Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Mindhunter
  4. News
  5. „Mindhunter“ Staffel 3 abgesetzt? Alle Infos zur Netflixserie

„Mindhunter“ Staffel 3 abgesetzt? Alle Infos zur Netflixserie

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

© Netflix

Hohe Produktionskosten und eine schlechte Quote sprachen lange gegen Staffel 3 von „Mindhunter“. Die Fortsetzung der Netflixserie könnte aber trotzdem noch kommen.

Man könnte meinen, dass eine Krimi-Serie von David Fincher, die auf wahren Begebenheiten basiert, auf Netflix durch die Decke gehen würde. Und trotzdem blieben die großen Zuschauer*innenzahlen aus, weshalb Staffel 3 von „Mindhunter“ nicht abgesegnet wurde und das, obwohl Fincher laut Hauptdarsteller Holt McCallany ursprünglich fünf Staffeln plante (via Screenrant). Fans müssen jedoch nicht den Kopf in den Sand stecken, denn es scheint noch Hoffnung zu geben.

„Mindhunter“ Staffel 3: Startet David Fincher doch noch einen Versuch?

Regisseur und Produzent David Fincher bezog im Interview mit Vulture für seinen neuesten Film „Mank“ Stellung. Die Arbeit zur zweiten Staffel hatte ihn so viel Kraft gekostet, dass die Serie erst einmal auf Eis gelegt wurde. Es scheint, als hätte der talentierte Regisseur seine Energien wieder aufgeladen, denn Gerüchten zufolge steht Fincher erneut im Gespräch mit Netflix. Die englische Seite Small Screen hat von einer Quelle erfahren, dass aktuell die Möglichkeit einer dritten Staffel besprochen wird und dass David Fincher dem Projekt positiv gegenübersteht. Da die Verhandlungen sich noch immer im frühen Stadium befinden, lässt sich noch nicht sagen, ob und wann die dritte Staffel startet. Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt.

Welche Serien Netflix ohne richtiges Ende abgesetzt hat, erfahrt ihr in unserem Video

„Mindhunter“ Staffel 3 Handlung: Das passiert in der Buchvorlage

Die Serie basiert auf dem Sachbuch „Die Seele des Mörders“ (im Englischen Mindhunter: Inside the FBI’s Elite Serial Crime Unit) von FBI-Profiler John E. Douglas, das reale Vorbild der Hauptfigur Holden Ford. Douglas befragte von 1970 bis 1996 eine Vielzahl berüchtigter Mörder und Sexualstraftäter. Die Netflixserie hat bereits einige bekannte Gesichter vorgestellt – etwa Ed Kemper, Charles Manson oder den BTK-Killer.

Die zweite Staffel spielt zwischen 1979 und 1981. Die dritte Staffel wird höchstwahrscheinlich danach angesiedelt sein. In der Buchvorlage kommt in diesem Zeitraum zum Beispiel der Serienmörder und Vergewaltiger Robert Hansen vor, der seine Opfer in eine abgelegene Hütte verschleppte und sie mit Gewehren „jagte“. John E. Douglas verfasste nach „Die Seele des Mörders“ außerdem noch zahlreiche Nachfolgebücher. Fincher steht also genügend Material für weitere Staffeln von „Mindhunter“ zur Verfügung.

Ihr seid die größten Netflix-Fans? Dann beweist es in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories