Alle Bilder und Videos zu Klondike

Filmhandlung und Hintergrund

Dreiteilige Minserie von 270 Minuten Spieldauer, ein hübsch ausgestattetes Freundschaftsdrama vor den historischen Kulissen der wahrhaft denkwürdigen und hier noch in mildem Licht geschilderten Ereignisse des Yukon-Goldrausches. Es gibt die üblichen Gut-Böse-Konflikte, auch für eine keusche Romanze findet sich Platz, etwas kürzer kommt das „Indianerproblem“. Kein neuer „Hell on Wheels“, aber für Westernfans allemal...

Im späten 19. Jahrhundert machen Berichte von gewaltigen Goldvorkommen am Klondike River in Alaska die Runde. Auch die beiden Studenten Bill und Epstein lassen sich vom Goldrausch anstecken und ziehen wie tausende weitere Glücksritter in die unerschlossene Wildnis, um zum erhofften Reichtum zu kommen. Zuvor allerdings müssen sie allerhand Gefahren und Hindernisse überwinden, wie etwa die feindliche Natur, reservierte Indianer, harsche Klimabedingungen, und jene zahlreichen Gauner und Halsabschneider, die nur auf ihre Chance warten.

Im späten 19. Jahrhundert folgen die Studenten Bill und Epstein dem Ruf des schnellen Goldes nach Alaska. Der historische Goldrausch dient als Hintergrund eines aus einer TV-Miniserie kromprimierten Westerndramas.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Klondike (2 Discs) Poster

Klondike (2 Discs)

Bei Amazon
Klondike (3 Discs) Poster

Klondike (3 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Dreiteilige Minserie von 270 Minuten Spieldauer, ein hübsch ausgestattetes Freundschaftsdrama vor den historischen Kulissen der wahrhaft denkwürdigen und hier noch in mildem Licht geschilderten Ereignisse des Yukon-Goldrausches. Es gibt die üblichen Gut-Böse-Konflikte, auch für eine keusche Romanze findet sich Platz, etwas kürzer kommt das „Indianerproblem“. Kein neuer „Hell on Wheels“, aber für Westernfans allemal ein Tipp.

Kommentare