Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. LOL: Last one Laughing
  4. News
  5. Die besten Serien auf Amazon Prime 2023: Liste aktueller Empfehlungen

Die besten Serien auf Amazon Prime 2023: Liste aktueller Empfehlungen

Die besten Serien auf Amazon Prime 2023: Liste aktueller Empfehlungen
© Amazon Studios

Neben exklusiven Versandvorteilen bietet euch Amazon Prime eine Reihe fantastischer Serien. Krimi, Thriller, Fantasy oder Drama? Ihr habt die Wahl, welche Serien es 2023 auf euren TV schaffen.

LOL: Last one Laughing

Poster LOL: Last One Laughing Staffel 1

Streaming bei:

Poster LOL: Last One Laughing Staffel 2

Streaming bei:

Poster LOL: Last One Laughing

Streaming bei:

Jeden Monat können sich Amazon-Prime-Mitglieder über eine Reihe von Neuerscheinungen auf dem Streaming-Portal Prime Video freuen. Wir haben für euch die besten Serien auf Amazon zusammengefasst und geben euch darüber hinaus einen Überblick zu den aktuellen Serienstarts.

Serienstarts im Januar 2023 bei Amazon Prime Video

Noch kein Mitglied bei Amazon Prime? Hier könnt ihr das Abo 30 Tage lang kostenlos testen. Welche Vorteile ihr euch mit Amazon Prime ins Haus holt, erfahrt ihr im Video:

Das sind die aktuellen Top-Serien auf Amazon

Zwischen nervenaufreibenden Krimis, dramatischen Coming-of-Age-Geschichten und komödiantischen Superheld*innen-Storys erwarten euch auf Amazon Prime Video fantastische Serien, die euch über mehrere Staffeln hinweg begleiten.

„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ (seit 2022)

Amazon bringt euch zurück in die traumhafte Welt von Mittelerde, allerdings setzt „Die Ringe der Macht“ mehrere Tausend Jahre vor den Geschehnissen der „Der Herr der Ringe“-Trilogie ein. Im Zweiten Zeitalter müssen Isildur, Galadriel und Co. den Untergang von Númenor, Saurons ersten Aufstieg und den Krieg des Letzten Bündnissen überstehen. Doch ehe die Klinge von Narsil das Böse abwenden kann, haben sich die Geschöpfe von Arda einigen Gefahren und Abenteuern zu stellen…

Insgesamt soll Amazons Serienadaption fünf Staffeln umfassen, Staffel 2 ist schon in Arbeit.

„Peripherie“ (seit 2022)

Basierend auf dem Roman „Peripherie“ von William Gibson, wirft die Sci-Fi-Serie einen Blick in die Zukunft – und in die Abgründe der Menschheit. Der technische Fortschritt hat zu einschneidenden Veränderungen der Gesellschaft gesorgt. Umgeben von Hoffnungslosigkeit, versucht Flynne Fisher (Chloë Grace Moretz), den Kontakt zu ihrer Familie aufrechtzuerhalten. Während sie besorgt auf die Welt von morgen blickt, baut sie eine besondere Verbindung zu Tag X auf. Die zweite Staffel von „Peripherie“ wird bereits entwickelt.

„Die Discounter“ (seit 2021)

Die Arbeitsmoral in der „Feinkost Kolinski“-Filiale in Hamburg-Altona lässt zu wünschen übrig. Die jungen Mitarbeiter*innen sind eher damit beschäftigt, sich ihren Alltagsproblemen und gelegentlich auch dem Sex im Kühlraum hinzugeben, als Waren zu verräumen oder die Kasse zu besetzen. Das sorgt nicht nur für peinliche und desaströse Zustände, sondern vor allem für kuriose und unterhaltsame Situationen, die stets im „Stromberg“-Stil von der Kamera eingefangen werden.

„Paper Girls“ (2022)

In den Morgenstunden nach Halloween 1988 sind Mac (Sofia Rosinsky), Erin (Riley Lai Nelet), Tifanny (Camryn Jones) und KJ (Fina Strazza) zum Zeitungaustragen eingeteilt. Doch alles, was sie vor Sonnenaufgang fürchten, wird überschattet, als sich der Himmel rosa färbt: Die Mädchen reisen unwissentlich durch die Zeit und finden sich im Jahr 2019 wieder. Während sie mit ihrem zukünftigen Ich hadern, müssen sie einen Weg zurück nach Hause finden. Allerdings hat es die „Alte Wache“ auf sie abgesehen…

Fans der Serie wünschen sich bereits sehnlichst eine zweite Staffel „Paper Girls“.

„The Terminal List“ (seit 2022)

Basierend auf dem ersten Roman der James-Reece-Reihe von Jack Carr begibt sich Commander James Reece (Chris Pratt) in „The Terminal List“ auf einen spannungsgeladenen Rachefeldzug, nachdem sein gesamtes Team ermordet wurde. Allerdings kann er sich nicht an besagte Tat erinnern und muss zwischen widersprüchlichen Gedanken, Intrigen und düsteren Geheimnissen einen Weg finden, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Doch wem kann er noch vertrauen?

Staffel 2 ist zwar noch nicht bestätigt, insgesamt fünf Bücher würden aber genügend Material hergeben, um den Ex-Navy-Seal erneut auf die Bildschirme zu bringen.

„Reacher“ (seit 2022)

Die Serienadaption der beliebten Action-Filmreihe „Jack Reacher“ bringt statt Tom Cruise nun Alan Ritchson in die Rolle des Titelhelden. Als Ex-Cop muss sich Reacher einer dunklen Verschwörung stellen, um dem Gefängnis zu entrinnen. Gemeinsam mit Officer Roscoe (Willa Fitzgerald) und Finlay (Malcolm Goodwin) muss er dazu seine Unschuld beweisen und sich einer Reihe Abenteuer stellen, die dem muskelbepackten Helden so einiges abverlangen.

Nur wenige Tage nach der Premiere von Staffel 1 wurde „Reacher“ um eine zweite Staffel verlängert.

„This Is Us“ (2016–2022)

In sechs Staffeln erzählt „This Is Us“ die Lebensgeschichte der Familie Pearson non-linear von den 1970er-Jahren bis heute. Als Jack (Milo Ventimiglia) und Rebecca (Mandy Moore) Drillinge erwarten, veranlasst sie ein schwerer Schicksalsschlag dazu, ein weiteres Kind zu adoptieren. Jede Staffel treibt die Leben der mittlerweile erwachsen gewordenen „Big Three“ voran, während gleichzeitig Familiengeheimnisse aus der Vergangenheit gelüftet werden. Aktuell erwartet euch wöchentlich eine neue Folge der sechsten und letzten Staffel auf Prime Video.

„Das Rad der Zeit“ (seit 2021)

Im abgelegenen Dorf Emondsfelde glaubt niemand mehr an die Legenden um die Frauen des Aes Sedai, die am Rad der Zeit drehen sollen. Doch als der Hof von Bauernsohn Rand al’Thor (Josha Stradowski) niedergebrannt wird, verhilft ihm eine Frau von Aes Seadi zur Flucht und lässt die Geschichten für den jungen Mann zur Realität werden. Nun ist es an ihm, die Welt vor einem grausigen Schicksal zu bewahren.

Wer nach den ersten acht Episoden nicht genug bekommt, darf aufatmen: Eine zweite Staffel zu „Das Rad der Zeit“ ist bereits bestätigt.

Lucifer“ (2015–2021)

„Lucifer“ wird inzwischen zwar von Netflix produziert, hierzulande läuft die Fantasy-Serie aber weiterhin auf Amazon. Lucifer Morgenstern (Tom Ellis) hat zu Beginn der Serie die Monotonie der Hölle satt. Deswegen zieht er mit seiner treuen Leibwächterin Maze (Lesley-Ann Brandt) kurzerhand nach Los Angeles, um eine Szene-Bar zu betreiben. Der Frieden wird jedoch von übernatürlichen Besuchern gestört. Zudem lernt er die hübsche Polizistin Chloe Decker (Lauren German) kennen, die Lucifer bald in die Ermittlungsarbeit einspannt. Die Serie sollte eigentlich mit der fünften Staffel abgeschlossen werden, wurde aber doch um eine weitere Season verlängert. Eine siebte Staffel wird es aber nicht mehr geben.

„LOL: Last One Laughing“ (seit 2021)

  • Genre: Comedy, Gameshow
  • Länge: 3 Staffeln, je 6 Folgen à 30 Minuten
  • FSK: ab 6 Jahren
  • auf Prime Video lachen

Als erste deutsche Gameshow auf Prime Video sorgt „LOL: Last One Laughing“ für reichlich Lacher – oder eben auch nicht. Denn Ziel ist es, in einem Wettkampf die letzte Person zu sein, die lachen muss. Die Show wird präsentiert von Michael Bully Herbig. Bereits im Herbst 2021 wurde die zweite Staffel auf Amazon Prime ausgestrahlt, Staffel 3 ist seit dem 14. April zu sehen. Die vierte Season ist bereits beschlossene Sache.

„Modern Love“ (seit 2019)

  • Genre: Romantik
  • Länge: 2 Staffeln, je 8 Folgen à 30 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Link zu Amazon

Die charmante Anthologie-Serie, basierend auf der gleichnamigen New-York-Times-Kolumne, behandelt alle schönen und traurigen Facetten der modernen Liebe, ob nun zwischen Eltern und ihren Kindern, Liebenden oder guten Freund*innen. „Modern Love“ besticht mit einem beschwingten Erzählfluss und Stars wie Tina Fey, Olivia Cooke, Sofia Boutella und Anne Hathaway. Ob nach Staffel 2 auch eine dritte Season folgen wird, ist noch nicht bekannt.

„Bosch“ (2014–2021)

  • Genre: Krimi, Thriller
  • Länge: 7 Staffeln, je 8 bis 10 Episoden à 45 Minuten
  • FSK: ab 18 Jahren
  • auf Amazon streamen

Das langlebige Amazon-Original erzählt von dem Kriegsveteranen und unkonventionellen Ermittler Harry Bosch (Titus Welliver), der in Los Angeles knifflige Fälle löst und nebenbei seiner düsteren Vergangenheit ins Auge blickt. Seit dem 25. Juni 2021 läuft auf Amazon Prime Video die siebte und letzte Staffel.

„Panic“ (2021)

Um dem tristen Leben der Kleinstadt zu entkommen, hat sich unter den Schüler*innen der Abschlussklasse ein Spiel etabliert. Wer triumphiert, gewinnt den Jackpot von 50.000 US-Dollar – wer verliert, bezahlt im schlimmsten Fall mit dem Leben. Die einzige Regel, die es zu befolgen gibt: Bloß keine Angst zeigen. Obwohl die erste Staffel mit einem Cliffhanger endet, hat sich Amazon gegen eine Fortsetzung entschieden.

„DOM“ (seit 2021)

Polizist Victor Dantas (Flávio Tolezani) hat der Drogenkriminalität den Kampf angesagt. Doch sein Sohn Pedro Dom (Gabriel Leone) bekommt seine Sucht nicht in den Griff und wird schon bald zum meistgesuchten Kriminellen von Rio de Janeiro. Wird es Victor gelingen, nicht nur seinen Sohn, sondern die Stadt vom Kokainhandel zu befreien?

„The Boys“ (seit 2019)

In der bitterbösen Comicverfilmung steht ein berühmtes Superheld*innen-Team bei dem korrupten Vought-Konzern unter Vertrag. Während die Firmenleitung mit Marketingkampagnen für ihr gottgleiches Image sorgt, benehmen sich die „Held*innen“ im Geheimen wie Fieslinge und Psychopath*innen. Eine kleine Gruppe von Normalos lässt sich das nicht länger gefallen und nimmt den aussichtslosen Kampf gegen die quasi unbesiegbaren Supes auf. Die vierte Staffel von „The Boys“ ist bereits beschlossene Sache.

„The Expanse“ (seit 2015)

  • Genre: Science-Fiction
  • Länge: 6 Staffeln, je 6 bis 13 Episoden à 45 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Link zu Amazon

Basierend auf der gleichnamigen Roman-Reihe erzählt die epische Science-Fiction-Serie „The Expanse“ von einer Weltraum-Crew, die mit einer mysteriösen Alientechnologie in Berührung kommt. Die Menschheit hat im 24. Jahrhundert große Teile des Sonnensystems besiedelt und teilt sich in drei konkurrierende Fraktionen auf: Die Erdbewohner*innen, die Marsianer*innen und die sogenannten Belters, Menschen die weit verstreut den Weltraum bevölkern. Schon bald wird der fragile Frieden bedroht. Mit der sechsten Staffel ging die Serie zu Ende.

„Vikings“ (2013–2020)

In der Historienserie erweckt Michael Hirst die brutale und faszinierende Welt der Wikinger zum Leben. Der legendäre Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) stellt sich dem Stammesführer in den Weg, um seiner Familie zu Ruhm und Macht zu verhelfen. Ab der fünften Staffel rücken seine Söhne und ihre Entdeckungsreisen in den Fokus. Mit der sechsten Staffel wurde dieses Kapitel der Wikinger-Geschichte endgültig abgeschlossen, doch auf Netflix geht es mit dem Spin-off „Valhalla“ weiter.

„American Gods“ (2016–2019)

  • Genre: Action, Science-Fiction
  • Länge: 3 Staffeln, je 8 bis 10 Folgen à 60 Minuten
  • FSK: ab 18 Jahren
  • Link zu Amazon

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wünscht sich Shadow Moon (Ricky Whittle) nichts sehnlicher, als seine Frau wiederzusehen. Doch stattdessen wartet der mysteriöse Mr. Wednesday (Ian McShane) auf ihn. Der Fremde verwickelt Shadow in einen spektakulären Kampf der Götter. Diese können nur weiter existieren, wenn Menschen an sie glauben.

„Upload“ (seit 2020)

  • Genre: Tragikomödie, Science-Fiction
  • Länge: 2 Staffeln, 7 bis 10 Folgen à 30 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren freigegeben
  • zum Amazon-Stream

In einer nahen Zukunft können Menschen ihren Geist in ein virtuelles Leben nach dem Tod „hochladen“. Nach einem Autounfall landet der attraktive Partylöwe Nathan (Robbie Amell) in einem Luxus-Jenseits namens Lakeview, wo ihm gegen einen kleinen Obolus alle Wünsche erfüllt werden. Das vermeintliche Paradies hat jedoch seine Schattenseiten und hält einige Skurrilitäten bereit. Die satirische Science-Fiction-Serie stammt von „The Office“-Macher Greg Daniels, der bereits am Drehbuch zu Staffel 3 arbeitet.

„Little Fires Everywhere“ (2020)

  • Genre: Miniserie, Drama
  • Länge: 1 Staffel, 8 Folgen à 60 Minuten
  • FSK: ab 12 Jahren freigegeben
  • auf Amazon ansehen

Basierend auf der gleichnamigen Buchvorlage von Celeste Ng erzählt „Little Fires Everywhere“ die Geschichte zweier Mütter, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Elena Richardson (Reese Witherspoon) lebt mit ihrer Bilderbuchfamilie in einem großen Haus. Mia Warren (Kerry Washington) ist eine Künstlerin, die mit ihrer Teenager-Tochter von Ort zu Ort zieht. Das Leben der beiden Familien beginnt sich zu verflechten, während nach und nach ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

„Star Trek: Picard“ (seit 2020)

  • Genre: Science-Fiction
  • Länge: 2 Staffeln, je 10 Folgen à 40 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren freigegeben
  • Serie bei Amazon anschauen

In der neuen „Star Trek“-Serie kehrt Patrick Stewart in seine Kultrolle als Jean-Luc Picard zurück. Die Geschichte spielt im Jahre 2399, also 20 Jahre nach den Ereignissen von „Star Trek: Nemesis“. Jean-Luc Picard hat die Sternenflotte vor Jahren verlassen und sich in den Ruhestand begeben. Doch eines Tages holt ihn die Vergangenheit ein. Für Trekkies ist die aufwendig gestaltete Serie ein Muss. Die dritte Staffel wurde bereits bestellt, wird aber gleichzeitig die letzte sein.

„Fleabag“ (2016–2019)

  • Genre: Tragikomödie
  • Länge: 2 Staffeln, je 6 Folgen à 25 Minuten
  • FSK: ab 12 Jahren freigegeben
  • Amazon-Stream

Die mehrfach ausgezeichnete Dramedy erzählt von dem Alltag der etwa dreißigjährigen Britin „Fleabag“ (Phoebe Waller-Bridge). Nach dem Tod ihrer besten Freundin gerät sie in eine handfeste Sinnkrise, die ihr bisheriges Leben auf die Probe stellt. Die Serie zeichnet mit schwarzem Humor und tabulosem Scharfsinn das Porträt einer einsamen Frau und enthält viele lustige wie auch nachdenkliche Passagen.

„Undone“ (seit 2019)

  • Genre: Animation, Drama
  • Länge: 2 Staffeln, je 8 Folgen à 25 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • zum Streamen zu Amazon

Die Animationsserie aus der Feder der „Bojack Horseman“-Macher erzählt von einer jungen Frau, die nach einem Autounfall langsam aber sicher den Bezug zu Realität und Zeit verliert und ihre neue Gabe nutzt, um die Wahrheit über eine Familientragödie herauszufinden. Dabei wird das Publikum auf einen schrägen und optisch beeindruckenden Trip geschickt. Seit dem 29. April ist „Undone“ Staffel 2 auf Amazon Prime Video zu sehen.

„Good Omens“ (seit 2019)

  • Genre: Fantasy, Comedy
  • Länge: 1 Staffel, 6 Folgen à 50 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • bei Amazon angucken

Die bestens aufgelegte Miniserie nach dem Kultroman „Ein gutes Omen“ erzählt von dem Dämonen Crowley (David Tennant) und dem Engel Erziraphael (Michael Sheen), die es sich seit Anbeginn der Menschheit auf der Erde gemütlich gemacht haben. Doch eines Tages steht die Apokalypse ins Haus, was die beiden unbedingt verhindern wollen. Dabei machen ihnen göttliche, dämonische und menschliche Mächte das Leben schwer. Eine zweite Staffel wurde seitens Amazon bestätigt.

Dümmer geht immer: Das haben die Amazon-User über Filme zu sagen:

„Doom Patrol“ (seit 2019)

  • Genre: Superheld*innen, Comedy
  • Länge: 3 Staffeln, je 9 bis 15 Folgen à 50 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Link zu Amazon

Der verrückte Wissenschaftler Nile Caulder (Timothy Dalton) und seiner Schützlinge, eine Gruppe von Außenseiter*innen mit besonderen Kräften, werden von der Welt abgestoßen. Als ihr Mentor von dem Bösewicht Mr. Nobody (Alan Tudyk) entführt wird, gehen die fünf auf ein verrücktes Abenteuer. Die dritte Staffel von „Doom Patrol“ startet am 1. Juli.

„Carnival Row“ (seit 2019)

Die aufwendig inszenierte Serie spielt in einer viktorianischen Fantasy-Welt, in der Feen und andere Fabelwesen Seite an Seite mit Menschen leben – was mit sozialen Spannungen einhergeht. Als ein Serienmörder die Stadt unsicher macht, tut sich ein menschlicher Detektiv (Orlando Bloom) mit einer Fee (Cara Delevingne) zusammen. Amazon hat bereits die zweite Staffel in Auftrag gegeben.

„The Man in the High Castle“ (2015–2019)

Die erste Amazon-Originals-Serie entwirft nach einem Buch von Science-Fiction-Visionär Philip K. Dick eine alternative Realität, in der die Nazis und Japan den Krieg gewonnen haben und die Welt regieren. Im Zentrum steht eine Widerstandsgruppe, die einen geheimen Anti-Regime-Film in Umlauf bringt. „The Man in the High Castle“ wurde 2019 mit der vierten Staffel abgeschlossen.

„Tom Clancy’s Jack Ryan“ (seit 2018)

  • Genre: Action
  • Länge: 2 Staffeln, je 8 Folgen à 40 bis 70 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • bei Amazon ansehen

In der Actionserie, die auf Tom Clancys Bestseller-Krimis beruht, erweckt John Krasinski („A Quiet Place“) den titelgebenden Ex-Marine und CIA-Analytiker Jack Ryan zum Leben. Jack macht zusammen mit seinem Team Jagd auf internationale Terroristen, die gefährliche Anschläge auf die Vereinigten Staaten planen. Staffel 3 startet noch im Dezember auf Amazon.

„Sneaky Pete“ (2015–2019)

  • Genre: Krimi
  • Länge: 3 Staffeln, je 10 Episoden à 40 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Spannung auf Amazon

In der Krimiserie von „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston nimmt Trickbetrüger Marius (Giovanni Ribisi), aus Not die Identität seines Mithäftlings Pete an. Nach seiner Entlassung nistet er sich bei Petes Familie ein, nur um in eine noch gefährlichere Lage zu geraten. Die Serie endete 2019 nach der dritten Staffel.

„The Marvelous Mrs. Maisel“ (seit 2017)

  • Genre: Comedy
  • Länge: 4 Staffeln,  je 8 bis 10 Episoden à 50 bis 60 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • zum Amazon-Stream

Die Golden-Globe-ausgezeichnete Serie handelt von einer jüdischen Hausfrau (Rachel Brosnahan), die in den spießigen 1950er-Jahren als Stand-up-Comedian Karriere macht. Kritiker*innen haben die witzigen Dialoge und die elegante Ausstattung im „Mad Men“-Stil gelobt. „The Marvelous Mrs. Maisel“ geht auf Amazon sogar noch in die fünfte Runde.

„Mr. Robot“ (2015–2019)

  • Genre: Drama, Thriller
  • Länge: 4 Staffeln, je 10 bis 13 Episoden à 45 bis 65 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Link zu Amazon

Der psychisch labile und doch geniale Elliot (Rami Malek) schließt sich einer dubiosen Untergrundorganisation um Christian Slater an, um das Finanzsystem zu stürzen. Serienmacher Sam Esmail überzeugt in der preisgekrönten Serie mit innovativen Erzählmustern, einer bedrohlichen Stimmung und Kapitalismuskritik. „Mr. Robot“ ging 2019 mit der vierten und letzten Staffel zu Ende.

Weitere sehenswerte Serien auf Amazon Prime Video

Gaming-Fans aufgepasst: Mit einer Prime-Mitgliedschaft erhältst du jeden Monat auch kostenlose Games!

„The Boys“ gilt auf Prime Video als absolute Top-Serie. Wie gut kennt ihr euch damit aus?

„The Boys“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Amazon-Superheldenserie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.