Narcos Poster

Narcos Staffel 4 startet 2018. Thema nach tragischem Tod ungewiss

Helena Ceredov |

Pablo Escobar und Steve Murphy mögen zwar weg sein, doch das hat der Qualität des packenden Drogendramas nicht geschadet. Noch bevor die 3. Season im Stream startete, hat Netflix eine 4. Staffel von “Narcos” bestellt. Wann sie kommt und um was es gehen könnte, erfahrt ihr hier.

Mit der 3. Season zeigt “Narcos”, dass nicht der charismatische Drogenboss Pablo Escobar den Reiz der Serie ausmachte, sondern der brutale und twistreiche Drogenkrieg zwischen der DEA und den Kartellen. Und genau das hat uns das Cali-Kartell, das es in Sachen Skrupellosigkeit locker mit Escobars Leute nmithalten kann, bisher geboten. In der 3. Season liefern sich Steve Murphys alter Partner Javier Peña (Perdro Pascal) sowie die Kartell-Mitglieder Gilberto (Damián Alcázar), Miguel (Francisco Denis), Chepe (Pêpê Rapazote), und Pacho (Alberto Ammann) ein packendes Duell, das keine wirklichen Sieger haben kann.

El Chapo: Staffel 2 vielleicht schon ab November auf Netflix!

Wann kommt Narcos Staffel 4 auf Netflix?

  • Bisher sind alle “Narcos” Staffeln Ende August/Anfang September herausgekommen. Das wird sich bei der 4. Staffel sicher nicht ändern.
  • Dabei werden die Folgen auf einen Schlag im internationalen Stream veröffentlicht, das heißt wir müssen in Deutschland nicht darauf warten.
  • Ein genaues Startdatum steht noch nicht fest, wir werden euch aber auf dem Laufenden halten, sobald es offiziell gemacht wird.
Streaming-Highlights im September 2017 - 12 Filme & Serien, die ihr nicht verpassen dürft

Was wir bisher über Season 4 wissen (Achtung, Spoiler!): Thema nach Mord an Locationscout ungewiss

(Update!): Nachdem der bekannte Locationscout Carlos Muñoz Portal (“Sicario”, “Spectre”) in einer gefährlichen Gegend von Mexiko erschossen wurde, wirft das ein bedrohliches Licht auf  die Dreharbeiten zu “Narcos” Staffel 4. Die neue Season sollte ursprünglich in Mexiko spielen und das Juarez-Kartell ins Zentrum stellen. Nach dem tragischen Tod von Portal sollte Netflix sich jedoch gut überlegen, ob sie wirklich an den Originalschauplätzen drehen müssen und noch weitere Menschenleben gefährden. Warum Carlos Muñoz Portal ermordert wurde, konnten die Behörden noch nicht ermitteln. Vielleicht zog er mit seinem Kamera-Equipment auch einfach zu viel Aufmerksamkeit auf sich, ohne das es irgendwas mit der Serie zu tun hat. Das Risiko, die kriminelle Unterwelt gegen sich aufzubringen, sollte Netflix jedoch lieber nicht eingehen.

Zum Finale von Season 3: Am Ende 3. Season ist DEA-Agent Peña komplett desillusioniert. Die Verbindung zwischen Drogenkartellen, Poltik und korrupten Polizisten ist zu stark, um dem brutalen Drogenkrieg ein Ende zu setzen. Als Peña erfährt, dass das amerikanische Justizministerium kein Interesse daran hat, den korrupten kolumbianischen Präsidenten zu stürzen, wählt Peña einen riskanten Weg. Er geht zu den lokalen Medien und legt die Machenschaften der Behörden bloß, bevor er von seinem Posten zurücktritt und sich ins Privatleben zurückzieht. Doch wird es wirklich das Letzte sein, dass wir von Peña sehen? Und was ist mit Jorge und seiner Familie, die nun unter ständiger Furcht im Zeugenschutzprogramm leben müssen? Am Ende bekommt Peña das Angebot nach Mexiko zu gehen, wo der Krieg gegen Drogen endlich ernst genommen werden soll. Kann es sein, dass wir uns in der der 4. Staffel von “Narcos” nach Mexiko begeben werden und ein ganz neues Kartell kennenlernen?  Offiziell ist das noch nicht, aber es wäre nur konsequent, wenn wir eine neue Front des Drogenkrieges erleben.