Lucifer Poster

Burning Series: Serien online sehen – Kostenlos „Lucifer“ & „The Walking Dead“?

Kristina Kielblock  

Topaktuelle Serien kostenlos und sofort bei euch zu Hause sehen. Das klingt doch nach einem verlockenden Angebot, oder? Aber kann das legal sein? 

Mit Burning Series „Lucifer“ & Co. online sehen

Als Fan sollte einem eigentlich daran gelegen sein, die geliebte Produktion zu unterstützen. Wenn ihr euch die Folgen am liebsten nur kostenlos reinzieht, riskiert ihr, dass die TV-Serie vielleicht früher endet, als ihr es euch wünscht. Dies gilt besonders bei nicht-lizenzierten Anime-Streams, denn diese Produktionen verfügen in Europa selten über ein großes Mainstream-Publikum, wie dies bei US-Serien der Fall ist. Jenseits aber der moralischen Bedenken, gibt es auch die potenziellen rechtlichen Konsequenzen eures Handelns zu überdenken:

  • Das Urteil des EuGH aus dem April 2017 beseitigt die rechtliche Grauzone für Nutzer beim Streamen auf illegalen Portalen.
  • Es gilt: Wenn euch bekannt sein kann, dass die angebotenen Inhalte illegal sind, könnt ihr strafrechtlich belangt und entsprechend abgemahnt werden.
  • Es wird keine neue Abmahnungswelle erwartet, aber euer Risiko haftbar gemacht zu werden, ist deutlich gestiegen.
  • Mehr zum neuen Urteil des EuGH lest ihr hier. Im Netz findet ihr auch die Presseerklärung des Gerichtshofs als PDF.
  • Die bisherige rechtliche Lage haben wir am Ende des Artikels noch einmal zusammengefasst, um den Begriff Grauzone zu präzisieren.

Netflix oder Amazon: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Alternativen zu Burning Series: Was ist es euch wert?

Portale wie Kinox.to, Stream.to, SerienStream.to oder Movie4k sind für euch zwar kostenlos, sie verdienen ihre Brötchen aber mit eurer Hilfe auf die kreativen Kosten anderer. Natürlich drückt sich Wertschätzung nicht nur mit Geld aus und für seine Brötchen hat der Mensch wohl seit jeher lieber bezahlt als für die Kunst, dennoch sind die legalen Streaming-Dienste wirklich nicht unerschwinglich, haben flexible und simple Kündigungsbedingungen und sorgen für ein reines Gewissen.

Keine Werbung und Schadsoftware sind weitere Vorteile dieser Anbieter. Zumal es auch eine ganze Reihe legale Portale, die kostenlos Serien streamen, gibt – dort gibt es dann natürlich Werbung. Wenn euch also wirklich an der Produktion liegt, dann zieht doch einen Besuch bei werstreamt.es vor und sucht erst nach einer legalen Lösung.

Movie4k & Alternativen: Vorsicht bei diesen Streaminganbietern!

Zur bisherigen rechtlichen Lage beim Streamen auf illegalen Portalen

Game of Thrones“ ist wie „The Walking Dead“ eine der Serien, deren neue Episode in Deutschland zunächst nur im Pay-TV zu sehen sind. Wer über ein  verfügt, kann dem Spektakel zeitnah beiwohnen. Andere ungeduldige Fans ohne diese Ausrüstung finden sich dann in Scharen bei dubiosen Streaming-Diensten wie Burning Series, um die neueste Folge zu sehen. Inzwischen hat Sky passend reagiert und mit dem eine Option geschaffen, die in fünf Minuten gebucht und monatlich gekündigt werden kann. Für einen knappen Zehner monatlich könnt ihr legale komplette Serienstaffeln streamen und live 11 TV-Programme ansehen. Zum Eingewöhnen kostet der erste Monat nur !

Das sind die Superheldenserien 2018: Alle Trailer

Übersicht – Ist Burning Series legal oder illegal?

  • Die Betreiber solcher Portale wie Burning Series stellen geschütze Inhalte zur Verfügung, ohne die dafür notwendige Erlaubnis des Urhebers zu besitzen und machen sich damit strafbar.
  • Beim Nutzer entsteht durch den technischen Vorgang des Streamens jedoch eine „rechtliche Grauzone“
  • Während des Streamens wird beispielsweise ein Film als komprimiertes Datenpaket für eine bestimmte Zeit auf eurem PC zwischengespeichert.
  • Rechteinhaber und Abmahn-Anwälte argumentieren, dass es sich dabei bereits um eine unrechtmäßige Kopie handelt.
  • In Gerichtsurteilen wurde es bislang jedoch als flüchtige und begleitende Vervielfältigung angesehen, was rechtlich abgesichert ist.
  • Wie befürchtet hat sich die Rechtslage inzwischen entsprechend des EuGH-Urteils nun geändert.
  • Sichere Video-on-Demand-Anbieter wie Netflix oder , oder auch die DVD, sind definitiv die bessere Lösung, um neue Folgen oder Filme zu sehen.

Das ist die Kurzfassung, aber auch die neue Rechtslage ist komplex und hat unzählige Facetten – solltet ihr eine Abmahnung ins Haus bekommen, bezahlt sie nicht sofort, sondern sucht zunächst einen Anwalt für eine Beratung auf.

Die Streaming-Anbieter im Vergleich

Die Betreiber begehen eine Straftat – und ihr?

Auf solchen Portalen werden urheberrechtlich geschützte Inhalte öffentlich zur Verfügung gestellt. Auch wenn die Seite selbst die Streams nicht anbietet, sondern lediglich zu diesen verlinkt, reicht dieser „Service“ bereits, um den Bestand einer Straftat zu erfüllen. Wichtiger für euch ist aber wohl, welche Gefahren dem Nutzer blühen.

Steigen wir in die Thematik mit einigen technischen Aspekten ein. Was zunächst (und auch danach) ziemlich trocken klingen mag, ist (leider) essentiell wichtig, um unsere Hauptfrage zu beantworten. Streamt ihr einen Film, wird dieser in komprimierten Datenpaketen im Zwischenspeicher eures PCs abgelegt. Diese Daten verwertet anschließend euer Player, wodurch ihr den gewünschten Inhalt im Internet als Stream sehen könnt.

Wenn man es nun ganz genau nimmt – und bekanntlich werden Anwälte dafür bezahlt – dann wird ein geschützter Inhalt also für eine bestimmte Zeit (die ist abhängig von euren Browser-Einstellungen) auf eurem PC gespeichert. Nimmt man nun § 16 des Urheberrechtsgesetz (UrhG), wird ersichtlich, dass das Recht zu solch einer Kopie nur der Urheber besitzt. Damit wäre jeder Nutzer von Seiten wie Burning Series ein Straftäter und damit in ernsten Schwierigkeiten. Allerdings gibt es noch weitere Paragraphen, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Euer Recht auf Privatkopie

Wichtig ist beispielsweise § 53 des UrhG, der euch einräumt, Vervielfältigungen für den privaten und nicht-kommerziellen Gebrauch vorzunehmen. Allerdings gilt dies nur, solange ihr „nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet“. Einige Anwälte argumentieren zwar, dass die Zuschauer nicht wissen können, bei welcher Quelle dies der Fall sei, bei Burning Series ist es aber aus den oben genannten Gründen ziemlich eindeutig.

Damit würde das Recht auf Privatkopie beim Streamen bei diesen Anbietern also nicht greifen und die Nutzer sich strafbar machen. Allerdings gibt es noch § 44 UrhG„Zulässig sind vorübergehende Vervielfältigungshandlungen, die flüchtig oder begleitend sind und einen integralen und wesentlichen Teil eines technischen Verfahrens darstellen“.

Laut der bisherigen Rechtsauslegung greift dieser Paragraph beim Nutzen von Portalen wie Burning Series, da die gespeicherten Daten flüchtig und begleitend sind. Das Streamen ist folglich zulässig, wobei euch dennoch Abmahnungen drohen könnten, da Urheber und deren Anwälte die im Zwischenspeicher vorhandenen Daten als illegale Kopie ansehen.

Streaming-Geheimtipps: 11 gute Serien, die ihr bisher verpasst habt

Die bessere Alternative – legale Optionen

Bisher wurden Menschen, die über diese Dienste Filme gucken, nicht belangt. Dies soll aber nicht heißen, dass es in den nächsten Jahren so bleiben wird. Die rechtliche Interpretation beim Streamen ist unter Juristen umstritten und wie man sieht, reicht bereits ein Gerichtsurteil, um die Sachlage entscheidend zu verändern. Die meisten Anbieter sitzen aber irgendwo und bleiben anonym, außerdem speichern sie eure IP-Adresse nicht. Dennoch, wenn ihr zum Beispiel ein Konto bei einem illegalen Anbieter einrichtet und die Server beschlagnahmt werden, seid ihr schnell aufzufinden. Beim Filesharing reden wir übrigens über eine gänzlich andere Ausgangslage. Dabei werden die geschützten Inhalte dauerhaft bei euch gespeichert, was durch §44 UrhG nicht abgedeckt wird und eine Straftat ist.

Wollt ihr all diese Unsicherheiten vermeiden, habt ihr heutzutage glücklicherweise zahlreiche Alternativen. Kostenpflichtige Streaming-Seiten wie Netflix & Co. sind ein sicherer und zuverlässiger Weg um Filme oder Serien zu streamen. Ganz zu schweigen davon, dass die Verantwortlichen auf diesem Weg für ihre Mühe entlohnt werden und ihr beim anschauen der Videos nicht mit Werbung und Malware zugeknallt werdet.

News und Stories

Kommentare