Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Mord mit Aussicht
  4. News
  5. ARD: Drehstart für neue Krimiserie "Mord mit Aussicht"

ARD: Drehstart für neue Krimiserie "Mord mit Aussicht"

Ehemalige BEM-Accounts |

Mord mit Aussicht Poster

Ab heute steht Grimme-Preisträgerin Caroline Peters („Arnies Welt“) als Kommissarin Sophie Haas für die neue, humorvolle Krimiserie „Mord mit Aussicht“ in Köln und Umgebung vor der Kamera: Aus der Großstadt in die hinterste Eifel versetzt, bringt sie Schwung ins beschauliche Dorfleben und die örtliche Polizeidienststelle. In weiteren Hauptrollen spielen Hans Peter Hallwachs („Nachtasyl“), Bjarne I. Mädel („Stromberg“) und Meike Droste („Ein spätes Mädchen“) sowie Petra Kleinert („Doppelter Einsatz“).

„Mord mit Aussicht“ wird ab Januar 2008 als dritte der neuen Montags-Krimiserien um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Die Dreharbeiten zu den sechs Folgen dauern bis Ende Oktober.

Zum Inhalt: Für Kriminalkommissarin Sophie Haas (Caroline Peters) kommt die Nachricht völlig unerwartet: Statt, wie erhofft, zur Chefin der Kölner Mordkommission ernannt zu werden, wird die toughe Single-Frau und eingefleischte Großstädterin als Dienststellenleiterin nach Hengasch in die hinterste Eifel versetzt. Als sie ihrem fürsorglichen Vater Hannes (Hans Peter Hallwachs) davon erzählt, können den ehemaligen Orthopäden auch seine Bandscheibenschmerzen nicht daran hindern, sofort in den neuen Einsatzort seiner Tochter zu reisen und dort für beide schon einmal ein ländliches Zuhause anzumieten. Doch damit nicht genug: In der überschaubaren Dienststelle erwarten Sophie zwei Mitarbeiter mit gespanntem Misstrauen: der bequeme Dietmar (Bjarne Mädel) und die ambitionierte Bärbel (Meike Droste), die ihre neue Chefin mehr als gewöhnungsbedürftig finden. Und auch Dietmars Frau Heike (Petra Kleinert), heimliche Herrscherin in Hengasch, empfängt die selbstbewusste Kommissarin mit einer gehörigen Portion Skepsis. Konflikte sind also vorprogrammiert, wenn Stadt und Land aufeinander prallen - zumal sich in der einst so friedlichen Gegend die Morde neuerdings häufen.

„Mord mit Aussicht“ ist eine Produktion der Kölner pro GmbH (Produzent: Mario Krebs) im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabend. Die Drehbücher schrieb Marie Reiners, Regie führen Arne Feldhusen und Christoph Schnee. Producerin ist Heike Schwarzbach, Executive Producer ist Gerhard Henke (WDR), die Redaktion hat Lucia Keuter (WDR).

News und Stories

  • "Mord mit Aussicht": Wird Bjarne Mädel die Erfolgsserie verlassen?

    Ehemalige BEM-Accounts07.01.2014

    Bjarne Mädel ist ab heute als "Der Tatortreiniger" auf dem NDR zu sehen, in wenigen Wochen kommt "Stromberg" in die Kinos und bald schon beginnen die Dreharbeiten zur Erfolgsserie "Mord mit Aussicht". Nun macht der Schauspieler in einem Interview seinen Unmut gegenüber der ARD Luft und kündigt seinen Ausstieg aus der Krimiserie an.

  • Das Erste: "Mord mit Aussicht" sichert sich den Tagessieg

    Ehemalige BEM-Accounts29.08.2012

    Am Dienstagabend legte die Serie „Mord mit Aussicht“ mit der neuen, zweiten Staffel ein starkes Comeback im Ersten hin. Es reichte damit zugleich für den Tagessieg beim Gesamtpublikum. Doch auch bei den jüngeren Zuschauern konnte die Serie punkten. Bei der ersten neuen Folge waren insgesamt 5,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren mit an Bord, was beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von hervorragenden 19,8 Prozent...