Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Loki
  4. News
  5. Grandiose „Loki“-Überraschung: Verrückter neuer Thor wurde von Chris Hemsworth gesprochen

Grandiose „Loki“-Überraschung: Verrückter neuer Thor wurde von Chris Hemsworth gesprochen

Grandiose „Loki“-Überraschung: Verrückter neuer Thor wurde von Chris Hemsworth gesprochen
© Disney

Die vorletzte „Loki“-Folge brachte den verrücktesten Thor überhaupt offiziell ins MCU. Und tatsächlich wurde er vom Thor-Star vertont, wie wir jetzt erfahren haben.

Poster Loki Staffel 1

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Folge 5 von „Loki“! –

Das Ende von Folge 4 deutete bereits an, dass Loki in ein neues, noch verrückteres Kapitel eingetaucht ist – und Folge 5 bestätigte dies definitiv! Anstatt durch das Stutzen komplett ausgelöscht zu werden, wurde Loki (Tom Hiddleston) in die sogenannte Leere vor dem Ende der Zeit verfrachtet. Dort wartete auf ihn und die anderen überlebenden Lokis bereits Alioth, eine riesige Wolke, die alles endgültig vernichtet, was sie konsumiert.

Sichert euch bei Disney+ ein Jahresabo und spart so Geld, während ihr keine Marvel-Highlights verpasst

Die anderen Lokis brachten die uns bekannte Variante deswegen am Anfang der Folge in ihrem Untergrundbunker in Sicherheit. Direkt vor ihrem Abstieg war bereits der Thanos-Helikopter als ein tolles Easter Egg zu sehen und während die Kamera durch das Erdreich in den Bunker gleitet, sehen wir als weitere ziemlich offensichtliche Anspielung Thors Hammer Mjölnir – und kurz darauf das sicherlich beste Easter Egg der ganzen bisherigen Serie, das einige Zuschauer*innen aber vermutlich nicht erkannt haben: Throg, der Thor-Frosch.

Ja, in dem Glas im Erdreich steckt tatsächlich eine Frosch-Version von Thor, die versucht, schreiend herauszuspringen. Throg ist nur kurz zu sehen, doch der rote Umhang und die Flügel an seinem Helm sind eindeutig zu erkennen. Damit hat es jetzt offiziell die garantiert verrückteste Interpretation des nordischen Gottes ins Marvel Cinematic Universe (MCU) geschafft.

Was uns in Staffel 2 von „Loki“ erwartet und was das Ende für die Zukunft des MCU bedeutet, verraten wir euch in unserem Video:

Chris Hemsworth sprach tatsächlich Throg in „Loki“

Die großartigen Nachrichten zum ersten MCU-Auftritt von Throg (zusammengesetzt aus „Thor“ und „Frog“, dem englischen Wort für Frosch) hören da aber noch nicht auf: Regisseurin Kate Herron bestätigte im Gespräch mit For All Nerds, dass der klassische Thor-Darsteller Chris Hemsworth tatsächlich auch die grüne, hüpfende Version vertonte:

„Wir haben dafür Chris Hemsworth aufgenommen, nur am Rande bemerkt. […] Seine Stimme macht das ‚Ahhh!‘. Das ist eine völlig neue Aufnahme. Nicht recycelt. Er hat das aufgenommen.“

„Loki“-Autor Eric Martin enthüllte zudem bei Twitter, dass es eine weitere Szene mit Throg gab, die es allerdings nicht in die Serie schaffte:

„Comic-Fans werden den Frosch des Donners in diesem Glas bemerken. Wir hatten tatsächlich eine Szene für das Zeit-Theater in Folge 1 gedreht, wo Loki von Frosch-Thor gehauen wird, mussten es aber herausschneiden, um alles in Bewegung zu halten. Wirklich schade, denn Tom [Hiddleston] war verdammt lustig.“

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

In dem Zeit-Theater in Folge 1 wurden Loki von Mobius M. Mobius (Owen Wilson) neben Erinnerungen auch Ereignisse gezeigt, die in seiner normalen Zeitlinie noch stattgefunden hätten. Ob der Throg-Auftritt ebenfalls eine Aufnahme ist oder er in dem Raum physisch auftaucht und Loki verhaut, geht aus dem Tweet leider nicht hervor. Alle Fans würden die Szene aber sicherlich gerne sehen und wenn wir schon einen längeren Zemo-Tanz erhalten haben, sollte es doch hoffentlich auch mehr Throg noch zu uns schaffen.

Das ist Throg: Wie ein Mensch zum Frosch des Donners wurde

Throg ist in den Comics Teil von Erde-97161, auf der die Pet Avengers agieren, also tierische Versionen der Marvel-Held*innen. Allerdings stammt der mächtige Frosch hier nicht von Asgard, sondern war einst ein Mensch namens Simon Walterson. Nachdem er auf tragische Art seine Frau und ihr ungeborenes Kind verloren hatte, fand Simon eine Hexe, durch die er mit seiner verstorbenen Frau im Jenseits sprechen konnte. Allerdings war er nicht dazu in der Lage, die Hexe zu bezahlen, die ihn daraufhin zur Strafe in einen Frosch verwandelte.

In dieser Gestalt schloss sich Simon im Central Park in New York City einer Gruppe Frösche an und bekam den Namen Puddlegulp verpasst. Zufällig befand sich der echte Thor aus Asgard in der Nähe, der tatsächlich ebenfalls in einen Frosch verwandelt worden war. Zum Glück für die Frösche, schließlich entbrannte zwischen ihnen und einer Gruppe Ratten ein Krieg, bei dem Thor trotz seiner Froschgestalt als mächtiger Krieger eine wichtige Verstärkung war.

Noch mehr „Loki“-Easter-Eggs liefern wir euch hier:

Bilderstrecke starten(61 Bilder)
„Loki“: 59 Easter Eggs und Anspielungen in der MCU-Serie

Letztlich verließ Thor die Frösche wieder, bei seinem Abschied trat eine der Ziegen, die seinen Streitwagen zieht, aber auf den Hammer Mjölnir, wodurch ein kleines Stück absplitterte. Puddlegulp alias Frosch-Simon konnte dieses aufheben, wodurch sich der Splitter in einen Mini-Hammer verwandelte, der den Namen Frogjolnir erhielt. Durch diesen gelang es Puddlegulp wiederum, sich in Throg, den Frosch des Donners, zu verwandeln.

Ihr seht also, wir haben nicht übertrieben, als wir dies als die verrückteste Iteration von Thor bezeichnet haben. Während sich die Frage aufdrängt, was die Marvel-Autor*innen eigentlich alles rauchen, können wir und etliche Fans natürlich nur unsere Freude darüber ausdrücken, dass es Throg jetzt ins MCU geschafft hat.

Wobei wir selbstverständlich die Hoffnung haben, dass es bei seinem kurzen Auftritt als Easter Egg nicht bleibt. Schließlich verdienen Throg und die Pet Avengers deutlich mehr, wenn schon nicht eine eigene Filmreihe, dann doch mindestens eine ganze Serie. Entsprechend drücken wir die Daumen, dass das Multiversum uns diese großartige Geschichte ins MCU bringt. Zunächst einmal erwartet uns aber am 14. Juli 2021 auf Disney+ die letzte Folge der ersten Staffel von „Loki“. Hoffentlich mit mehr Throg.

Ob nun als Frosch oder normal: Welches Mitglied der Avengers ist euch am ähnlichsten? Findet es heraus!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.