Nachdem US-Sender Fox „Lucifer“ überraschend absetzte, hat Streaming-Dienst Netflix die Produktion der vierten Staffel übernommen. Wer sich das Netflix-Angebot zuletzt angesehen hat, wird jedoch verdutzt feststellen, dass von der Serie jede Spur fehlt. Warum ist „Lucifer“ in Deutschland nicht auf Netflix verfügbar?

Obwohl Netflix die Serie inzwischen produziert, liegen die Ausstrahlungsrechte hierzulande bei Staffel 4 ist dort seit dem 9. Mai 2019 in deutscher und englischer Sprachfassung verfügbar. finden hier alle Staffeln von „Lucifer“ in der Flatrate. Falls ihr kein Mitglied seid, stehen euch alternativ die ersten drei Staffeln zum Kauf zur Verfügung. Aktuell haben nur Amazon Prime-Kunden Zugriff auf Staffel 4. Amazon hat noch keinen Starttermin für die Download-Variante bekannt gegeben. Für Neukunden bietet Prime außerdem eine 30-tägige  – genug Zeit, um sich einen Teil von „Lucifer“ kostenlos anzusehen.

Netflix-Kunden schauen hierzulande aktuell in die Röhre. „Lucifer“ könnte höchstens in Zukunft im deutschen Netflix kommen – vielleicht für eine noch nicht angekündigte, fünfte Staffel. Bisher sieht es jedoch nicht danach aus, als würde Amazon die Ausstrahlungsrechte an der beliebten Serie abtreten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die zehn besten Folgen aus "Lucifer"

„Lucifer“ nur in den USA auf Netflix. Das sind die Alternativen neben Amazon

Neben Amazon bieten euch maxdome und die Serie im Download an. Dort findet ihr aktuell nur die ersten drei Staffeln. Staffel 4 ist derzeit exklusiv auf Amazon verfügbar.

Worum geht es in „Lucifer“: Der gefallene Engel und Höllenfürst Lucifer Morningstar (Tom Ellis) ist auf die Erde ausgewandert und lebt als smarter Nachtclubbesitzer in Los Angeles. Nebenbei setzt er seine übernatürlichen Fähigkeiten als Berater für das Morddezernat ein, wo er zusammen mit Polizistin Chloe Decker (Lauren German) den bösen Buben die Hölle heiß macht. Die ersten drei Staffeln wurden in den USA von 2016 bis 2018 für den Sender FOX produziert. Die vierte und alle zukünftigen Staffeln werden von Netflix produziert.

Das passiert in Staffel 4 (Achtung, Spoiler zu Staffel 3): Für Chloe (Lauren German) bricht eine Welt zusammen, als sie das wahre Teufelsgesicht von Lucifer sieht. Doch das ist nicht die einzige Herausforderung, die Chloes und Lucifers Beziehung bevorsteht. Eva (Inbar Lavi) ist zurück und will sich scheinbar an Lucifer dafür rächen, dass er vor vielen Jahren für ihre Vertreibung aus dem Paradies sorgte. Oder vielleicht hat sie auch ganz andere Motive.

Die Geschichte von „Lucifer“ beruht auf den gleichnamigen von Neil Gaiman, Sam Kieth und Mike Dringenberg, die mit der Serie jedoch nur wenige inhaltliche Gemeinsamkeiten teilen.

Seid ihr waschechte „Lucifer“-Fans? Dann teste euer Wissen in unserem Quiz.

Das große „Lucifer“-Quiz: Wie gut kennt ihr euch mit dem charmanten Teufel aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare