„Marvel´s The Avengers“-Regisseur Joss Whedon bringt den Pilot der neuen US-Serie „S.H.I.E.L.D.“ mit Clark Gregg auf den Weg. Neben einem neuen Titel verrät der US-Sender ABC nun auch die offizielle Handlung zur Serie, in der nicht alle Helden auch Superhelden sein müssen.

Regisseur Joss Whedon bringt nach dem erfolgreichen Kinofilm Marvel´s The Avengers nun eine eigene US-Serie über die Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D. ins Fernsehen. Für die Hauptrollen sind bereits Clark Gregg, Brett Dalton, Ming-Na Wen, Iain De Caestecker, Elizabeth Henstridge und Chloe Bennet mit an Bord.

Nun übernimmt Schauspieler J. August Richards eine noch nicht näher bekannte Hauptrolle in dem Serienpiloten. Vielen dürften er als Charles Gunn aus Joss Whedons Serie „Angel - Jäger der Finsternis“ bekannt sein. Zuletzt stand er für die Serien „Raising the Bar“, „The Mentalist“ und „Warehouse 13“ als Gastdarsteller vor der Kamera. Welchen Part nun Joss Whedon für ihn in seiner neuen Serie vorgesehen hat, wird noch nicht verraten.

Inzwischen hat sich auch der Serien-Titel geändert und wird nun unter dem neuen Titel Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. geführt. Die Handlung der Serie setzt nach den Ereignissen des Kinofilms an, in dem Nick Fury (gespielt von Samuel L. Jackson) die mächtigsten Superhelden der Welt wie Iron Man, Thor, Black Widow, Hulk, Captain America und Hawkeye in einer Geheimdienstorganisation namens S.H.I.E.L.D. vereint. Gemeinsam kämpfen sie gegen böse Mächte und ungewöhnliche Phänomenen.

Der US-Sender ABC gibt nun auch den offiziellen Inhalt zur Action-Serie Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. bekannt, in der nicht alle Helden auch Superhelden sein müssen, verspricht Joss Whedon. Demnach wird es kein Wiedersehen mit den Superhelden aus dem Kinofilm geben, stattdessen stehen die einzelnen Agenten im Vordergrund der Handlung.

Nach Marvel´s The Avengers kehrt Agent Phil Coulson (Clark Gregg) zur weltweit agierenden Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D. zurück und stellt ein kleines, aber hoch spezialisiertes Team aus Agenten zusammen, die sich fortan den unterschiedlichsten Fälle annimmt, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Diese bringen Neues, Merkwürdiges und Unbekanntes zutage. Das Team besteht aus Agent Grant Ward (Brett Dalton), Experte in Kampf- und Spionageangelegenheiten, Melinda May (Ming-Na Wen) als Pilotin und Martial-Art-Kämpferin, dem brillanten Wissenschaftler Agent Leo Litz (Iain De Caestecker) und Agent Jemma Simmons (Elizabeth Henstridge). Unterstütztung finden sie in der Neuverpflichtung Skye (Chloe Bennet), die sich als Hackerin in diverse Computersysteme einschleusen kann.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
„Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“: Erste Bilder aus der 5. Staffel

Die Welt von Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. ist eine, die von Superhelden, Aliens und ungewöhnlichen Phänomenen bevölkert wird und durch Action, Spektakel und weltumfassende Geschichte besticht, beschreibt der US-Sender das neue Format. Im Mittelpunkt stehen die Agenten, die über keine besonderen Kräfte verfügen. Doch gemeinsam sind sie stärker und können durchaus die Welt verändern.

Regisseur Joss Whedon wird mit seinem Bruder Jed Whedon und dessen Ehefrau Maurissa Tancharoen die Drehbücher zur Serie schreiben und die Serie produzieren. Zuletzt zeigten sie sich für die Serien „Buffy - Im Bann der Dämonen“, „Angel - Jäger der Finsternis“, „Firefly - Der Aufbruch der Serenity“ und „Dollhouse“ verantwortlich.

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. ist die erste eigenproduzierte Serie der Marvel Studios. Wann der Pilot zur Serie auf Sendung geht, ist noch nicht bekannt. Es bleibt also weiterhin spannnend, ob die neue Serie an den Erfolg des Kinosfilms anknüpfen kann.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare