Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Moon Knight
  4. News
  5. Einer der coolsten Marvel-Helden feiert sein MCU-Debüt: Erster Teaser zu „Moon Knight“

Einer der coolsten Marvel-Helden feiert sein MCU-Debüt: Erster Teaser zu „Moon Knight“

Einer der coolsten Marvel-Helden feiert sein MCU-Debüt: Erster Teaser zu „Moon Knight“
© Marvel Entertainment / Disney

Das MCU hält in der aktuellen Phase 4 einige interessante Projekte für die Fans bereit. Kaum eines dürfte aber derart ausgefallen werden wie „Moon Knight“. Jetzt ist der erste Teaser da.

Poster Moon Knight

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) agiert gerade zu einem beachtlichen Teil nach dem Motto „Neuanfang“. Das beweisen Werke wie „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ und „Eternals“, die uns neue Superheld*innen vorstellen. Das wird bald auch an der Serienfront passieren, unter anderem mit „Moon Knight“.

Dank des Disney+ Day erreichte uns jetzt eine umfangreiche Vorschau zur Zukunft des MCU, in der auch der erste „Moon Knight“-Teaser enthalten ist:

Die MCU-Vorschau könnt ihr euch nur hier exklusiv bei Disney+ ansehen

Auf Disney+ gibt es jetzt auch 13 MCU-Filme in einer größeren Version. Was es damit auf sich hat, zeigt euch das folgende Video:

Darum freuen sich Marvel-Fans so sehr auf „Moon Knight“

Die Hauptrolle in „Moon Knight“ übernimmt niemand Geringeres als Hollywood-Star Oscar Isaac („Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“). Der hat hier wahrlich eine interessante Aufgabe vor sich. Der von ihm gespielte Marvel-Held hört in den Comics eigentlich auf den Namen Marc Spector, der als Söldner fast in der Wüste gestorben wäre. Er rettete sich jedoch dadurch, dass er sich dazu bereit erklärte, zum irdischen Gefäß für die antike ägyptische Gottheit Khonshu zu werden.

Ein positiver Nebeneffekt: Spector wird zu Moon Knight, dessen Kräfte direkt mit dem Mond zusammenhängen. Bei Vollmond besitzt er übermenschliche Stärke, wobei er selbst bei Neumond noch ein paar hundert Kilo stemmen kann. Zudem ist er als ehemaliger Söldner natürlich ein hervorragender Kämpfer. Wenn es dann doch mal brenzlig wird, kann er sich durchaus auf Khonshu verlassen, der den schwer verwundeten Moon Knight in den Comics schon mehrfach vor dem Tod bewahrte. Welche kuriosen Fakten das MCU für euch bereithält, verrät euch unser Video:

Neben seinen sonderbaren Fähigkeiten ist der Superheld aber auch aus einem anderen Grund äußerst interessant: Marc Spector leidet schließlich in den Comics unter einer Persönlichkeitsstörung. So hält er sich teilweise auch für den reichen Finanzier Steve Grant sowie den Taxifahrer Jake Lockley. MCU-Chef Kevin Feige kündigte bereits an, dass sich die Serienadaption entsprechend mit seiner psychischen Erkrankung auseinandersetzen werde.

Wohl nicht ohne Grund akzeptierte Isaac diese Rolle und betrachtet sie laut eigener Aussage gar als bislang größte Herausforderung seiner Schauspielkarriere. Neben Oscar Isaac dürfen wir uns mit „Moon Knight“ auch auf das MCU-Debüt von Ethan Hawke („Boyhood“) freuen. Der übernimmt die Rolle des Bösewichts, um wen es sich dabei genau handelt, ist derzeit noch unklar. Zudem schaut offensichtlich ein Avenger vorbei, wie Fan-Fotos wohl unabsichtlich verrieten.

Wann „Moon Knight“ bei Disney+ startet und inwiefern er anschließend im weiteren Verlauf des MCU eine Rolle spielt, ist offiziell noch nicht bekannt.

Wie viel Comic-Wissen über die Marvel-Held*innen habt ihr aufgeschnappt? Findet es heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.