein schönes Leben im Florida-Block zu machen. Als Red und Frieda einander im Flur begegnen, versucht Red die Verräterin zu erwürgen und landet deswegen in Einzelhaft. Red muss nun damit klar kommen, dass ihre „Gefängnis-Familie“ sie verraten und sich ihr Aufenthalt um zehn Jahre verlängert hat. Wird Red in der siebten Staffel wieder versuchen, Rache an Frieda zu nehmen? Und mit wem verbündet sie sich diesmal? Vielleicht mit Gloria Mendoza (Selenis Leyva)?

Gloria Mendoza und Maria Ruiz 

Die ehemaligen Freundinnen Gloria und Maria Ruiz (Jessica Pimentel) streiten sich die sechste Staffel über. Das mündet darin, dass Gloria Maria wegen der Beteiligung an der Revolte anschwärzt. Gloria wird danach in den C-Block versetzt, wo sie schockiert feststellt, dass Daya Diaz (Dascha Polanco) Drogen nimmt. Als Gloria das perfide Spiel der Wächter entdeckt, wird sie in Einzelhaft neben Red gesteckt.

Nachdem Maria als Teil der Aufrührer benannt wurde und zehn Jahre extra bekommt, landet sie nach einem Angriff in der Klapse. Dort schlägt sie einen spirituellen Weg ein, statt auf Rache zu sinnen. Ruiz sorgt am Ende dafür, dass die Konflikte zwischen den Insassen bei dem Kickball-Spiel nicht eskalieren und unterstützt Wärterin McCullough (Emily Tarver), die nach der Revolte eine posttraumatische Belastungsstörung entwickelt.

Daya Diaz 

Nachdem Daya (Dascha Polanco) Humps (Michael Torpey) anschießt, erwartet sie eine lebenslange Haftstrafe. Dabei ist Daya gar nicht für seinen Tod verantwortlich, sondern Maureen Kukudio (Emily Althaus), die ihn auf dem Krankenbett zum Herzinfarkt bringt. Wir erfahren, dass Kukudio in Staffel 6 gestorben ist. Damit weiß nur noch Suzanne die Wahrheit. Daya hat die Hoffnung aufgegeben und wendet sich dem Wärter Daddy (Vicci Martinez) und dem Opium zu. Ihre Tochter wird derweil von Pornstache (Pablo Shreiber) und ihrer Mutter (Mary Steenburgen) großgezogen - der biologische Vater John Bennett (Matt McGorry) ist immer noch verschwunden.

Lorna Morello und Nicky Nichols 

Das letzte Mal, als wir die schwangere Lorna (Yael Stone) gesehen haben, litt sie an schweren Blutungen und wurde zum Arzt gebracht. Nickys (Natasha Lyonne) Loyalitäten werden derweil auf die Probe gestellt, als ihre neue Gang, Red angreifen will. Nicky steht jedoch zu Red und bekommt dadurch selbst Probleme. Am Ende nimmt Nicky den Platz der schwangeren Lorna beim Kickball-Spiel ein. Das Spiel verläuft überraschend friedlich. Nicky verpasst jedoch, dass Lorna Komplikationen hat.

 

Warum endet die Serie?

Netflix hat sich für die Absetzung von „Orange Is the New Black“ nach der siebten Staffel entschieden. Serienmacherin Jenji Kohan hat die Serie bis zum Schluss betreut. In einem Interview kommentierte sie das Ende folgendermaßen: „Nach sieben Staffeln ist es Zeit, das Gefängnis zu verlassen. Ich werde die starken Ladies von Litchfield und die wunderbare Crew, mit der wir zusammengearbeitet haben, sehr vermissen. Mein Herz ist orange und wird nun schwarz.“

In der Videobotschaft verabschiedet sich zudem der Cast von seinen Fans.

Das Ende von „Orange Is the New Black“ war im Grunde nur eine Frage der Zeit. Die Serie basiert auf den gleichnamigen Memoiren von Piper Kerman, die als weiße Frau aus der Mittelschicht für ein Jahr in den Frauenknast wanderte. Die Anekdoten des Knastlebens mussten sich irgendwann erschöpfen und auch wenn sich die Serie in den späteren Staffeln immer stärker auf die anderen Frauen konzentrierte, spätestens nach Pipers Entlassung in Staffel 6 schien das Ende der Serie unausweichlich.

Für Fans von „Orange Is the New Black“ gibt es zumindest einen kleinen Trost. Serienmacherin Jenji Kohan hat einen mehrjährigen Deal mit Netflix geschlossen. Das heißt, sie wird neben „GLOW“ noch weitere Frauen-Power-Serien für den Streaming-Dienst entwickeln.

Welche „Orange Is the New Black“-Insassin bist du?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories