Marvel kündigt weitere US-Serien an

Ehemalige BEM-Accounts |

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. Poster

Nach seinem Serienhit „Agents of S.H.I.E.L.D.“ kündigt Marvel nun weitere Serien aus seinem Comic-Universum an. Geplant sind vier Drama-Serien und eine Miniserie.

Nach dem erfolgreichen Start der neuen Serie Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. sollen schon bald weitere Formate fürs Fernsehen folgen. Wie nun das US-Magazin „Deadline“ berichtet, plant das Studio mit vier neuen Drama-Serien und einer Miniserie. Nähere Details hierzu wurden aber noch nicht verraten.

Obwohl Marvel zum Disney-Konzern gehört, möchte sich das Studio keinesfalls nur auf einen einzigen Fernsehsender beschränken, sondern bietet seine neuen Formate an den meistbietenden Käufer an. Demnach ist im Deal auch eine Serie mit insgesamt 60 einstündigen Episoden enthalten, die auf einen Schlag zum Kauf angeboten werden. Erste Interessenten scheint es schon zu geben.

Bereits im Vorfeld wurden erste Gerüchte über eine neue Serie namens Agent Carter bekannt. Dabei handelt es sich um einen Ableger aus dem Kinofilm Captain America. Fans dürften dabei auf ein Wiedersehen mit Hayley Atwell als Peggy Carter hoffen. Ob sich dieses Format unter den genannten Titeln befinden, konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestätigt werden.

Inzwischen dürfen sich Fans auf weitere Folgen der neuen Serie Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. von Joss und Jed Whedon freuen, denn ABC kündigte vor wenigen Tagen eine volle erste Staffel über Agent Phil Coulson und seine Spezialeinheit an. Im Kino erwarten Marvel-Fans in wenigen Wochen Thor: The Dark Kingdom, sowie Captain America: The Return Of The First Avenger im nächsten Jahr und Marvel’s The Avengers: Age of Ultron für 2015.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
  5. Marvel kündigt weitere US-Serien an